Langsam reichts mal!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von katja19 27.03.06 - 20:10 Uhr

Hab letzte woche hier schon gepostet das mein kleiner einen Pseudo Krupp anfall hatte.Waren ja deswegen im KH weils echt heftig war.Nun ja Donnerstag gings meinem kleinen noch etwas schlecht,Freitag wars dann so gut wie gegessen und Samstag gings dann wieder berg ab.Ständig Fieber,Totalen schnupfen und Husten der total Schleimig klingt.Dann ab Sonntsg hies es dann immer Aua Aua,aber ich wusste nicht was ihm weh tut.Nun ja heute weis ich es da ich bei der KiÄ war.Er hat eine Bronchitis und dazu noch eine Mittelohrentzündung.Mein kleiner muss jetzt Antibiotika nehmen.Hoffe ihm gehts bald besser.
Dass ist das erste mal in den 20mon. die er alt ist das er richtig krank ist.
Aber da muss wohl jeder mal durch.

Schönen abend euch allen noch

LG.Katja+Jeremy-Jason (der jetzt schläft)

Beitrag von mortisha1977 27.03.06 - 20:28 Uhr

Hallo.
Lass dich erst mal extrem viel #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
#liebdrueck.

Jetzt geht´s doch bestimmt schon besser, oder?!
;-)

Kopf hoch, deinem Kleinen geht´s bestimmt bald besser und die nä Viren und Bakterien warten doch schon. ;-)

LG Katja + Leonie, die übrigens auch selig schlummert

Beitrag von katja19 27.03.06 - 20:37 Uhr

Ja stimmt ist schon besser.Das Antibiotika wirkt gut.ich werts meinem kleinen ausrichten das du ihm gute besserung wünscht;-);-)

Beitrag von lismar 27.03.06 - 21:45 Uhr

Hallo Katja.

Wenn dein Sohn noch einen Krupp anfall bekommt,solltest Du Ihn warm anziehen und auf den Balkon gehen oder Fenster weit öffnen.
Bei der schweren Atemnot die bei diesen Anfällen auftritt hilft für den moment am besten kalte feuchte Nachtluft.
Wir haben von unserem KA Notfallzäpfchen bekpommen.Diese bewirken das die Schwellung vom Kehlkopf zurück geht.Übrig bleibt dann 3 Tage Heiserkeit.
Aber dann auch noch die Mittelohrentzündung hinterher ist echt gemein.Dein armer kleiner.:-(

Wünsche Ihm gute Besserung.
LG lismar

Beitrag von rocking_mum 28.03.06 - 13:03 Uhr

Eine Woche bevor unser Kleiner auf die Welt kam, hat unsere Große, zu der Zeit grad zwei geworden, auch so einen heftigen Pseudo-Krupp gehabt, so dass wir fast Angst hatten, sie erstickt. Sie hat dann im KH Paracetamol- und Rectodelt-Zäpfchen verschrieben bekommen. Zusammen mit der kalten Nachtluft hat das prima geholfen. Feuchte Handtücher auf der Heizung sind auch hilfreich, da sie die Luftfeuchtigkeit erhöhen und die Atemwege schneller abschwellen. Nur dieser Virus bleibt auch nach Abklingen der Beschwerden 1-2 Wochen im Körper stecken, bzw solange ist er noch für andere Kinder von 6 Monate bis ca 3 Jahre ansteckend. Danach sind die Atemwege breit genug, dass sich da nichts mehr festsetzen kann.

Gute Besserung!!!

Ina

Beitrag von biggi01 28.03.06 - 16:11 Uhr

Hallo,
deine "geschichte" kenne ich aus eigener erfahrung nur zu gut.ich kann mich im prinzip den anderen nur anschließen--bis auf die maßnahme mit dem rectodeltzäpfchen.auch da ist (wenn auch nur wenig)kortison drin.wir sind mittlerweile weg vom rectodelt und mucosolvan/spasmomucosolvan saft und lassen die kleine inhalieren.mit DNCG-tropfen und wenn der husten ganz schlimm ist bekommt sie da noch 8-10 tropfen salbutamol mit rein (pädiamol ist so ähnlich). das wirkt sehr schnell und die kleine ist mittlerweile sogar von sich aus bereit zu inhalieren.das gerät bekommt man vom kinderarzt verschrieben und bei der apotheke dann kostnlos ausgehändigt.
viel glück und gesundheit euch allen :-)
liebe grüße
biggi