Was hilft bei Zahnungsbeschwerden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maartjek 28.03.06 - 08:20 Uhr

guten morgen,

mein sohn 6 mon. hat seit freitag den oberkiefer total rot und angeschwollen und auch unten ist alles dick und ein Zähnchen hat es an die oberfläche geschafft. der kiarzt meint, er bekommt ne zahnserie. toll! ich soll abends paracetamol geben-aber was hilft tagsüber. alles ist bah und er ist fast nichts. was nehmt ihr bei zähnchen?

danke, maartje und michel

Beitrag von sandrak2407 28.03.06 - 08:25 Uhr

Hallo,
es gibt da entweder die Osanit Kügelchen(Globuli sind homöopathisch) oder vom Drogeriemarkt die Dentinox creme

Liebe Grüße sandra

Beitrag von heike74 28.03.06 - 08:41 Uhr

Hallo Maartje,

meinen Töchtern halfen Chamomilla D6 Globuli immer sehr gut, besser als Osanit (kommt aber auf das Baby an, bei manchen ist es auch anders). Sie sind homöopathisch und in der Apotheke zu bekommen, kosten etwa 6,49 € (ein Fläschchen reicht ewig). Auch gut war Dynexan, das ist so ähnlich wie Dentinox, aber nicht süß und dafür aber auch entzündungshemmend. Gibt es ebenfalls in der Apotheke, eventuell kann es der KA verschreiben. Dynexan gab ich immer vor den Mahlzeiten, so schmerzt das essen nicht.
Paracetamol gab ich auch nur an den schlimmsten Tagen nachts, ist aber wirklich besser so, sonst kommt ihr alle nicht zur Ruhe. Wenn man selbst schlimme Zahnschmerzen hat, nimmt man ja auch was. Wir haben noch 3 vor uns, dann haben wir es geschafft.

LG - Heike