Nächtliches Stillen u. abpumpen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanteju78 28.03.06 - 11:40 Uhr

Hallo,

ich hab da ein kleines problem: da mein kleiner sohn auch na<chts so alle 2-3 stunden gestillt werden möchte und danach immer erstmal für ca 1 std rabatz macht (er ist dann total unruhig und schreit viel) bekomme ich höchstens mal ein halbstündiges nickerchen zwischendurch.
und das schaff ich nicht mehr, ich nbin total fertig...

Könnte ich evtl abpumpen, so dass mein mann dann auch mall eine mahlzeit füttern kann? wann pumpe ich denn dann ab? welche pumpe und welche flasche könnt ihr empfehlen?

oder habt ihe eine andere iddee, wie wir es schaffen könnten, dass er nach dem stillen wenigstens nicht so einen troubble macht?

lg.
ju

Beitrag von zonenbiene1979 28.03.06 - 12:00 Uhr

Ich kann das nachempfinden. Ist am Anfang echt nicht einfach. Kannst natürlich schon abpumpen damit dein Mann die Milch gibt, vorausgesetzt dein Sohn nimmt die Flasche an.

Mir ging es anfangs ganz genauso und wollte mehr wie einmal aufhören, da ich nur noch müde war und zu nix mehr gekommen bin.

Wie alt ist dein Sohn denn? Und wie stillst du ihn nachts? Wichtig ist halt das du sowenig Beleuchtung und wirklich gedaämpft oder gar nicht redest.

Mit dem abpumpen ist das so eine Sache, hatte es auch vor, aber wann will man noch abpumpen wenn die kleinen alle 2 h kommen und hunger haben. War mir zu stressig und habe die Situation genommen wie sie ist und dann wars ok.

LG Silvaine + Aaron #baby

Beitrag von tanteju78 28.03.06 - 16:00 Uhr

hallo silvaine,

ich stille nachts fast ohne licht und komplett ohne reden o.ä. und dennoch: nach dem stillen wird geschrien...

wär dieses schreien nicht, wär alles halb so schlimm.

mit dem abpumpen müsste ich wohl tagsüber versuchen, da er da längere phasen zwischen dem stillen hat. aber ich denke ich habe genug milch, er hat sogar probleme, die brustwarze zu fassen, da nach der ersten berührung die milch nur so rausläuft.

wann hat dein sohn denn weniger oft nach der brust ve
rlangt?

lg.
ju

Beitrag von zonenbiene1979 28.03.06 - 16:46 Uhr

Also um ehrlich zu sein,stille ich ihn nachts immernoch zwischen 2 und 6 stunden, das ist sehr unterschiedlich.
Er hat auch schon durchgeschlafen.

Das er alle 2-3 Stunden kommt ist aber immer seltener und nur wenn er krank ist oder nen Schub hat. Oder aber eben nen risen Hunger :-)

Es ist zwar sehr anstrengend aber möchte gar nicht daran denken dass er irgendwann nimmer will, weil es doch mehr ist wie nur eine Milchbar zu sein.

Klar manchmal denke ich, warum muß ich immer raus und könnte mein Freund nicht mal gehen?, aber mir würde was fehlen.

Dazu kommt dass mein Sohn bis zum 3 Monat Flasche und Schnuller genommen hat und schlagartig nimmer. Hab mir auch schon die Mühe gemacht andere Aufsätze zu nehmen für dieFlasche, aber keine Chance.

Finde es auch nimmer sc´hlimm, dann stille ich halt länger, ist für mich auch viel einfacher wie immer Flasche richten. Bei ner Freundin war es so, sie dachte mit Flasche schläft ihrer durch, war nur leider gar nicht der Fall. Ist halt jedes Kind anders.

Das dein Baby so schreit ist schon hart, veilleicht hat es auch bauchweh? zieht es die beinchen ruckartig an beim schreien?

LG silvaine

Beitrag von coppeliaa 28.03.06 - 12:09 Uhr

du könntest versuchen nachts alle 4-5 stunden abzupumpen, da musst du zwar noch immer aufstehen, pumpen ist aber kalkulierbarer, und du hast dann wenigsten dreieinhalb stunden schlaf am stück. zudem wird deine brust kaum 8-10 stunden am stück aushalten - ist bei mir zumindest so, bin dann schon immer davon geronnen.

du könntes auch tagsüber immer ein bißchen zwischen den mahlzeiten abpumpen.

wie wäre es eigentlich wenn ihr euch die nachtarbeit teilt: du stillst, das anschließende beruhigen macht dein mann?

lg co

ps: ich hab die pumpe von medela, funktioniert bei mir gut.

Beitrag von tanteju78 28.03.06 - 15:54 Uhr

hallo coppeliaa,

hast du eine elektro oder eine handpumpe? wie teuer ist die?

dass ich nachts abpumpen müsste, shreckt mich nicht, da ja das schlimmste eh die schreierei nach dem stillen ist. und wenn mein mann dann mal an freien tagen auch mal ne nacht übernehmen kann, hätte ich wenigystens 1 nacht in der woche, in der ich schlafen könnte.

mehr kann mein mann nicht übernehmen, da er immer um 6 auf der arbeit sein muss.

lg.
ju

Beitrag von coppeliaa 28.03.06 - 18:01 Uhr

hab da so einige pumpen durch:

die große krankenhauspumpe von medela. funktioniert gut und problemlos. hat den nachteil, dass es zumindest bei uns das teil nur leihweise gibt, und da meine krankenkasse nur wenig dazugeschossen hat ist bei 7 euro kosten die woche die bei mir hängenbleiben das teil doch recht teuer.

hab mir dann die kleine elektrische gekauft (mini electric plus oder so), funktioniert genauso gut nur ist das teil ordentlich laut! kostet 70-80 euro. es gibt ein nachfolgermodell, das aber bedeutend mehr kostet (150 euro), vielleicht ist das leiser.

hab wegen lautstärke auch noch eine handpumpe (medela, harmony, 50 euro) gekauft, funktioniert auch sehr gut, stört in der nacht nicht, und man kann auch wenn man mal unterwegs ist diskret auf einer toilette abpumpen ohne dass sich gleich jeder fragt, was da so brummt.

ich pumpe 7-10 minuten pro seite, ist also vertretbar. hängt natürlich davon ab, wie gut bei dir das pumpen funktioniert. da ist eine leihpumpe zum testen vielleicht sinnvoll. bei den ersten versuchen in ruhe angehen, mitmassieren und dir ein paar anläufe gönnen falls es nicht gleich geht.

lg co

Beitrag von dream22 28.03.06 - 16:13 Uhr

Hallo Ju,

also ich hab mir von meinem FA eine elektrische Pumpe verschreiben lassen. Die mein Mann dann in der Apotheke abgeholt hat. Ich pumpe alle 3 Std. ab.
Flaschen haben wir Avent die sind super klasse und haben auch einen Kirschkernsauger (ist der Brustwarze nachempfunden).
Hab leider auch keine Idee wie Du es schaffen könntest das er weniger Trouble macht außer gedämpftes Lich und vielleicht einen Schnulli#kratz???

LG

Dream + Alessia