Zwillinge und doch wieder Kinderwunsch!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von d4rk_elf 28.03.06 - 12:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

im Bereich Kinderwunsch war ich nun seid meiner letzten Schwangerschaft nicht mehr. Aber nun bin ich auch wieder soweit.
Unsere Zwillinge sind ja nun 1,5 Jahre alt und seid einiger Zeit denke ich sehr oft darüber nach noch ein drittes Kind zu bekommen. Vom Gefühl her würd ich am liebsten sofort wieder schwanger werden. Aber da unsere beiden Jungs ziemlich anspruchsvoll sind, möchte ich lieber warten bis die beiden nächstes jahr in die Kita kommen. Damit ich mich in Ruhe um ein Baby kümmern kann.
Allerdings frag ich mich ob drei Kinder nicht zu viel sind?
Kann es wirklich schaffen 3 Kindern gerecht zu werden ohne das eins zu kurz kommt.
Ich meine, im Augenblick beanspruchen unsere Jungs unsere ganze Zeit weil die beiden so quirlig sind. Das finde ich zwar supers chön, aber ich frag mich wie es wird wenn noch ein drittes Kind da ist. Nicht das ich Amgst habe das nicht zu schaffen, ich frage mich wie es den Kindern dabei gehen würde, wenn noch so ein Zwerg da ist? Was meint Ihr?
Ich bin im Augenblick hin und her gerissen.

LG
d4rk_elf

Beitrag von berlintweety 28.03.06 - 13:45 Uhr

Hallo d4rk_elf,

also ich glaube schon, dass man als Mutter auf jedenfall allen Kindern gerecht wird. Ich glaube nicht, dass man das eine Kind mehr liebt, als das andere. Du schaffst das schon.
Und Deine beiden Zwillinge, klar werden die sich freuen. Für Kinder gibt es nicht schöneres als noch mehr Kinder.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mir überlegen würde, ob ich mir 3 Kinder anschaffe. Zwei möchten wir auch auf jedenfall, obwohl man schon überlegen muss, ob man in der heutigen Zeit 2/3 oder mehr Kinder in die Welt setzt. Unser Staat ist ja auch nicht besonders Kinderfreundlich.

Ich denke mal, Du wirst für Dich die richtige Entscheidung treffen und wünsche Dir ganz viel #klee dabei. Es ist auf jedenfall schwer. Aber wenn Du es wirklich möchtest, wirst Du auch allen Kindern gerecht, dass kann ich Dir sagen.

#liebe Grüße

BerlinTweety

Beitrag von reka25 28.03.06 - 13:45 Uhr

Hallo!

Ich bin jetzt am Anfang beim Üben und ich hätte gerne Zwillinge:-D. Wie war das bei dir? Bist du erblich vorbelastet oder war es Zufall das zu Zwillinge bekommen hast

Lg

Katharina#stern

Beitrag von d4rk_elf 28.03.06 - 14:28 Uhr

Hallo Katharina,

bei uns war es wohl nur Glück da wir Zwilinge bekommen haben. Es ist die ersten in beiden Familien.
Ich muss Dir aber auch sagen, das ich bisher keine keine Mutter gefunden habe die mit mir hätte tauschen wollen. Ich denke die meisten sind froh das sie erstmal nur ein Kind haben. ;-)
Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen und viel Spass beim üben ;-)

LG
d4rk_elf

Beitrag von curlysue9497 29.03.06 - 07:07 Uhr

Hallöchen,

bei mir war es genau andersrum. ich habe 1997 eine Tochter bekommen. Ab 2000 hatte ich dann den Wunsch nach einem 2. Kind, der sich dann aber erst vor kurzem erfüllt hat.Im Feb. 2005 war ich dann endlich schwanger mit Kind 2 und 3. Ich musste damit rechnen Zwillis zu bekommen.Die Schwester von meinem Opa (mütterlicherseits) hat 2x Zwillis und meine Brüder sind Zwillis.

Wenn dir nach einem 3. Kind ist, dann mal los #sex ;-)

Wenn du deinen Zwillis gerecht wirst, warum nicht auch einem 3. Kind

Kathrin
Alina (*09.04.1997)
Ben & Luca (*08.10.2005)