Knabberzeugs !!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von liebegesa 28.03.06 - 11:11 Uhr

Hallo an euch alle,
hab da mal eine Frage, meine Kleine ist jetzt 11 Monate und knabbert natürlich unheimlich gern an allem was geht, z.B. Kekse, Brot und sonstigem.
Das Problem ist nur, daß sie sich immer verschluckt.
Letztes Mal hat sie einen Hipp Keks gegessen und dann unheimlich gewürgt, ich wollte ihr den Keks aus dem Mund nehmen und hab bemerkt, daß lauter Krümel in ihrer Kehle und im Mund waren. Sie hat schon garkeine Luft mehr bekommen. Hab dann erstmal alles rausgeholt was ging und ihr dann Trinken gegeben, dann ist es besser geworden. Den Keks hab ich ihr aber dann weggenommen. (Hat ihr jedoch garnicht gepasst)
Hab jetzt immer Panik ihr was zu geben. Was soll ich nur tun.#gruebel

Beitrag von stern1974 28.03.06 - 12:41 Uhr

Hi,

bei uns war es genauso aber da musst du einfach durch. Mein Sonnenschein hat sich auch immer verschluckt oder kam zu mir hatte mich umarmt so nach dem Motto "was passiert jetzt? hilf mir es runterzuschlucken". War lustig aber auch manchmal ganz schlimm weil ich dachte er erstickt.

Aber ich habe ihm trotzdem immer was angeboten u. irgendwann war es kein Problem mehr, er hatte es gelernt. Natürlich solltest Du immer dabei sein, wenn Du ihm was gibst falls er sich verschluckt etc.

Viel Spaß beim üben
Stern

Beitrag von hase2102 28.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo!

Wir hatten mit Lea damals das gleiche Problem, sie hat sich auch immer verschluckt, obwohl ich ihr schon die Babykekse von Hipp oder Alete gegebn habe.
Dann habe ich hinterher die normalen Butterkekse gekauft und hab sie davon immer kleine Stücke abbeißen lassen (sie durfte ihn noch nicht selber halten) und das hat super geklappt. Immer nur kleine Stückchen. Nach 14 Tagen war das kein Problem mehr und sie durfte den Keks selber halten.
Probier es einfach mal aus.
Hoffe ich konnte dir helfen!

LG, katja mit Lea (28.12.04)

Beitrag von dana_maus 28.03.06 - 18:11 Uhr

Hallo,

das Problem hatte ich in dem Alter auch und ich weiß, wie man sich dabei fühlt. Ich musste Celine auch öfter mal was aus dem Hals holen, weil sie keine Luft mehr bekam. Das hat mich auch ziemlich mitgenommen. Ich hab auh die Erfahrung gemacht, das normale Butterkekse viel besser weich werden als die Babykekse. Und ich hab sie auch immer abbeißen lassen, solange sie sich noch so oft verschluckt hat.

LG Sandy

Beitrag von clami 28.03.06 - 22:46 Uhr

Hallo,

hab da mal ne blöde Frage: Warum muss man sein Kind denn schon so früh an Süßigkeiten (Kekse zähle ich dazu) gewöhnen, vor allem dann, wenn sie es körperlich noch nicht können. Ich glaube nicht, dass man ihnen damit einen Gefallen tut. In unserer Krabbelgruppe gibt es einige Kinder, die nur Kekse, Salzstangen und so was essen und Obst nicht anschauen.

Viele Grüße
Claudia