Kommunion meiner Nichte....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von v2a 27.03.06 - 18:05 Uhr

Hallo-
ich hoffe auf ein paar Tipps, da ich ziemlich in der Zwickmühle bin.
Meine Nichte hat im Mai Kommunion- allerdings ist diese am Vatertag- und da fahren wir traditionell (seit 8 Jahren) mit Freunden nach Österreich (die ganze Woche).
Mein Mann "darf" in diesem Jahr sogar das erste mal selber Vatertag feiern.
Naja- als ich das meiner Schwester gesagt habe meinte sie:
"Na, dann seit ihr halt nicht dabei- ist ja nicht so schlimm..."
Allerdings ließ sie jetzt vor kurzem das Kommentar:
"Kommunion hat man nur einmal im Leben, da nimmt man sich halt die Zeit..."
Den Urlaub haben wir allerdings auch schon gebucht.
Hm, was soll ich da jetzt machen- von der ganzen Veranstaltung hab ich sicher nicht viel, der Kleinen wegen- am Vormittag ist Kirche und dann Mittagessen in der Wirtschaft, das ist meine Marina dann auch schon müde- wer weiß ob ich überhaupt zu Essen komme...

was mach ich denn nu?

Liebe Grüße

Gaby

Beitrag von kathrincat 27.03.06 - 18:19 Uhr

fahrt in den urlaub, ihr könnt ja auch ne wochen später nachfeiern (Grillen). bei den massen an leuten und das mit baby, würd ich mir nicht antun.

Beitrag von tanja_janine_30 27.03.06 - 18:33 Uhr

Also ich selber tät in den Urlaub fahren!
Sicher hat sie recht wenn sie sagt das die KOmmunion ein Mal im Leben ist ...
Aber sie muss auch respektieren das ihr den Urlaub gebucht hat und euch auch das wichtig ist.
Ich finde auch das ihr das nett nachfeiern könnt :-)

Beitrag von tinalein123 27.03.06 - 20:03 Uhr

Wenn Du "nur so Tante" bist, dann wird es Deine Nichte vielleicht verschmerzen können, wenn Du nicht da bist, obwohl sie sicher traurig sein wird,

Wenn Du Patentante bist, dann ist Dein Platz eindeutig bei dem Patenkind in der Kirche.

Ich hab unsere Kinder, wenn sie so klein waren, gern bei meinen Eltern gelassen, wenn wir bei den Neffen meines Mannes zur Konfirmation eingeladen waren. So konnten wir feiern und die Kinder hatten einen schönen unbeschwerten Omatag.

In den Urlaub kann man immer wieder fahren, oder? Die Kommunion ist für Deine Nichte immerhin ein sehr wichtiger Tag.

Und "Vatertag", damit steh ich eh auf Kriegsfuß. Für mich ist und bleibt es CHRISTI HIMMELFAHRT und einer der höchsten Feiertage überhaupt, die wir kennen. Trotzdem geh ich nach dem Gottesdienst mit den ganzen Familien der Clique gerne wandern ;)

Beitrag von v2a 28.03.06 - 09:55 Uhr

Hallo Martina,

ich bin "nur so" Tante, denn wenn ich Patentante wär, dann hätt ich es gar nicht in erwägung gezogen vielleicht doch in den Urlaub zu fahren.

Bei meinen Eltern kann ich die Kleine nicht lassen, da sie ja auch auf der Kommunion sind, die Eltern meines Manneseben nicht mehr und sonst hab ich keinen Babysitter für sie.
Naja- ich werde morgen wohl nochmal mit meiner Schwester sprechen.