kreislaufkollaps...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sun.dra 28.03.06 - 13:08 Uhr

Hallöchen,

jetzt geselle ich mich auch mal zu euch (bin bisher nur ab und an mal stille Leserin gewesen). Also, ich habe schon zwei Kinder und eine FG in der 10. Woche Anfang Februar. Aber sowas hatte ich noch nie:
Zur vorab-Info: ich bin ES+11 und NMT-3, regelmäßiger Zyklus.
Seit ca. drei Tagen bin ich nach jeder Mahlzeit total zittrig und mein Kreislauf ist absolut down. Übel war mir eigentlich nur Abends ein wenig, seit heute auch nach jedem Essen (aber eben nur ein wenig, kann also auch eingebildet sein). Außerdam spannen meine Brüste und die Warzen sind ständig hart. Eigentlch bin ich ja der Meinung, dass man SS-Anzeichen erst später hat, bei meinen Kiddis hatte ich fast garkeine. Ich möchte das mit meinem Kreislauf aber ungerne vom Allgemeinarzt abklären lassen (in meiner ersten SS diagnostizierte er eine Blasenentzündung und verschrieb mir echte Hämmer, erst später stellte sich heraus dass ich so oft aufs Klos musste, weil ich schwanger war, was ich trotz ausbleibender Mens erst recht spät realisierte). Aber für den FA ist es doch wohl auch noch ein wenig früh um zu sagen, ob das von einer Schwangerschaft kommt, oder? Ich möchte aber auch ungerne noch 3-5 Tage warten, weil ich den ganzen Tag mit meinen zwei Kindern alleine zu Hause bin und echt Angst habe, umzukippen.
Vielleicht kann mir ja jemand von euch einen Tip geben.

Danke und viele Grüße,
Sandra

Beitrag von lala77 28.03.06 - 13:15 Uhr

Das hört sich gar nicht gut an und genauso fühle ich mich seit Freitag.

Bin vorhin zu dm gefahren, um einen Test zu holen und dachte schon ich schaffe den Weg vom Auto bis in den Laden nicht #schmoll.

Das Resultat war ein positiver Test #freu! Ich habe im Vorfeld ein wenig mit Ovulationstest orakelt, das ist zwar alles andere als sicher, aber vielleicht weiß man dann schon mal in welche Richtung es geht ;-).

Ich habe das ganze auf den blöden wetterumschwung geschoben, was sich nicht bestätigt hat :-).

LG, Caro :-)

Beitrag von dimi 28.03.06 - 13:21 Uhr

Ich hatte in meiner letzten SS auch lange mit dem Kreislauf zu kämpfen. Meine FÄ hat mir damals ein homöopathisches Mittel verschrieben.

Ruf doch mal beim FA an und frag nach einem Mittel gegen Kreilaufbeschwerden, die du auch bei einer evtl. Schwangerschaft nehmen dürftest.

Ich würd´s so sehen: Lieber einmal beim FA lächerlich gemacht als vor den Kindern kollabieren...

LG Ulrike