Arbeit - Kopfschmerzen und mir ist einfach alles zuviel!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von igeline7 27.03.06 - 16:05 Uhr

Hallo,

wollte mal hören ob es nur mir so sch... geht, oder ob hier auch die eine oder andere ist, die von den gleichen Beschwerden geplagt wird.

War vor kurzem schobmal zwei Wochen krank geschrieben und heute morgen konnte ich schon wieder zum Arzt laufen.

Habe Kopfschmerzen (fast täglich), schon Akupunktur und alles mögliche dagegen ausprobiert, aber bisher noch kéine Besserung in Sicht #heul

Seit knapp einer Woche tut mir mein Steißbein noch sch... weh. Kann nicht auf harten Stühlen sitzen, mich gar nicht mehr richtig bewegen #heul

Verstehe das alles nicht.

Mein AG ist natürlich überhaupt nicht begeistert von meinen Krankmeldungen. Kann ich natürlich verstehen, aber mir geht's wirklich scheiße.

Glaube ehr, dass die sich auf der Arbeit jetzt noch das Maul über mich zerreissen... Das ich mich sooo anstelle usw...

Geht's euch auch so?

Liebe Grüße

Igeline7 + #ei 20.SSW

Beitrag von elaine 27.03.06 - 16:13 Uhr

hallo nadine,

also wenn du dich gar nicht aufraffen kannst, dann sprich mit deinem FA über ein Beschäftigungsverbot.

das wird deinen AG zwar gar nicht gefallen,aber ich habe das bei meiner 1 SS auch machen müssen,da war ich ab dem 4. monat krankgeschrieben.

deine gesundheit geht ja nunmal vor.

jetzt in meiner 2 SS bin ich ja eh daheim,aber würde es wenn dann wieder tun.

oder lass dich vom arzt auf 4 std. runterstufen.man kann mit den ärzten ja reden.

wenn du schon soviel probiert hast, wie du schreibst dann halte ich persönlich das für sinnvoll.

lg elaine mit louis 33 SSW und lene 5,5 jahre

Beitrag von igeline7 27.03.06 - 16:23 Uhr

Ich bekomme nun einen Termin bei einem Schmerztherapeuten gemacht.

Da werde ich dann erstmal hingehen.

Hab so ein schlechtes Gewissen gegenüber meinem AG.

Auf der anderen Seite würde ich es auch nie gedankt bekommen, wenn ich mich jetzt dahin quäle, eher im Gegenteil: Sie würden mir noch versuchen einen reinzuwürgen. Hab's schonmal mitgemacht, als ich auf Krücken zur Arbeit bin.

Weiß echt nicht was ich machen soll... #schwitz

Beitrag von elaine 27.03.06 - 16:27 Uhr

dann versuche auch noch den schmerztherapeuten dich zu heilen,vielleicht bringt es ja was,drücke dir die daumen.

aber mach dir kein schlechtes gewissen wegen deinem AG.
ich weiß das ist leichter gesagt,aber es dankt dir keiner.und wenn du nur kopfschmerzen hast und nicht bei der sache bist-kannst du keine 100 % leistung vollbringen.

lg elaine

Beitrag von julii 27.03.06 - 16:15 Uhr

Hallo,

was soll ich sagen- ich kenne das.

War 5 Wochen wegen starker Unterleibsschmerzen krankgeschrieben.

War 2 1/2 Wochen arbeiten, hatte dann 2 Tage Urlaub.

Nun bin ich die 2. Woche wegen übler Grippe krankgeschrieben.

Hinzu kommt bei mir noch, übler Stress. Tagesgeschäft muss jeden Abend erledigt sein, neue Kollegin muss eingearbeitet werden, haben 1 Computer zusammen und müssen nach 8 Std. Feierabend machen.

Ich kann auch nicht mehr #heul#heul#heul

Lg Nicole mit #sternchen und #baby Finn 24 SSW