meine ehemals beste Freundin und ihr "neues" Baby (länger!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 27.03.06 - 17:14 Uhr

Hey und einen schönen Nachmittag!

Also meine ehemals beste Freundin hat am Samstag ihr 3 Kind bekommen (nachdem sie vor3 Jahren Zwillinge bekommen hat --> eins davon ist gestorben!).
Nun muss ich sagen, dass wir seit knapp 2 Jahren keinen Kontakt mehr haben, erfahre alles immer nur von meiner anderen Freundin #aha!

Selbstverständlich habe ich mich dazu entschlossen ihr eine Glückwunschkarte betreffs "neuem" #baby zu schicken. Naja und bei der Gelegenheit bin ich am überlegen, ihr vielleicht extra ein paar Zeilen beizulegen.
Wir hatten "damals" einen riesigen Zoff, sie hatte ihr Kind nicht richtig im Griff und ich habe mich wohl bissel zu sehr eingemischt #kratz! Jedenfalls einerseits fehlt sie mir schon und andererseits lebe ich seit der "Funkstille" wesentlich ruhiger :-)!

Was würdet ihr machen? Nochmal Kontakt aufbauen oder die Sache ruhenlassen? Muss dazu sagen wir kennen uns seit 20 Jahren und hatten schon öfter dolle Streit, wobei die Versöhnung zu 90% immer von mir ausging :-(!

Also bitte gebt mir einen Tipp wie ihr die Sache angehen würdet!

#danke, Nudelmaus

Beitrag von olleelse 27.03.06 - 17:22 Uhr

Hallo !
Ich glaube ,ich würde ihr eine Glückwunsch Karte schicken und einfach reinschreiben, daß sie sich ja mal wieder melden kann. Das war dann immerhin schonmal ein Angebot Deinerseits und was sie dann draus macht.. Daran siehst Du dann auch wie wichtig ihr eure Freunschaft ist. Ich drück Dir die Daumen , daß sie sich dann einfach mal meldet .
Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen
Liebe Grüße

Beitrag von nudelmaus27 27.03.06 - 17:32 Uhr

#danke für deine Antwort und deinen Vorschlag,

allerdings hatte ich meiner Freundin (der Dritten im Bunde) vor ein paar Wochen gesagt, sie könne der betreffenden "Ex-Freundin" ausrichten, wenn sie mag kann sie sich gern bei mir melden! Sie hat darauf gesagt, vielleicht später. Es war wohl nicht böse gemeint, sie war sich eher unschlüssig!
Dazu zu sagen, dass ich das Letzte Mal die Freundschaft beendet habe.

Was soll ich nun machen, hmm?!

Nudelmaus

Beitrag von bine3002 27.03.06 - 17:29 Uhr

Wenn Du sie vermisst, dann ist das ein ehrliches Gefühl, was Du ihr ruhig schreiben kannst. Also eine Glückwunschkarte und ein paar Zeilen dazu. Und dann abwarten. Entweder sie meldet sich oder eben nicht.

Beitrag von oxisahne 27.03.06 - 17:30 Uhr

Also ich würde aus ANstand eine Karte schicken und zur Geburt gratulieren.

Meines Erachtens ist das schon eine Angebot von dir. Dann sollte Sie an der Reihe sein.
Tut sich Ihrerseits dann nichts, kann ihr die Freundschaft nicht soooo wichtig sein. Klingt zwar hart, aber sehe ich so. ( Zu mal es bei euch nicht der erste Streit ist)
Freundschaft besteht aus beiderseitigem Geben und Nehmen! ;-)

Lg Oxana & Wurm 27. SSW

Beitrag von amedia33 27.03.06 - 17:46 Uhr


Hallo,


eine Karte würde ich ihr auch schicken , vielleicht mit dem Vermerk melde Dich ruhig mal .
allerdings solltest du vielleicht im Gegenzug abstand nehmen von Erziehungsratschlägen , so habe ich das jetzt jedenfalls verstanden.

Kinder muss man auch nicht unbedingt im GRIFF haben;-)
Sowas stellt jede Freundschaft auf eine harte Probe.

Lieben Gruß Ivonne

Beitrag von nudelmaus27 27.03.06 - 17:56 Uhr

Hey und danke,

ich habe mich sicher bissel blöd ausgedrückt mit Kinder im Griff haben. Aber es war halt beispielsweise so, dass sie schnell mal in die Disco gegangen ist, obwohl ihr Kind im Krankenhaus lag und dass sie es andauernd zu Ihrer Mutter abgeschoben hat usw.

Damit kam ich halt nicht klar und hab mich deshalb distanziert bzw. letztendlich den Kontakt nach einem langen Gespräch abgebrochen!

Nudelmaus

Beitrag von amedia33 27.03.06 - 18:14 Uhr


Hallo,

das ist natürlich heikel, dann hast Du als gute Freundin sehr wohl das recht sie darauf anzusprechen .

Das muss eine Freundschaft aushalten können.


Gruß Ivonne

Beitrag von anita_kids 27.03.06 - 20:05 Uhr

hallo,

ich denke, dass es reichen sollte, wenn du ihr eine *glückwunsch-karte* schickst, damit sollte sie eigentlich wissen, dass sie dir nicht egal ist...wenn ihr das als ansporn nicht reicht, sich zu melden (schon um sich zu bedanken), dann kann ihr eure freundschaft nicht so wichtig sein (was es eh den anschein macht, da versöhnungen zu 90% von dir ausgingen).

lg anita mit #babynr.4 22+1 im bauch