2 Fragen zum Kiga-Platz

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternchen190881 27.03.06 - 13:55 Uhr

Hallo zusammen,

Ich bin jetzt in der 19.SSW, mache mir aber dennoch schon Gedanken, wie es mal mit dem Kindergarten werden soll.

Dazu meine Fragen an euch:

1. Wann sollte man sein Kind dort anmelden?

2. Muss das Kind in der Stadt/Gemeinde in den Kiga gehen, wo es auch wohnt / gemeldet ist? Das würde nämlich bei uns einige Probleme aufwerfen.
Sprich:

Wir wohnen in Ort A.
Meine Eltern, bei denen das Kind zu der Zeit den Vormittag verbringen wird, wohnen in Ort B.
Und arbeiten gehe ich in Ort C.

Vielen Dank für eure Antworten im voraus.

Lieben Gruß
Sunny

Beitrag von lady_chainsaw 27.03.06 - 14:02 Uhr

Hallo Sunny,

das ist alles total unterschiedlich!

Bei uns hier (Berlin/Brandenburg) muss man bis Ende Februar (?) den Antrag für das Kindergartenjahr, das im Sommer dann beginnt, abgegeben haben.

Es ist so, dass der KiGa in der Stadt sein sollte, in der Ihr gemeldet seid. Aber es gibt wohl auch die Möglichkeit, das Kind in einem anderen KiGa unterzubringen, wenn die Stadt/Gemeinde dem zustimmt (z.B. hier stimmt unsere Gemeinde nicht zu, das Kind in Berlin unterzubringen, wenn es noch freie Plätze in Brandenburg gibt) - hat wohl was mit finanziellen Förderungen/Unterstützungen zu tun #gruebel

Gruß

Karen

Beitrag von mausi1982051082 27.03.06 - 14:18 Uhr

Hallo Sunny,
also bei uns war das auch ein bisschen schwierig. Wir haben erst im Ort A gewohnt, wo ich auch arbeite. Habe dort meinen kleinen angemeldet als er drei Monate alt war. Er ging dann ab dem 01.12.05 im Ort A in die Kita. Wir sind dann aber im Janur nach Ort B gezogen. ICh wollte meinen kleinen aber im Ort A lassen, weil ich dort auch arbeite. Wir mussten dann einen Antrag auf Kostenübernahme im Ort B stellen. Die haben sich natürlich seht schwer getan dem Antrag zuzustimmen. In dem Ort wo wir jetzt wohnen, gibt es aber keine Kita die Kinder ab einem Jahr nimmt ich hätte ihn dann zu einer Tagesmutter geben müssen. Und das wollte ich nicht. Nach langem hin und her haben wir dann die Kita im Ort A bekommen. Wir haben nämlich auf unser Wunsch und Wahlrecht bestanden. Uns außerdem ging mein kleiner ja schon im Dezember dort zur Kita. Und ihn nach einem Monat wieder rausreißen fand ich nicht so gut.
Er fühlt sich super wohl in der Kita.

Gruß
Steffi + Emil 13.12.04

Beitrag von dotima 27.03.06 - 15:50 Uhr

Aber kurz gesagt ... in der 19.SSW brauchst du dir noch keine Gedanken über den Kindergarten machen!

Die nehmen erst Anmeldungen, sobald das Kind 2. Jahre alt ist - anders bei der Kinderkrippe. Bei der muss man sich schon anmelden, wenn man schwanger ist, so hat man gar keine Chance!! Auf jeden Fall in München ...

wenn du aber -wie du schreibst- den Kindergarten meinst, dann warte noch 2 Jahre!!! ;-)

Beitrag von jusudi73 27.03.06 - 20:38 Uhr

Hallo Sunny,

das ist wirklich total unterschiedlich.
Ich habe kurz vor der Geburt mal bei einigen Einrichtungen angerufen und nachgefragt.

Dabei kam folgendes raus:

1. im katholischen Kindergarten musste ich ihn mit 6 Monaten anmelden

2. im evangelischen erst mit 2 Jahren

3. im städtischen Kiga auch erst mit 2

4. im evangelischen im anderen Stadtteil auch mit 6 Monaten, wobei mir da gesagt wurde, dass wir keine Chance hätten, weil wir im falschen Stadtteil wohnen. Da müsste schon ein großer Kindermangel in dem Stadtteil sein, dass man auf andere Stadtteile ausweichen müsste

Im Nachhinein habe ich auch in einem anderen Stadtteil die Chance auf einen Platz gehabt, weil dort ein Kindermangel herrschte. Ich wollte aber für meinen Sohn lieber einen Platz bei uns hier (auch wegen späterer Freundschaften und so) und habe jetzt wirklich riesiges Glück gehabt!

Auch spielt eine Rolle, wann ein Kind geboren ist.
Meiner ist im Juli 03 zur Welt gekommen und da ist die Chance sehr schlecht mit 3 einen Platz zu bekommen, da ja alle Kinder von Januar - Juni noch vor Deinem Kind dran sind.

Ich würde mich in einigen Kindergärten erkundigen und dann anmelden. Dein Kind dürfte ja ein ähnliches Geburtsdatum wie meines haben (wenn ich richtig gerechnet habe). Wenn Du also in einer größeren Stadt wohnst, wird es bestimmt für Dich auch nicht einfach einen Platz zu bekommen. Auf dem Dorf ist das wohl nicht soo ein großes Thema.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Viele Grüsse
Julia und Vincent (*07.07.2003)