Kann man merken, wenn man keinen Eisprung hat?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 14:23 Uhr

Hat jetzt gar nix mit mir zu tun, denn ich weiß, dass ich einen hatte, weil ich ihn spüre.

Trotzdem wollte ich mal wissen, woran man einen fehlenden Eisprung bemerkt.

Weiß das einer von euch?

Beitrag von silkesommer 28.03.06 - 14:25 Uhr

Vieleicht fehlt uns verrückten dann einfach etwas im Monat, das kribbeln, zwicken, stechen *g*

isch weiss es auch net, aber würde mich auch mal interessieren......

Gehts dir gut ???

#liebdrueck

Silke

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 14:34 Uhr

Mir geht es prima.

*LOL+

Um die Sache eigentlich eher abzuschließen, schrieb ich in einige andere Foren meine Geschichte und eine Hebamme antwortete mir, sie würde ihren Job darauf verwetten, dass ich schwanger bin. *g* Sie kannte so viele, bei denen Sb auftraten und / oder negative Tests. Und oft wurde dann erst in der 7.-8. Woche klar, dass die Frau doch schwanger war. Das Hormon kann voll ausgebildet sein, aber es ist möglich, dass bei mir nicht viel davon im Urin landet. Und das reicht dann für die üblichen Tests nicht.

Toll, komme nicht wirklich aus der Sache raus.

Ich warte einfach mal ne Woche *flöt* Vielleicht wird es ja dann was :-)

Beitrag von silkesommer 28.03.06 - 14:37 Uhr

hast du gelesen was ich geschrieben habe, ich werde ende der woche noch einmal nen SSt wagen und wenn dann nix ist werde ich mich entlich damit abfinden.......


*soblöööööödbin* aber ich kann im moment garnix glauben

#liebdrueck

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 14:40 Uhr

*auch blöd bin*

Und glauben kann ich auch nix. Nur immer mehr, dass SST absolut nicht sicher sind, anscheinend. Zumindest nicht bei jeder Frau und dass diese auch nicht gerade eine Ausnahme sind.
So viele Frauen, bei denen solche Tests nicht anschlagen...sind vielleicht eine Ausnahme, aber keine riesige...

An deiner Stelle würde ich auch noch mal einen Test machen.
Das wäre bei dir ja genau umgekehrt. Im Blut ist nischt, aber im Urin?

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 14:42 Uhr

Nachtrag: Hab gerade die witzige Idee mal einen SST mit meinem Speichel durchzuführen...vielleicht kommt das Hormon bei mir ja damit raus *g*

Beitrag von silkesommer 28.03.06 - 15:15 Uhr

gröööööööhl ich kann ja mal von meiner süssen kleinen Hündin das Hundepipi nehmen, denn sie wurde gestern gedeckt von ihrem langjährigen Kumpel......

ne ma scherz beiseite........ ich mache den SST noch einmal, was dabei rauskommt, ist entscheidend für weitere Vorgänge.......


*sichtotlachendzurückzieh*#huepf#huepf#huepf#huepf

#liebdrueck

Silke

Beitrag von terra 28.03.06 - 14:35 Uhr

Hallo Bloomy,

also laut meiner FA hatte ich vorletzten Zyklus mit großer Wahrscheinlichkeit keinen ES.
Gemerkt hab ich`s daran, dass sich mein Zyklus um 8 Tage verschoben hat und ich keine PMS- oder SS-Anzeichen hatte (sonst immer empfindliche Brustwarzen usw.) Der SS-Test war bei NMT +8 auch negativ #schmoll .
Hatte aber trotzdem am ES-Tag Mittelschmerzen wie sonst auch, nur ned ganz so doll.....
Meine FA sagt auch, dass sich bei einem fehlenden #ei-Spung der Zyklus auch nicht unbedingt verschieben muss. Man muss es also ned umbedingt merken....#kratz

Jetzt sind wir halt beim ersten Zyklus mit Tempi-messen angelangt....
Mal sehen, ob`s uns hilft beim #schwanger werden...

Liebe Grüße
Terra

Beitrag von bloomy 28.03.06 - 14:37 Uhr

Danke für die Antwort :-)

Wollte nur mal allgemein wissen, ob man das überhaupt selber merken kann. ES können ja immer mal ausfallen...alleine schon durch Stress oder so. Weil dann braucht man sich auch keinen Kopf zu machen, ob's geklappert hat *g*

Beitrag von roxy06 28.03.06 - 14:46 Uhr

Hallo bloomy!!
Ich dachte immer ich hätte einen #ei mein FA hat mich eines besseren belehrt!!!
Laut ihm hatte ich die letzen 7ÜZ#schock#schock#schock
keinen mehr#heul#heul#heul#heul#heul#heul#heul
und ich hab rein gar nichts gemerkt!!!
#liebe-Grüße
Roxy06

Beitrag von christiane175 28.03.06 - 15:06 Uhr

Hallo,
ich merke NIE, ob oder wann ich einen ES habe. (Oder ich merke was und beziehe es nicht darauf?!?) Habe deshalb eher immer das Gefühl, daß ich höchst selten einen habe, und habe sogar schon gedacht, daß die Eierstöcke ganz den Dienst quittiert hätten. Hab deswegen vor ca 17 Jahren mal Kurven geführt bei denen ´rauskam, daß ich einen habe. Ob regelmäßig, weiß ich aber nicht mehr, ich glaube schon, da weiter deswegen nichts unternommen wurde. PMS habe ich auch mal ja, mal nein, d.h. ein paar Monate mit z.B.Brustspannen, dann wieder mal ein 1/2 Jahr ohne. Seit der FG merk ich mal wieder nichts mehr. Bin aber trotzdem über die Jahre hinweg 3 x ungeplant schwanger geworden, deshalb gehe ich davon aus, daß ich schon öfters einen ES habe. Jetzt nach der FG wollen wir noch ein geplantes Kind, ich hoffe, daß mich mein Körper jetzt nicht im Stich läßt!!! Vor dem 1. Kind, welches geplant war, hatte ich auch immer viel ZS, so hatte es auch gleich im 2. ÜZ geklappt damals. Seitdem habe ich auch diesen Anhaltspunkt nicht mehr, stochere also ziemlich im Nebel und rechne mir halt meine vielleicht fruchtbaren Tage aus und hoffe, daß ich dann einen ES habe. Temperaturmessen ist schlecht, da ich sehr schlecht und unregelmäßig schlafe und auch manchmal aufstehen muß nachts, wegen meiner 4- jährigen. Vielleicht klappt´s nochmal mit einem Kind, das auch gesund auf die Welt kommt, wäre schön, da ich schon fast 41 bin und das wohl meine letzte Gelegenheit ist...
So, genug mit dem Roman!

LG und daß unser aller Wunsch in Erfüllung gehen möge,

Christiane