Kleines "Stinker"-Problem! Wer kennt das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby09 28.03.06 - 11:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass Joana das kackern verweigert. Kann das sein? Laut meiner SchwieMu soll mein Mann das als Kleinkind auch gemacht haben. Wenn Joana ganz lange ein "R" rollt - "rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr" -, dann weiß ich, dass sie stinkern muss. #augen Aber sie tut es nicht. Anfangs dachte ich, der Stuhl wäre durch die Beikost vielleicht zu fest. Nööö, ist aber nicht. Ganz weich! Aber sie jammert und rollt und tut und macht...aber sie drückt nicht! Ich habe den Eindruck, erst, wenn es von alleine kommt, stinkert sie. Ist das noch normal? Das geht mir ganz
schön an die Nerven, weil sie u.U. zwei, drei Std. jammert und meckert, bevor sie die Windeln voll macht.
Ich habe aber nicht den Eindruck, als hätte sie dolle Schmerzen. Verstehe es wer will ;-)#gruebel

Kennt das wer?

LG Yvonne mit der rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrollenden Joana *08.09.2005 #freu

Beitrag von toni_mo 28.03.06 - 11:28 Uhr

Hallo Yvonne

Auch wenn ich jetzt gleich wieder gesteinigt werde ....

Mein Tipp: Setze deine Kleine auf's Töpfchen. Sie signalisiert dir ja bereits, dass sie muss. Es ist nämlich ganz schön schwer, einen Stinker in die Windel zu drücken, wenn man auch noch drauf sitzen muss (stell dir das mal vor!) Zeige ihr, dass sie drücken muss ( Druckgeräusche machen #hicks). Die Kleinen kapieren recht schnell, was Sache ist.

Liebe Grüsse
Toni

Beitrag von baby09 28.03.06 - 11:41 Uhr

Meinst Du wirklich, sie rafft das? Ist das nicht ziemlich früh mit dem Töpfchen? Macht Ihr das auch schon?

Fragen, Fragen, Fragen....

LG Yvonne mit Joana, die immer noch rrrrrrrrrrrrrollt ;-)

Beitrag von estrellademar 28.03.06 - 12:40 Uhr

Hallo Yvonne,

lass das mit dem Töpfchen.
Joana ist doch erst ein halbes Jahr alt und kann doch bestimmt noch nicht allein sitzen, oder?
Wenn ich mir vorstelle, ich würde Max auf´s Töpfchen setzen - also nee, der weiß doch gar nicht was das ist und was ich von ihm will. Ich kann´s ihm ja auch nicht erklären - er versteht doch noch nicht, was ich sage.

Also, ich würde sagen, mit dem Töpfchen können wir noch ein oder anderthalb Jahre warten. Das lernen die Kleinen schon früh genug.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von toni_mo 28.03.06 - 12:56 Uhr

Ich bin's noch mal ...

Also, meine Süsse ist 9 Monate alt und benutzt seit mehr als 2 Monaten einen Topf. Sie konnte allerdings schon mit 6 1/2 Monaten alleine sitzen. Natürlich trägt sie zusätzlich eine Windel, aber das grosse Geschäft erledigt sie immer auf dem Topf. Wenn es soweit ist, setze ich sie drauf und sie drückt. Anschliessend lacht sie und klatscht in die Hände. ;-)

Gruss
Toni

Beitrag von estrellademar 28.03.06 - 13:19 Uhr

Hallo Toni,

ich finde eben, es muss wirklich nicht sein, dass man Babys schon so früh auf den Topf setzt. Warum denn?
Alles zu seiner Zeit. Sie werden doch alle trocken irgendwann. Ich will das jetzt noch nicht erzwingen.
Es hat doch einen Grund, dass man allgemein davon abgekommen ist, Babys mit etwa einem Jahr schon trocken haben zu wollen. Als meine Mutter ein Kind war, da war das die Regel, aber heute doch nicht mehr.
Ich lasse meinem Sohn alle Zeit, die er braucht - auch wenn ich drei Jahre lang Windeln wechseln muss.

Sauber werden ist ein Entwicklungsprozess und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Baby mit einem halben Jahr schon bereit für diesen Schritt ist.

Wie hast du das denn deiner Tochter erklärt, dass sie in das Töpfchen machen soll? Sie weiß doch weder, dass sie überhaupt etwas mit ihren Körperausscheidungen zu tun hat noch versteht sie mit etwas über einem halben Jahr, was du von ihr willst.

Ich möchte dich hier nicht angreifen - jeder kann das so handhaben wie er es möchte, aber ich kann´s nicht verstehen.

Lg,

Tina

Beitrag von toni_mo 28.03.06 - 13:39 Uhr

Hallo Tina

Eigentlich hat es mit einem Zufallstreffer angefangen. Ich habe sie aus Spass drauf gesetzt und sie hat Pipi gemacht. Uuups .... Ich habe sie ab da immer vor dem Wickeln oder wenn das grosse Geschäft im Anmarsch war drauf gesetzt und die Trefferquote lag gleich bei 80 %. Wenn sie nicht muss, steht sie sofort wieder auf und das ist völlig ok. Niemals würde ich sie auf dem Topf festhalten o.ä. Ich würde mein Kind auch wickeln bis es 3 Jahre alt ist. Keine Frage. Allerdings sollte es schon früh gezeigt bekommen, dass es eine andere Alternative gibt. Von allein setzt sich doch kein Kind auf den Topf !?!#kratz Und glaub mir, die kleinen Menschlein sind schlauer als wir manchmal denken ...;-)

LG Toni

Beitrag von mindy 28.03.06 - 11:25 Uhr

ist bei meiner maus das gleiche... sie rrrrrrrrrrrrrrollt und rrrrrrrrrrollt, aber es kommt nix. sie meckert dann ne ganze weile vor sich hin. ich muss auch oft nachhefen(thermometer in den po)... weiss auch nicht woran das liegt... #kratz

Beitrag von baby09 28.03.06 - 11:44 Uhr

Hallo Mindy!

Ab und an helfe ich auch schon mal mit dem Thermometer nach. Aber auf Dauer ist das nix, weil der Darm sonst zu träge werden könnte! Aber ich wüsste wirklich zu gerne, wo das Problem unserer beiden steckt. Ich spreche das beim nächsten Besuch auf jeden Fall mal beim KiA an.

LG Yvonne

Beitrag von martinee2 28.03.06 - 12:41 Uhr

Hallo,

das Problem ist, dass die KLeinen merken sie müssen mal, allerdings nicht so doll dass es von alleine kommen würde. Babys wissen aber noch nicht dass sie dann drücken müssen oder können es halt nicht willkürlich und so warten sie halt meckernd bis was passiert :-)

LG

Beitrag von baby09 28.03.06 - 20:51 Uhr

Danke, für Eure Antworten - vorallem für die Erklärung, warum sie nur rrrrrrrrrrrrrrrrrollt und nicht drückt.

Zum Thema TÖPFCHEN nochmal: Ich finde die Idee nicht schlecht. Allerdings werde ich sie nicht praktizieren. Zum einen, weil Joana noch nicht lange genug frei sitzen kann und zum anderen, weil ich denke, dass sie dafür einfach noch zu klein oder jung ist. Dennoch DANKE für diesen Tipp!


LG Yvonne mit Joana *08.09.2005, die eben wieder gerrrrrrrrrollt und anschließend heftig gedrückt hat ;-)