35. SSW: Baby hat sich in BEL gedreht!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sappho2001 27.03.06 - 15:34 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Heute war ich außer der Reihe im KKH. Dieses Mal, weil im Laufe des WE mein Blutdruck immer höher geklettert ist :-[
Weil der schon bei der letzten Untersuchung am Do. grenzwertig war, sollte ich unbedingt kommen, sobald er zu Hause auch zu hoch wird. Also bin ich heute früh nach Großhadern - hab ja sonst nix zu tun! #augen
Erstmal gabs Entwarnung: Blutdruck war dort zwar auch grenzwertig (145/95), aber zum Glück kein Eiweiß im Urin und Blutwerte ok. Auch CTG war gut. #schwitz

Trotzdem wurde vorsichtshalber nochmal ein Doppler gemacht, um die Versorgung zu prüfen.
Und da traf mich (und ehrlich gesagt auch die Ärztin!) fast der Schlag: Zuerst suchte die Ärztin das Köpfchen unten am Beckeneingang, also da, wo es seit der 24. SSW und noch am Donnerstag lag. Und suchte und suchte und suchte... Was sie da fand, sah irgendwie gar nicht nach Kopf aus: Es waren die beiden Füßchen!!! Der Kopf fand sich dann schon auch noch: Links oben direkt unter dem Rippenbogen!!!! #schock#schock#schock
Will heißen: Megan hat das fast Unmögliche geschafft: Einen Purzelbaum in der 35. SSW! Dummerweise in die falsche Richtung! Jetzt hockt sie im Bauch. Schöne Schei... #heul#heul
Dabei hatte die FÄ doch schon vor 3 Wochen gesagt, dass das Köpfchen jetzt so fest im Becken sitzt, dass sie sich nicht mehr drehen kann. #schmoll
Von wegen! Meine Maus hat wohl gedacht, dass sie uns beweisen muss, dass sie es doch schafft... Irgendwann in den letzten 4 Tagen muss sie die Rolle gemacht haben. Aber ich habs echt nicht gemerkt. Da ich aber die Tritte in den letzten 2 Tagen nicht mehr an der selben Stelle gespürt habe, denk ich mal, dass es am Do oder Fr. war. Daher war mir am WE auch so oft übel: Das Köpfchen drückt voll auf den Magen :-%
Jedenfalls hat sie nun lt Ärztin nicht mehr viel Zeit, es sich nochmal anders zu überlegen. Bis zur 37. SSW sollte sie wieder in SL liegen, sonst muss sie wohl oder übel per KS geholt werden. #heul Und den machen die Ärzte (und ich natürlich auch...) bei meinem Übergewicht (135 kg) natürlich nur sehr, sehr ungern. :-(
Ach Mist! Irgendwie bleibt mir nix erspart! Als ob SS-Diabetes, erhöhtes Gestoserisiko etc. nicht reichen würden! Ich dachte immer, dass wenigstens die Kindslage stimmt... :-[
Wie hoch sind die Chancen, dass sich Madame nochmal dreht? Bin ja immerhin schon 34+4 SSW. Dass sie sich gerade erst gedreht hat, spricht ja immerhin dafür, dass sie NOCH genug Platz hat. Aber wer weiß, wie lang noch! #kratz
Hat sich bei einem von euch das Kleine noch so spät gedreht?
Ach Mann! #heul#heul#heul


Sandra
mit #baby Megan Emily (falschrum:-() im Bauch (35. SSW) #liebe

Beitrag von julu1982 27.03.06 - 15:40 Uhr

Hi

unsere 1. Tochter hat sich in der 37.ssw erst gedreht. Ich habe das selbe Problem wie du meine kleine hat sich nämlich gestern morgen gedreht was man eindeutig beobachten konnte.

Gruß Julia

Beitrag von hebigabi 27.03.06 - 15:50 Uhr

Mein Neffe hat sich 4 Tage vorm Termin gedreht - allerdings hatte meine Schwester auch keinen KS-Termin im Nacken, denn sie hätte es auch beim 1. spontan versucht.

Dazu braucht man allerdings auch ein Krh, dass es KANN, alles anderen machen nämlich meist deswegen einen KS oder raten dazu, weil sie nicht mehr in der Lage sind auch BEL-Kinder spontan zu entwickeln.

Liebe Grüße von

Gabi

PS: Wenn sie sich jetzt erst gedreht hat bin ich eh ganz optimistisch, dass sie sich auch nochmal zurück dreht- den Platz scheint sie nämlich noch zu haben.

