Feste Nahrung mit 11 mon: essen das eure richtig auf??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katja_und_bernd 27.03.06 - 20:13 Uhr

Hallo zusammen,
ich lese hier immer wieder in den Essensplänen, dass Kinder ab 10 mon schon ein halbes Brötchen o.ä. frühstücken. #schock
Meine Tochter ist 11 mon alt und bekommt schon länger immer mal Brot oder Nudeln, Kartoffel, Obst usw. oder unterwegs ein Stück Brezel. Sie freut sich dann immer wie ein Schneekönig und fängt gleich an darauf herumzukauen, ich glaube auch sie weiß dass das Essen ist - seit Neuesten sagt sie auch "nam-nam" wann immer sie selber was zu essen bekommt oder jemanden essen sieht, so auch wenn man ihr was in die Hand gibt. Allerdings ist anschließend meistens das Nam-Nam in Form von durchgeweichten Krümeln über das ganze Kind verteilt, ein bisschen isst sie aber schon. Natürlich ist das aber nicht so viel, dass ich es als richtige Mahlzeit werten kann. Julia hat vier Zähne.
Meine Frage: essen eure in dem Alter da richtig ihre Wurstbrote auf? #kratz#gruebel So dass sie satt sind??
#danke für Antworten!
LG Katja #sonne

Beitrag von katja_und_bernd 27.03.06 - 20:14 Uhr

Der Beitrag hätte eigentlich in "Stillen und Ernährung" gehört - aber hier passt es ja irgendwie auch.

Beitrag von belleprincesse 27.03.06 - 20:23 Uhr

Das kommt ganz auf seine "Verfassung" an, sprich wie er drauf ist. Manchmal isst er abends 1 Brötchen mit Käse oder Brühwurst und ist dann satt, aber in 80 % aller Fälle trinkt er hinterher noch ne Flasche oder isst etwas Brei. Und ja auch bei uns verhungert der Teppich nicht! ;-)

Wir sind aber auch erst dabei umzustellen. Alles was ich ihm zum ersten Mal gab auch damals Karotten gab es bei uns gaaaaaaaaaanz langsam zum Eingewöhnen.

Es gibt Tage, da isst er nur vom Tisch und es reicht ihm und es gibt Tage da trinkt er 4 Flaschen. Aber ich lasse ihn, das ist OK.

LG
Daniela und Jan Luca *23.05.2005

Beitrag von sheila2804 27.03.06 - 20:36 Uhr

hallo katja,

meine kleine ist heute 11 monate alt und hat allerdings schon 8 zähne (der backenzahn ist wohl gerade auch schon unterwegs... #schwitz )
der essensplan bei uns ist mittlerweile schon sehr umfangreich ;-) an den meisten tagen trinkt sie morgens noch eine flasche und dann gehts los mit fester nahrung... mittags bekommt sie entweder von mir "normales" essen mit (z.b. tortelini mit tomatensoße oder nudeln mit soße oder kartoffelknödel #mampf die liebt sie! etc.) oder sie bekommt ihr fleischgläschen und dazu immer noch ein gläschen mit kartoffeln in allen möglichen variationen (karotten mag sie nämlich gar nicht!) - zum nachtisch gibts meist noch früchte / obst. nachmittags dann nochmal obstglas und dann wirds spannend :-D der abendspeiseplan.... entweder ein wurstbrot oder einen gute nacht brei und ca. 1,5 stunden später noch eine flasche.

brezeln unterwegs oder wenn ich mal gemütlich in der bäckerei beim kaffee sitze sind mittlerweile selbstverständlich. allerdings gebe ich ihr immer knallharte vom vortag, seit sie sich so heftig an einer frischen verschluckt hat! zum richtig klein kauen hat sie einfach noch zu wenig zähne. sieht immer putzig aus, wenn sie auf den "felgen" kaut :-p

lg und viel spaß beim staubsaugen #huepf

sheila und maus die seit ner halben stunde im bett ist :-)