Blutung bei Kupferspirale

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Manu 28.03.06 - 11:11 Uhr

Hallo
es ist mir sehr peinlich#hicks über solche Angelegenheiten zu sprechen, deshalb verzeiht mir, dass ich mich nicht outen möchte.

Vor zwei Monaten habe ich mir die Spirale setzen lassen, war zuerst sehr begeistert, ohne Hormone leben zu können, nicht mehr an die Verhütung denken zu müssen.

Jetzt habe ich zum zweiten mal meine Periode und es ist um einiges stärker und schlimmer als die ersten Tage nach der Geburt im Wochenbett#schock bei meiner ersten Periode mit Spirale war sie zwar länger, aber nicht viel stärker. Aber das was ich jetzt habe, ist wirklich nicht mehr tragbar.
Ich blute seit 12 Tagen und es wird stärker statt schwächer, ich benutze Tampons super plus#augen und weil die nach einer 1/2 -1 Stunde voll sind, muss ich noch super Binden verwenden, sonst kann ich mich zu Hause im Klo einschließen. Und die Bauchkrämpfe sind vom Allerfeinsten.
Würde mir das Ding am liebsten sofort wieder ziehen lassen. Ist so eine Blutung normal, ich meine mit Spirale?

lg
Manu

Beitrag von sonne1973 28.03.06 - 12:36 Uhr

Hi Manu,

nee, finde ich nicht mehr normal...geh mal zum FA und lass das anschauen! Dass Du 12 Tage blutest und es stärker statt schwächer wird, sollte echt nicht sein!

LG

Andrea

Beitrag von lisamarie 28.03.06 - 13:12 Uhr

Hallo Manu :-)

ich hatte vor ein paar Jahren auch die Kupferspirale und hab gedacht ich verblute dabei #schock

12 Tage und richtig doll, das kenne ich. Alle 30 Minuten aufs Klo, bevor man ausläuft #schmoll

Mein Frauenarzt damals sagte das das bei der Spirale passieren kann. Ich war auch froh, ohne Hormone verhüten zu können.

Vorsichtshalber würde ich aber trotzdem nochmal zur Abklärung zu deinem Arzt gehen.

Vermutlich rät er dir, sie ziehen zu lassen. Aber dann steht man vor dem Problem, was man dann nimmt? #kratz#gruebel

Wünsche dir alles Gute #liebdrueck

LG Lisamarie

Beitrag von funnybunny80 28.03.06 - 17:15 Uhr

Hallo Manu,

hatte auch das aller gleiche Thema schon einmal hier im Forum drin. Mir geht es da genau wie dir #heul
Habe mir nach der Geburt unserer Tochter auch die Kupferspirale setzen lassen und war wie du auch erst begeistert. Mitlerweile bin ich aber am überlegen sie mir entfernen zu lassen. Hab nun ds 4. oder 5. mal meine Periode bekommen und die Blutung wird einfach nicht schwächer. Komm mir vor wie ein Pampersrocker! :-[ und die starken Unterleibsschmerzen sind auch echt furchtbar!
Mein FA meinte vor ein paar Tagen allerdings das alles in Ordnung wäre. Werd sie mir aber höchst warscheinlich trotzdem entfernen lassen und wieder auf die Pille umsteigen.

LG
Nadine

Beitrag von laorsa 28.03.06 - 21:18 Uhr

Hallo!
Ich hatte schon 2x eine Kupferspirale, auch bei mir sind die Tage stärker geworden. Ist in meinem Fall aber nicht so tragisch, da ich sie sonst eher schwächer hab.
Mein Vorschlag: erkundige dich nach der Hormonspirale. Die hat nicht so starke Nebenwirkungen wie eine Pille, da die Hormondosis schwächer ist. Durch sie wird die Regel schwächer oder fällt bei manchen Frauen generell aus. Die hält auch länger (5 Jahre).
#liebdrueck hoffe, ich konnte dir helfen
Suse

Beitrag von lisamarie 29.03.06 - 07:58 Uhr

Guten Morgen Suse,

leider muß ich dir widersprechen#gruebel

Ich hab nach der Kupferspirale die Mirena (Hormonspirale) gehabt und ich hab sie mir nach einem Jahr wieder ziehen lassen, weil ich wohl alle Nebenwirkungen hatte, die man haben kann #schmoll

Und leider war ich kein Einzelfall. #augen Es gibt aber auch viele Frauen, die sie wiederum gut vertragen. Ist natürlich ein Risiko bei soviel Geld #kratz

LG Lisamarie