Wichtig ! Rötelnschutz ...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnic 27.03.06 - 20:26 Uhr

Hallo an alle.

Bisher war ich nur stille Mitleserin und Daumendrücker für alle Hibblerinnen, aber nun will ich aktiv mitwirken.

Hab vor zwei Wochen die Pille abgesetzt und war Heute bei meiner Frauenärztin. Sie findet das auch ganz toll, dass ich mir ein Kind wünsche, aber momentan muss ich erst mal verhüten, weil getestet werden muss, ob ich gegen Röteln geschützt (geimpft) bin.

Blut wurde mir abgenommen und Ergebnis kommt so gegen Ostern :-(

Solange soll ich auf jeden Fall verhüten. Sollte ich keinen Schutz haben, werde ich geimpft und soll die Pille (der Feind) nochmal für drei Monate nehmen.

War das bei euch auch so? Muss man gegen Röteln regelmäßig geimpft werden, oder reicht da eine in der Kindheit? Meine Mum meint nämlich das ich als Bady oder Kleinkind geimpft wurde.

Wenn ich keinen Schutz habe, kann ich dann nicht auch einfach mit Kondomen verhüten oder MUSS ich wirklich wieder die Pille nehmen?

Lieben Dank für eure Antworten.
#danke

Beitrag von hanna1982 27.03.06 - 20:34 Uhr

Hallo Schnic,

mein FA hat mir auch geraten, meine Rötel-Impfung überprüfen zu lassen.

Zwar wurden die meisten in ihrer Kindheit bereits geimpft, aber die Überprüfung ist wichtig, da festgestellt werden muss, ob sie noch wirkt.
Das ist während einer Schwangerschaft besonders wichtig.

Trotzdem finde ich die Wartezeit sehr lang. Bei mir kam das Ergebnis bereits nach einigen Tagen.
#kratz
Du kannst auch mit Kondom verhüten, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Hat denn der Arzt ausdrücklich gesagt, dass es die Pille sein muss???

Gruß
Hanna

Beitrag von estefania2003 27.03.06 - 20:34 Uhr

Hallihallo,
also neee, das kenn ich aber nicht #kratz.
Ich wurd halt einfach SS #freu, mein Gott, für was zum FA #gruebel...Du musst dann einfach nur aufpassen in der SS...
Also, wie gesagt, ich kenn das nicht.
War vor ein paar Monaten beim FA ( wegen ne blöden Pilz ) und da sagte ich meinen FA das wir wirder loslegen wollen..der sagte soll ich doch, er freut sich, da hab ich ihn gefargt ob er irgentwas checken möchte...nee nee...
er hatte damals nicht den Titer Nachweis der Röteln gemacht sondern ne ander FÄ... den hat es auch gar nicht interesiert...

Wie gesagt, kenn ich nicht.
Tja, leider konnt ich dich wahrscheinlich nicht weiterhelfen... musst du entscheiden...hab aber von niemanden sowas gehört...zuerst Impf #kratz#kratz

Lg und alles Gute

Estefania und Lucas ( 14 Mon ) und hoffe hoffe hoffe #ei + 8 "festalledaumendrück"

Beitrag von schnic 27.03.06 - 20:41 Uhr

Hallo Hanna,

sie hat schon gesagt das ich die Pille nehmen soll, aber lieber verhüte ich mit Kondomen, damit mein Zyklus sich erst mal stabilisieren kann, sonst wird das ja nie was :-(

Nächste Woche hat meine Ärztin Urlaub, daher die Wartezeit...

Beitrag von hanna1982 27.03.06 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich würde das auch nicht anders machen. #hicks
Ist auch besser für deinen Körper, wenn ihr mit Kondom verhütet.
Verstehe deine FA nicht so ganz, auch die Anweisung nicht, dass du die Pille 3 Monate nehmen sollst?!

Wünsche dir auf alle Fälle gute Nerven in der Wartezeit, bis es mit #sex dann endlich losgehen kann!

Hanna

Beitrag von diefrauohnenamen 27.03.06 - 20:45 Uhr

Hallo schnic,

also, das mit der Pille muss nicht sein, ihr müsst halt gewissenhaft ein Kondom benutzen, weil so kurz nach der Impfung sollte man nicht ss werden...
Ich wurde auch Ende Januar geimpft, aber nur, weil ich als Kind nicht geimpft wurde...
Hier mal ein link zum Thema:
http://www.9monate.de/Roeteln_impfung.html

LG
Belinda

Beitrag von diefrauohnenamen 27.03.06 - 20:48 Uhr

Huhuu,

hier noch ein link:

http://www.netdoktor.at/kinder/neu/infektionen/roeteln.shtml

LG
Belinda

Beitrag von suri76 27.03.06 - 20:46 Uhr

Also, wenn deine mum meint, dass du geimpft wurdest, dann wurdest du auch. Die Mütter wissen es ja zu 99%.
Außerdem musst du ggf. auf keinen Fall die Pille nehmen, Kondome reichen völlig.

Die Gefahr besteht ja "nur" dann, wenn du in der SS mit Röteln infiziert wirst....Beispiel: Erzieherin, Lehrerin....aber hierbei wurde man eh getestet.

Ansonsten kannste natürlich auch angesteckt werden, aber nicht tagtäglich. Klar, aufpassen sollte man.

Also, warte ab und verhütet mit Kondomen. Aber dass die Ergebnisse erst gegen Ostern da sein sollten???? Wundert mich! LG: Suri

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 05:24 Uhr

Also, ich bin nun 30 und kann mich genau erinnern, dass wir Post vom Gesundheitsamt bekommen haben, als ich so 13 war.
In dem Brief wurde die Rötelnimpfung für Mädchen empfohlen und meine Mutter hat mich von unserem Hausarzt impfen lassen.
Also zumindest jeder bis 30 von euch müsste eigentlich auch so einen Brief bekommen haben und dann auch geimpft worden sein.
Damals wurde auch dazu gesagt, dass diese Impfung sehr wichtig ist, falls ich mal schwanger werde.
Die haben mich sogar geimpft, obwohl ich sie als Baby schon hatte (so mit 8 Monaten) und haben noch gesagt, dass das lebenslang hält.
Am besten einfach die Mutter fragen, oder in den Impfpass schauen, wenn man sich nicht erinnern kann.