Frage an die Kieferorthopäden :-)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sebel2005 28.03.06 - 14:15 Uhr

Hallo,

folgendes würde mich mal sehr interessieren:

Wenn wir Erwachsenen unseren Kiefer schließen, klappen ja die Zähne so in- bzw. aufeinander. Was ist der Widerstand, wenn die Babies ihren Mund zumachen? Klappen dann die zahnlosen Kauleisten aufeinander? Und wenn ja, wieso verletzen sie sich dann dabei nicht, wenn gerade mal ein Zahn rausguckt (der ja bekanntlich auch ziemlich scharf sei kann)? #kratz

Danke für die Antworten,
lg Sebastian


PS: Hatte auch schon in der Kategorie Baby meine Frage gepostet, leider kamen keine wirklich zufriedenstellenden Antworten:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&id=383047&pid=2531935

Beitrag von lucy83 29.03.06 - 14:58 Uhr

Hey,
ich bin zahntechnikerin und glaube deine frage beantworten zu können.
Ganz einfach,die babys können den mund gar nicht so weit schließen so dass die beiden kieferkämme sich gar nicht berühren können.
Es ist von der natur vorgegeben dass genügend platz für unter-oberkieferzähne da sind,
und das liegt daran dass das kiefergelenk noch nicht richtig ausgebildet ist,erst langsam mit der zahnung wächst.
Also keine sorge,auch wenn die kleinen beisserchen spitz sind,das baby kann sich nicht weh tun.
Hoffe ich konnte dir weiter helfen,gruß

Beitrag von sebel2005 02.04.06 - 20:15 Uhr

Danke für Deine Antwort! Hat mir schon mal geholfen#blume