geburt von nico anders als geplant und doch wuuunderbar

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von dinow27 28.03.06 - 14:08 Uhr

möchte euch heute auch meinen geburtsbericht hier reinstellen:
eigentlich hätte nico am 10.3.2006 zur welt kommen sollen, aber der kleine kerl hat sich zeit gelassen, hat wohl auf den frühling gewartet. am 18.3. um ca. 20 uhr abends hatte ich leichte, regelmäßige wehen, die aber noch suuper zu veratmen waren in abständen von 15, später 10 min, die ganze nacht hindurch. am sonntag früh um 5 uhr ging ich dann in die badewanne, die wehenabstände waren nur mehr 5 min. nach einem ausgiebigen frühstück sind wir dann ins kh gefahren, wo wir um ca. 9 uhr angekommen sind. bei der ctg-kontrolle waren allerdings die wehen weg, die hebamme meinte "typisch krankenhaussyndrom". ich sollte spazieren gehen (muttermund war erst 2 cm offen) und 2 h später wieder kommen. also um kurz nach 12 uhr wieder ctg - keine merklichen wehen, wieder spazieren bis 15 uhr. und siehe da obwohl die wehen ned wirklich stark waren (lt. ctg) war der muttermund diesmal schon 5 cm auf. nächste kontrolle sollte um 19 uhr stattfinden, also wieder spazieren, kantine......bei der nächsten kontrolle, war der muttermund erst auf 6 cm udn ich durfte in die entspannungsbadewanne bis 21 uhr. danach tat sich immer noch nix und die hebamme machte mir einen einlauf -wieder spazieren. um 23 uhr wurde dann entschieden ein wehenmittel zu legen und eine halbe stunde später hatte ich solche höllenwehen die möchte ich nie wieder erfahren, diese wehen hatten keinen beginn und kein abflauen sondern waren sofort am höhepunkt und dann etwas leichter aber keine pausen dazwischen.....um 24 uhr ist mir die fruchtblase gesprungen - das war ein wunderbares gefühl!!!!! und um 1:21 war dann endlich der kleine nico da!!!!!!!! ich war völlig erschöpft und doch soooo glücklich das wunderbarste gefühl der welt!!!!!!!!! leider kam die plazenta nicht von allein, trotz wehemittel und katheder, also musste ich nach einer stunde mit dem kleinen in den op zu einer curretage. mein damm blieb zum glück intakt, leider hat es mir die schamlippen ziemlich "zerfetzt" (eine kleine ist ausgerissen). aber all das macht nix, sobald ich den kleinen anseh!!!!!! das wunderbarste an der ganzen geburt waren die presswehen, denn da konnte ich endlich mithelfen und von den schmerzen her war der kopf und er körper das geringste!!!!!!!!!!!

alles liebe für eure geburten!
dino +nico