Spuckt beim Abendbrot das Essen aus!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cassidy 27.03.06 - 20:54 Uhr

Hallo,

unser Sohn (20 Monate) hat seid neuestem die Marote, sein Brot beim Abendessen zu kauen, aber nicht runter zu schlucken. Er spuckt es aus. Mit voller Absicht links oder rechts vom Hochstuhl runter. Er spuckt und sabbert, das uns echt der Appetit vergeht. Schimpfen oder ingnorieren, nichts hilft!
Das Brot ist er morgens zum Frühstück. Es kann also nicht sein, das er es nicht mag. Beim Mittag spuckt er auch schon mal was aus, aber dann eher weil es ihm noch zu warm ist und dann auch in den Teller.

Abends dreht er voll auf und reizt uns bis aufs Letzte. Sind langsam echt am Ende. Heute ist er eben ohne Essen ins Bett.

Hat jemand ne Idee, wie wir unseren "Teufel";-) in dem Griff kriegen?

Beitrag von jani_1904 28.03.06 - 12:26 Uhr

Hallo,

ich kann Dir leider keinen ultimativen Tipp geben, Dir aber sagen, dass Ihr nicht alleine seid. Tim ist auch abends ein kleiner Teufel und will nicht mehr essen. Jetzt habe ich mir überlegt, was er den ganzen Tag über isst und bin zu dem Schluss gekommen, dass es einfach reicht. Ich versuche ihm abends noch Brei zu geben, meist aber ohne Erfolg. So bekommt er noch etwas Wasser oder Tee und geht dann ins Bett. Bei uns geht das schon seit Wochen so und er nimmt trotzdem zu. Der Kinderarzt meinte, dass die Kleinen jetzt auch nicht mehr so viel brauchen, da sie nicht mehr so extrem wachsen. Ich würde ihm vielleicht auch mal was anderes zum essen anbieten, ob er das dann isst. Sonst mach Dich nicht verrückt und behalte halt sein Gewicht im Auge.

LG und alles Gute
Jani und Tim (13 Mon.)

Beitrag von cassidy 29.03.06 - 10:10 Uhr

Hallo Jani,

danke für Deine Antwort. Bei Tim könnte es sein, daß er seinen Brei mittlerweile langweilig findet. Paul hat mit 13 Monaten abends sein erstes Brot mit Leberwurst bekommen. Er fand es super! Davon mal abgesehen, hat Paul relativ schnell mit uns gegessen. Mittags hat er genau das Gleiche gegessen wie wir. Natürlich haben wir nicht super scharf gegessen. Haben uns beim Kochen ihm ein weinig angepasst.


Zu meinem Problem: ich denke, er ist momentan eher in so einer "Ätzphase". :-( Es gibt auch noch andere Bereiche in denen er mometan so seine Macken hat. Ich denke das geht irgendwann wieder vorbei.
Werde mir dennoch mal Gedanken machen, wie ich ihm das Abendbrot besser "verkaufen" kann.

Alles Liebe,

Gruß, cassidy mit Paul

Beitrag von jani_1904 29.03.06 - 11:16 Uhr

Hallo Cassidy und Paul,

hm, das mit Tims langweiligem Brei habe ich mir auch schon überlegt. Habe ihm jetzt mal einen normalen Milchbrei gekauft und siehe da, er isst wieder besser.

Tim isst übrigens auch immer bei uns mit, allerdings nie viel. Maximal eine halbe Scheibe Brot am Abend. Mittags isst er auch das, was ich für mich koche. Naja, meistens zumindest. Ich bin mir aber nie sicher, ob es ihm reicht. Deshalb versuche ich ihm abends nochmal etwas Brei zu geben.

Hast Du schon mal für Paul das Abendessen aus einem Kochbuch gemacht? Die haben doch da immer ganz nette Tipps. Auch fürs Dekorieren und so. Vielleicht isst er gerade mit dem Auge. ;-) Ich würde halt auch ein paar Sachen probieren und wenn er das dann nicht möchte, dann möchte er halt nicht mehr ...

LG Jani