Wie findet ihr das????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von honeyloops 28.03.06 - 10:01 Uhr

Moin ,Moin
habe mal eine kleine frage an euch und mich würde brennend intersieren was ihr darüber denkt und wie ihr euch jetzt verhalten würdet#kratz

Also ich habe vor gut drei wochen endlich alle unterlagen für eine Mutter Kind Kur bei der Krankenkasse abgegeben und jetzt natürlich jeden tag sehnsüchtig in den Postkasten geschaut#schmoll immer nix.
Nun ja heute haben Tobi und ich mal frei und da klingelt auch gleich um 9uhr das telefon. Die Krankenkasse ich denk noch "Na was die wohl wollen??" Und dann fängt der Sachbearbeiter an zu erzählen "naja Frau............. ihr Antrag wurde vom Medizinischen Dienst so gut wie abgelehnt...." (So gut wie was heißt das ?) naja meinte er dann weiter er habe sich da ein wenig umgehört im haus und naja er würde sich gerne stark machen für uns (lobens wert dachte ich bis dahin........#pro) aber dann der Hammer "Sagen sie mal wo ist eigentlich ihr Mann versichert?? Naja lange Rede kurzer Sinn er möchte das mein Mann sich bei meiner Krankenversicherung mit versichert und dann würde er alles dran setzten das Tobi und ich auf Kur fahren können.

So da war/bin ich immer noch baff#gruebel bitte sagt was dazu ich fühle mich irgendwie erpresst#heul und irgendwie total blöd...................

#danke fürs lange lesen und auch für eure antworten!

Grüße aus dem Norden

Beitrag von matw 28.03.06 - 10:15 Uhr

Bei welcher Kasse bist Du denn? Ich glaube nicht, dass solche Art von Mitgliederwerbung statthaft ist. Do solltest Dich in der Zentrale beschweren. Amtsanmaßung nennt man sowas. Und besprich Dich mit Deinem Arzt und Kinderarzt, macht schon mal gleich einen Einspruch fertig. Die meisten Kuren werden erst mal abgelehnt. Bei allen die dann keinen Widerspruch einlegen hat man dann gleich wieder gut Geld gespart. Bei der ersten MuKi-Kur vor Jahren wurde sie bei uns auch erst nach Widerspruch genehmigt. Diesmal hatte meine Hausärztin gleich angegeben, dass sie alternativ eine vollstationäre Einweisung vornimmt: ich hatte innerhalb 2(!!!) Tagen meine Zusage!! Die Kurhäuser haben unterschiedliche Tagessätze, evl. hast Du Dir ein zu teures Haus ausgesucht. Gib an, dass Du auch wo anders hinfahren würdest, Hauptsache Kur. Dann sehen die aber, dass es Dir Ernst ist.
Viel Glück!
Gruß Silly

Beitrag von honeyloops 28.03.06 - 10:26 Uhr

Danke euch für eure schnellen antworten!!!

Bin ich ja beruhigt das ich mit meinem gefühlen und gedanken zu dieser sache nicht allein so denke !#schwitz

Das das Kur haus etwas teuer sein könnte das ist eine möglichkeit er meinte auch das sie nicht mit dem Mütter genesungswerk zusammen arbeiten würden hatte mir dann ein anderes kurhaus genannt mit dem die Barmer Ersatzkasse(war bis jetzt immer voll zufrieden ,bis jetzt#heul) zusammen arbeiten würde.
Das soll ja auch nicht das problem sein aber nur fahren zu dürfen wen mein mann wechselt finde ich zum :-%:-% .
Hatte ihn gefragt ob ich die ablehnung dann schrieftlich bekommen würde und dann meinte er so gönnerhaft "Frau....sie ist doch noch nicht abgelehnt"

ich warte ab mein mann will übrigends deswegen nicht wescheln (findet es auch eine frechheit)ist mit seiner total zufrieden hat viel kontakt zu der krankenkasse weil er starke Schuppenflecht hat.

#danke#danke#danke nochmal.........

Gruß Honeyloops

Beitrag von matw 28.03.06 - 10:55 Uhr

Es wird auch immer Wert darauf gelegt, dass das Haus eine ärztliche Leitung hat.
Mal ehrlich, hast Du nicht evl. die Telefonnummer von dem netten Herrn, der Dich anrief?
Ruf ihn doch zurück und teile ihm mit, dass Dein Mann leider nicht zu einem Wechsel zu bewegen ist. Dass Du aber Deinerseits einen Wechsel zu seiner Kasse als durchaus lohnenswert ansiehst, wie übrigends alle Deine Bekannten und Verwandten, die bisher bei der Barmer sind!?
Ich denke, die Kur dürfte Dir sicher sein.
Gruß Silly

Beitrag von sono 28.03.06 - 11:39 Uhr

Hallo,
würde denen auch sagen, daß Du im Falle einer Ablehnung zu der Kasse Deines Mannes wechselst. Die von der KK sind doch total scharf auf jedes Mitglied (wie man sehen kann), mal sehen, ob Deine Kur dann nicht doch genehmigt wird.
Ansonsten würde ich mich mal direkt bei der Hauptverwaltung der KK über diese Gepflogenheiten beschweren - und zwar schriftlich.
Gruß sono

Beitrag von kleene0106 28.03.06 - 11:55 Uhr

Hi,

ich finde das auch ein starkes Stück!!!#kratz

Wo ist euer Tobi denn versichert? Bei dir oder bei deinem Mann?

Wird die Kur wegen dir gemacht oder wegen Tobi? Wahrscheinlich wegen dem Kleinen, oder?

Ich könnte mir vorstellen dass es Unstimmigkeiten bei der Krankenkasse gibt, wenn der Arzt Tobi eine MuKi-Kur angeraten hat, er aber über deinen Mann versichert ist und du, die bei einer anderen Krankenkasse versichert bist, nur als Begleitperson mitgehst.
Was jetzt aber nicht heissen soll, dass ich so eine Methode von der BEK gut heisse. Versteh mich also bitte nicht falsch. :-)


LG
Kleene

Beitrag von honeyloops 28.03.06 - 18:05 Uhr

Hallo nochmal,:-D

Danke für die vielen antworten und auch ratschläge manchmal ist man echt wie vor den kopf geschlagen#schock

Denke ich werde mich die tage mit dem "netten Herrn" mal in verbindung setzten und ihm meine "entscheidung " klar machen. Und dann werde ich weiter sehen. Ansonsten werde ich wirklich ernsthaft über einen wechsel nachdenken.
Also ganz lieben Dank nochmal!!!!

Ach ja Tobi ist bei mir versichert und die Kur wäre dann für mich und Tobi als Begleitkind.

Ganz dicke grüße Honeyloops

Beitrag von kleene0106 28.03.06 - 19:56 Uhr

Dann kann ich mich allen anderen nur anschließen!
Unmöglich!!!!!:-[

Den Rat denen mit einem Wechsel zu drohen finde ich übrigens gut.

Viel Erfolg und vielleicht magst du ja nochmal schreiben wie es gelaufen ist.

#liebdrueck Kleene

Beitrag von mario40 28.03.06 - 10:09 Uhr

Moin Moin,#gruebel#gruebel ganz ehrlich ich würde das ganze öffentlich machen und die Krankenkasse mit Namen und Daten an den Pranger stellen. Das ist eine Riesengroße verarsche von denen.

LG mario40