Jammer-Posting... Milch alle...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von idualc 27.03.06 - 21:22 Uhr

Jetzt ist es wohl soweit - meine Milch reicht nicht mehr...

Nachdem meine Kleine heute Morgen schon ewig lang "gezuzzelt" hat - ging das selbe heute Abend wieder los. Sie hat immer sofort losgeschrien als ich ihr die Brust weggenommen habe.
Nun hat sie das erste mal Fertigmilch getrunken #flasche (bisher hat sie es immer verweigert), 80ml, und schläft jetzt friedlich.

Und ich sitz hier und könnte heulen #heul
Jeder sagt, dass ich ja eh lange gestillt habe... Aber ich wollte so gerne bis zum 1. Geburtstag "durchhalten"!

Hab mir grad eine Riesenkanne Stilltee gemacht und hoffe, dass es morgen wieder reicht!
Drückt mir die Daumen


#heul eine totunglückliche Idualc mit einer endlich schlafenden Elena (10,5 Monate)

Beitrag von barbarella1971 27.03.06 - 21:34 Uhr

Liebe Idualc,
ausser Stilltee kannst Du auch Malzbier oder Malzextrakt zu Dir nehmen, oder normales Bier. Hier noch ein Rezept für Milchbildungskugeln#koch, die sind lecker#mampf! Wenn Du so unglücklich bist mit der Flasche, dann lohnt es sich schon, der Milch ein bisschen nachzuhelfen. Ich hatte auch so Phasen, wo die Milch nicht gereicht hat - und ich stille immer noch nach fast 2 Jahren. Dann soll aber definitiv Schluss sein für mich. Meine Tochter stillt sich gerade ab, und jetzt ist es ok für mich. Ach ja, ich gebe seit langem ab und zu Flasche, wenn ich oder sie gerade keine Lust auf Stillen haben.
Liebe Grüsse, Barbara

"In Indien bereiten sich stillende Frauen die Milchbildungskugeln schon seit Jahrhunderten zu. Mit diesen Kugeln wurden auch hier in Deutschland bereits gute Resultate erzielt.
Probieren Sie es selbst. Sie dürfen allerdings maximal 3 Kugeln pro Tag zu sich nehmen, denn sonst könnten diese Kugeln auch zu Durchfall führen. Also, auch wenn sie noch so lecker schmecken, diese Kugeln sind kein Naschwerk und sollten mit Vernunft zu sich genommen werden.
250 Gramm Weizen
150 Gramm Gerste
100 Gramm Hafer
1 Hand voll gehackte Cashewnüsse
150 Gramm Muscovadozucker oder Rapadur oder Ursüße oder Honig etc.
Das Getreide wird fein gemahlen. Rösten Sie das Mehl mit den Cashewnüssen in einem Topf an, bis es leicht braun wird und stark duftet. Geben Sie jetzt die Butter hinein und rühren Sie weiter, bis sie ganz geschmolzen ist. Als letztes fügen Sie den Zucker dazu und nehmen jetzt nach 10-15 Sekunden den Topf vom Feuer.
Um die Kugeln gut fomen zu können, geben Sie 2-3 Eßlöffel Wasser hinzu. Formen Sie sie, solange die Masse noch warm ist. Die Kugeln sollten einen Durchmesser von 2,5 bis 3 cm haben."

Beitrag von armageddon1806 27.03.06 - 21:34 Uhr

Hi,

#liebdrueck#liebdrueck
Du hast jetzt schon so lange durchgehalten, ich finde das echt toll!
Klar ist es nach so langer Zeit traurig wenn es einfach nicht mehr reicht. Außer dem Stilltee, hat mir meine Hebi geraten, kannst du auch noch versuchen mit einem (!) Glas Sekt oder Bier die Milchproduktion an zu regen. Malzbier soll auch helfen, kann ich aber nicht bestätigen...
Ich trinke regelmäßig alkoholfreies Bier und wenn ich das Gefühl habe es reicht nicht (wachstumsschub z.B.) trinke ich ein Glas Sekt. Das hat es bis jetzt immer wieder ins Lot gebracht.
Ich habe mir kein Zeitziel gesetzt. Hatte mir bei Yanis Geburt gesagt daß ich 6 Monate Stillen will und mittlerweile wird er 7 Monate und ich denke gar nicht daran ab zu stillen...