Beitrag von katalin 27.03.06 - 15:53 Uhr

Hallo Sandra,

versuche ruhig zu bleiben! Mir ist genau das passiert - mein Oscar lag seit der 29. SSW in Schädellage und in der 35. SSW wurde beim Ultraschall festgestellt, dass er in BEL saß!!!Er hat sich also auch erst in der 35. SSW falsch gedreht - ich habe es auch nicht gemerkt, fühlte aber seit dem Tag vor der Untersuchung die Tritte an einer anderen Stelle! Meine FÄ war dann auch besorgt und redete von evtl. äußerer Wende und Sectio und ich war völlig fertig! Ich kam heim und habe nur geweint, mein Freund musste mich lange trösten. Am nächsten Tag telefonierte ich mit meiner Hebi und die fragt mich gleich, ob ich Streß hatte... und ja, an dem Tag, als sich Oscar wahrscheinlich drehte hatte ich mage psychischen Streß und es ging mir sehr schlecht! Die Hebi meinte, das spüren die Kleinen und dass Oscar dann auch gestresst gewesen sein könnte. Sie riet mir, zur Ruhe zu kommen und schwimmen zu gehen, weil die Schwerelosigkeit im Wasser Kinder manchmal bewegen würde, sich zu drehen. Habe ich auch gemacht, habe aber keine Drehung Oscars bemerkt... Am nächsten Tag hatte ich Geburtsvorbereitungskurs und ich war ganz entspannt und Oscar ganz lebhaft in meinem Bauch... danach hat die Hebi meinen Bauch abgetastet und stellte fest, dass mein Kleiner wieder 100% mit dem Kopf nach unten liegt! Sie meinte auch, dass er noch sehr viel Platz hätte und dass sich Babys, die sich so spät falsch drehen können auch wieder zurück drehen können und meistens auch tun, wenn sie schon lange richtig lagen eigentlich! Ich war so happy und seitdem liegt Oscar auch wieder brav in Schädellage und rutscht hoffentlich bald ganz fest ins Becken!
Also,versuche, Dich nicht verrückt zu machen und entspanne Dich! Ich drücke Dir die Daumen!!!
Liebe Grüße, Claudia

Beitrag von minimaus1974 27.03.06 - 15:50 Uhr

hallo sandra
es ist nicht unwahrscheinlich das sich deine süsse doch wiede rumdreht, man sagt immer wenn sie einmal richtig rum gelegen haben, dann nehmen sie früher oder später diese position wieder ein. bei meiner ex schwiemu wars damals so das sich ihr jüngster sohn WÄHREND der geburt in bel gedreht hat und dann ein ks gemacht werden musste. also lass den kopf nicht hängen..nichts ist unmöglich;-)

lg micki

Beitrag von mica2406 27.03.06 - 16:48 Uhr

Hallo!
Meine Frauenärztin erwähnte im Zusammenhang mit BEL die "Moxatherapie" - ich glaube, das hat was mit Akkupunktur zu tun. Wird ab 36. oder 38. SSW durchgeführt. Das soll das Baby animieren, sich doch noch richtig zu drehen. Mehr als das Stichwort weiß ich leider nicht, da ich erst in der 28. Woche bin.
LG

Beitrag von monique_15 27.03.06 - 18:12 Uhr

Liebe Sandra,

willkommen im Club ;-)

Mir ging es ganz genau so wie dir - nur dass mein Blutdruck in dieser SS okay ist (er war in der ersten zu hoch).
Mein Murkel hat sich nach der 36. ssw in alle Richtungen zu drehen begonnen. Quer, falschrum, wieder quer... alle Varianten.

Meine FÄ blieb total cool und bot mir eine Wette an: Wenn ein Kind schon einmal in Schädellage gelegen hat, dreht es sich vor der Geburt auf jeden Fall wieder in Schädellage. Sie habe es noch nie anders erlebt.
Ich hab die Wette nicht angenommen und mir noch schnell ein KH gesucht, das auf Hintern-Zuerst-Geburten spezialisiert ist. Der Arzt dort meinte auch noch, dass höchstwahrscheinlich die Nabelschnur zweimal um den Hals gewickelt ist und sich das Kind nicht mehr drehen kann (er hat auch eine äußere Wendung versucht, ohne Erfolg). Ich war echt traurig, auf KS war ich so überhaupt nicht gefasst. Aber der Arzt meinte, wir könnten ruhig trotzdem normale Wehen abwarten und dann erst entscheiden, ob ein KS nötig ist oder nicht.

Tja, was soll ich sagen. Am ET -3 war ich wieder bei meiner FÄ, und der Zwerg lag ganz unschuldig in Schädellage! Ich hatte nichts von der Drehung gemerkt (vorher hab ich's immer mitbekommen).
Meine FÄ grinste nur müde und sagte: "Hab ich doch gesagt."

Also, ich würd sagen: Wenn du keine echte Gestose hast, sondern "nur" hohen Blutdruck, dann lass dich nicht zu einem KS überreden. So lange die CTGs okay sind, geht es deiner Kleinen gut! Warte noch so lange wie möglich ab. Bestimmt dreht sich dein Baby auch nochmal um.

Liebe Grüße,
Monique (ET + 1, und immer noch SL ;-) )