An alle Erstgebärenden: Hier ist der Memmen-Klub!! :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von inese 27.03.06 - 17:33 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren!
Hier ist Ines und ich wollte mal fragen, wie es Euch so geht..in der 6. und 7. und 8. SSW....
Habt ihr auch manchmal Übelkeit, Bauchweh, Brustspannen, Heulanfälle, große Freude, Angst??
Bei mir mischt sich das gerade alles so seltsam, und ich hatte heute morgen den großen Weltschmerz. Nun besser. Übermorgen Termin FÄ wg. Ultraschall und 1. Vorsorgeuntersuchung. Bin ganz hibbelig.
Habt ihr auch manchmal jetzt schon Angst vor dem, was auf euch zukommt..so mit Kugelbauch? Finde es total schön, dass ich SS bin, habe am Anfang geheult vor Glück, konnt es kaum fassen...
Nun mache ich mir aber Sorgen...und frage mich, wie alles werden soll...
Habe Mann, der noch kein Geld verdient...bis Baby da ist, aber hoffentlich schon..selbst bin ich im Examen. Vielleicht ist das der Grund, warum ich bisserl Angst habe? Weil nix mit "superabgesichert"....und außerdem reagieren meine tollen Freundinnen ganz skeptisch.. "Hättet ihr nicht noch warten können, bis ihr Geld verdient?"..und "War es Wunschkind?" Ich hasse diese Fragen!!! ES IST WUNSCHKIND! Man wird echt von außen total verunsichert und als Idiot dargestellt, weil man Baby erwartet! Ich freu mich aber drauf, ätschebätsche!!! Glaube, Freundinnen sind auch neidisch: Eine gerade Schluss mit Freund, andere wollte vor mir SS sein, die hatte schon mit Hochzeit so Konkurrenzgedanken. Wie ätzend. Sollte mir echt bessere Freundinnen suchen...bzw. andere alte Kontakte wieder auffrischen.
LG danke fürs Lesen..
Ines#bla

Beitrag von montee11 27.03.06 - 17:44 Uhr

Hallo Ines,

erstmal #liebe-lichen Glückwunsch zur SS.

Bei uns war es ähnlich, allerdings hab ich gearbeitet und mein Mann hatte noch die Diplomarbeit vor sich. Wir haben uns gedacht: egal - das haben noch ganz andere Leute mit ganz anderer finanzieller Situation geschafft. Und alles ist gut gegangen. Er hat jetzt einen Job und ich kann meine baldige Mutterschaft geniessen.

Wenn du es so siehst, gibt es nie den perfekten Zeitpunkt für ein #baby. Man kann immer irgendwelche "Ausreden" finden.
Das wichtigste was das Kleine Wurm braucht ist immerhin gaaaaaanz viiiiiiiiiel#liebe#liebe#liebe.

Ich war die erste Zeit hypernervös #augen wenn ich zum Arzt musste - das legt sich aber. Jetzt geht das Bauchgrummeln wieder los wenn ich an die Geburt denke - einmal #freu dann wieder#gruebel dann #schock. Das ist wohl ganz normal.

Schönes kugeln noch!

Mona + #baby 37. SSW

Beitrag von dasissjakompliziert 27.03.06 - 17:42 Uhr

Hallo Ines!
Ich kenne das voll gut: heut morgen hab ich kein Frühstück reinbekommen,dafür war mir schelcht und weinerlich; auf Arbeit hätt mich nur jemand schräg anquatschen müssen, dann hätt ich geheult; habe totale Zukunftsängste, kann kaum ruhig schlafen (weil sich bei uns durch die Schwangerschaft auch ein räumlicher Wechsel ergeben wird, sprich Umzug..)
bin ja eh nah am Wasser gebaut, aber derzeit besonders, das Ziehen im Bauch ist voll ekelig..

Hab mir in der Apo einen Schwangerschaftstee mischen lassen, den ich dann abholen werde-mal schauen, ob der mich ruhiger macht..

Lieben Gruß,Katrin

Beitrag von tanste 27.03.06 - 17:44 Uhr

Hallo Ines,

mir geht es auch so, oder sagen wir mal ähnlich. Mein Mann hat noch keinen festvertrag und ich bin in 3 monaten arbeitslos, also noch vor dem mutterschutz.

das mit der angst während der schwangerschaft ist ganz normal, hab ich zumindest auch. mir ist es den ganzen tag schlecht und ich hab kreislaufprobleme, bin jetzt schon seit 2,5 wochen krank geschreiben, nächste woche muss ich wieder, mal sehen ob es klappt.

ich denke man kann vieles planen, aber wie will man sich denn gegen alles rüsten, was noch im leben so passieren kann, ich würde sagen gar nicht. erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

kopf hoch!

LG tanste mit #ei 10.SSW

Beitrag von dezember05 27.03.06 - 19:36 Uhr

hallo ines,

was du da schreibst kommt mir irgendwie bekannt vor! #augen Widerlich so was und nicht zu verzeihen meine ich. Ich habe meine Konsequenz aus dem Verhalten solcher Menschen gezogen und derartige Kontakte schlichtweg eingestellt, weil ich das schlichtweg auch nicht mehr mit mir geschehen lassen wollte!

karo