Ich wünsch dir daß es wieder besser wird, und wenn doch nicht, dann sag dir daß du sehr viel Gutes für deine Kleine getan hast in dem du sie so lange Stillen konntest.
Du kannst auch mal hier reinschauen, vielleicht haben die noch einen Tipp : www.stillclub.org


LG
Sabine + Maeva 3J + Yanis 27W

Beitrag von mamavonjannes 27.03.06 - 21:50 Uhr

Hallo!

Na da gehts Dir ja wie mir... #liebdrueck

Ich habe auch vor 3 Wochen festgestellt, dass ich nicht mehr so viel Milch habe. Jannes ist jetzt auch 10,5 Mon.

Bis dahin hatte ich in der Nacht noch oft gestillt. Dann wurde es plötzlich so oft, und er war so unruhig, dass er nun in der Nacht auch mal ne Flasche bekommt.

Mittlerweile stille ich ihn nur noch zum ins Bettgehen und einmal in der Nacht, ansonsten bekommt er die Flasche, wenn er sie braucht.

So halte ich bestimmt noch bis zum 1 Geb. aus!
;-)

Gruß Anja

Beitrag von talinna 27.03.06 - 21:56 Uhr

Huhu,lange nichts von euch gehört! Schön das es euch gut geht! #freu

Hab mir gerade nochmal Deine VK angeguckt und es ist mir gerade das erste Mal aufgefallen, das Jannes auch am 11.5. kam....Guter Tag, da hab ich auch Geburtstag ;-)

Kannst Dich ja gerne mal wieder melden!

LG Talinna mit Melvin

Beitrag von talinna 27.03.06 - 21:54 Uhr

Hy, sieh es doch mal anders:

DU hast es geschafft 10,5Monate zu stillen!!!!!!!#pro#pro#pro

Vielleicht ist es ja nur eine Phase und es geht bald wieder! ;-)

Drück Dir die Daumen!

LG Talinna

Beitrag von eowina 28.03.06 - 07:21 Uhr

Hallo!

wie - die Milch ist alle?#kratz Gibt es sowas?
Ich dachte, die Nachfrage reguliert das Angebot.
Ups...
Falls es Dir wichtig ist, hilft , meine Meinung nach oft anlegen.
Bei uns ist es bisschen anders, Nia wird noch ca. 6 mal am Tag gestillt und Milch habe ich genug.
Liegt aber auch wohl am öfteren Stillen.
Versuch es und viel Glück.

Eo.

Beitrag von clementine 28.03.06 - 10:34 Uhr

Hallo!!!
Ich kann dich soo gut verstehen!
Meine Maus ist erst 12 Wochen alt und selbst das morgendliche Stillen klappt immer schlechter.Sie hampelt nur herum und ist frustriert, weil sie nix kriegt.
Wir hatten von anfang an Probleme mit dem stillen, sodaß ich ihr schon nach 1Woche eine Flasche geben mußte, damit das arme Kind satt wird.Keine Tipps haben etwas gebracht.( Viel trinken , viel Ruhe, oft anlegen, Stillöl).
So "nabelt" sich mein Kind schon jetzt ein bißchen ab und wird mir nie wieder so nah , wie während des stillens.Das ist wie ein kleiner Abschied....
Drücke dir ganz fest die Daumen!!!!!!
Liebe Grüße Theresa und Lena #katze

Beitrag von luckymama05 28.03.06 - 14:30 Uhr

Hallo Idualc,

ich halte dir die Daumen. Bitte gib nicht auf! Vielleicht schiebst du ja 1-2 extra Mahlzeiten ein, damit die Brust merkt, dass sehr wohl noch Bedarf ist. Und wenn du wirklich weiterstillen willst, solltest du die Fertigmilch schnell wieder wegpacken.
Falls du auch Probleme mit dem Milcheinschuss hast, kann ich dir nur Syntocinon-Nasenspray (Rezept!) empfehlen. Das hilft beim Brüste entleeren, wenn man sehr häufig anlegt. Hat mir schon über eine deftige Stillkrise (nach 6m) und über den Start beim Abpumpen (ich arbeite vormittags) geholfen.

Viel Glück
Lydia & Maximilian (*29.07.05)