Schnupfen bei Baby (fast 4 Mon.) - was hilft? + mit Schnupfen zum Pekip?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fee73 28.03.06 - 11:17 Uhr

Hallo,

Sarah hat seit dem Wochenende einen dicken Schnupfen. Vom Kinderarzt haben wir Olynth Tropfen bekommen, die aber nicht wirklich helfen. Sobald sie liegt bekommt sie keine Luft mehr durch die Nase und sie muss Husten, da ihr der Schleim den Hals hinunterläuft. Sorry, etwas unappetitlich. Sie ist auch die ganze Zeit am "Rumschnorcheln" weil die Nase zu ist. Weiss jemand Rat was ich tun kann damit sie besser Atmen kann. Sie kann natürlich mit dieser Nase nicht schlafen und ist dementsprechend quengelig. Gibt es vielleicht was pflanzliches, homöopatisches oder ein altes Hausmittel?

Nun noch zu meiner 2. Frage. Morgen haben wir Pekip und ich weiss nicht ob ich mit Sarah hingehen soll. Es geht ihr soweit eigentlich gut, also sie lacht und spielt und hat auch kein Fieber. Ich weiss allerdings nicht wie das die anderen Muttis finden, da ihre Kleinen alle mind. 4 Wochen jünger sind als Sarah. Was würdet ihr tun? Wir konnten letzte Woche schon nicht gehen, da Sarah so starke Koliken hatte und nur gebrüllt hat.

Schon mal tausend Dank für Euere Antworten.

Liebe Grüsse,

Nicole & Sarah *04.12.2005

Beitrag von mameha 28.03.06 - 11:37 Uhr

Hallo Nicole,
also mein kleiner Jonas (11 Monate) hatte schon öfter einen Schnupfen, ich nehme immer nur etwas Majoranbutter (Apotheke) für die Nase und Liniplanttropfen, die kann man auf die Wäsche tröpfeln und helfen besser durchzuatmen.
:-)
Vielmehr, außer abends vielleicht etwas Nasentropfen, würde ich gar nicht machen! Jonas hat es auch immer gut geholfen, wenn ich ihn zum schlafen mit dem Oberkörper etwas höher gelegt habe, dann hat er besser Luft bekommen!#gaehn

Zum Pekip würde ich nicht gehen, kenne das Problem!!! Ist immer total blöde, heute hätten wir z.B. auch Musik- u. Bewegung gehabt, da Joni aber noch Schnotten hat, sind wir zuhause geblieben!

Mich persönlich ärgert es nämlich immer, wenn Muttis mit ihren kranken Kindern kommen und mein gesundes Kind dann anstecken! Muss echt nicht sein.....

Beim Pekip haben wir von 10mal ganze 5mal teilnehmen können.... ist schon sehr ärgerlich....

Herzlicher Gruß und gute Besserung

Mameha mit Jonas (01.05.2005)

Beitrag von tapirschnautze 28.03.06 - 11:36 Uhr

Hallo,
Wir nehmen für die Nase Engelwurzbalsam (von außen auf die Nasenflügel cremen) und als "Erkältungsmittel" Thymian-Myrthe-Balsam für Kinder und Säuglinge (auf den Rücken reiben) beides von der Bahnhofsapotheke in Kempten.
Hilft super! Die Nase ist ruck zuck frei und es hält auch ein paar Stunden an.
Guten Besserung
Susanne und Vincent