Bin fix und fertig nach Gespräch mit FA

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dana1 28.03.06 - 14:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin nur noch am Heulen und fühle mich, wie eine Betrügerin. Habe vorhin mit meinem FA telefoniert. Bin schon seit Anfang März krank wegen Bauchschmerzen, die sich nicht erklären lassen. War schon im KH mit Verdacht auf Blinddarm, ´habe allemöglichen Tests hinter mir. Blutdruck ist zu niedrig und es wird und wird nicht besser. Nun hat mich der FA letzte Woche nach so seelischn Dingen befragt, da er sich keinen anderen Rat mehr weiß. CTG schlägt auch zu doll aus, nehme Medikamente. habe ihm die unmögliche Situation auf Arbeit geschildert. dazu kommt noch, dass ich noch bis Ende Mai alleine bin, da mein Mann im Auslandseinsatz ist (Bundeswehr).
Er meinte, da hätte er ja jetzt die Erklärung für meine Schmerzen. Hat mir dann ein Beschäftigungsverbot angeboten, was ich aber erstmal abgelehnt habe. Möchte nicht dastehen, als wäre ich eine, die nur zu Hause bleiben will und sich vor der Arbeit drückt. Als ich das am Telefon meinem Mann erzählt habe, meinte er zu mir, ich soll mir nicht immer Gedanken machen, was die anderen denken, sondern soll an mich und unser Baby denken. Schließlich hat der Arzt mir das BV ja nicht umsonst angeboten. Auch meine Freundin und ist der selben Meinung, wie mein Mann. Inzwischen sehe ich das genauso. Also habe ich nochmal meinen Arzt angerufen, ob es doch die Möglichkeit für das BV gibt. Plötzlich war er ganz anders als letzte Woche. Meinte etwas von Sozialbetrug und das er das BV nur gibt, wenn mein Arbeitgeber dem zustimmt und ich keinen anderen Arbeitsplatz zugewiesen bekommen kann. Ich müsse also auf Arbeit anrufen und das selbst klären. Er könnte sonst mit meinem AG Ärger bekommen und am Ende meinen Lohn zahlen müssen. Ich bin total fertig, jetzt stehe ich da, wie eine Lügnerin, die sich nen bunten machen will. Bin nur am Heulen und mein Bauch ist hart, weil Krümelchen merkt, dass was nicht ok ist.
Dabei müsste der Arzt nur das BV ausstellen und alle wäre geklärt...
Fühle mich so mies!!!!
Danke fürs Zuhören

Beitrag von ndongmo3001 28.03.06 - 14:33 Uhr

Du Arme,

kann nicht Dein Hausarzt das BV erteilen?

Es gibt auch die Möglichkeit, ein Teil-Beschäftigungsverbot auszustellen. Dann müßtest Du nicht die volle Zeit arbeiten und würdest Dich auch nicht so komisch ggü. Deinem Arbeitgeber fühlen. Die entspr. Arbeitszeiten müßtest Du dann aber mit Deinem AG besprechen.

ndongmo

Beitrag von dana1 28.03.06 - 14:43 Uhr

Danke für die schnelle Antwort, bin froh, wenn mir hier jemand zuhört!!!
Leider ist mein Hausarzt für längere Zeit selbst krank (komplizierter Beinbruch)

Leider hat mir mein FA von einem Teil-BV nix gesagt.
Danke für den Tipp!!!

Beitrag von ndongmo3001 28.03.06 - 15:56 Uhr

Ich denke, dann solltest Du zur Vertretung Deines Hausarztes gehen. Denn offensichtlich kann man mit Deinem FA kein vertrauensvolles Gespräch führen, wenn er Dich so "beschimpft". Eine Fahrt hierfür mußt Du eben noch auf Dich nehmen. Hast Du denn niemanden, der Dich fahren könnte?

Bei dem Vertretungsarzt würde ich ganz genau Deine Situation erklären und ihm auch sagen, dass Du bei Deinem FA auf taube Ohren stößt. Du darfst einfach nicht locker lassen, dann klappt das schon. Es geht hier um Dein Baby und alles andere ist jetzt erst einmal zweitrangig. Auch Dein Job!

Außerdem würde ich mir ganz dringend eine liebe Hebamme in Deiner Stadt suchen. Sie kommt auch zu Dir nach Hause und betreut Dich in allen Situationen der Schwangerschaft! Sie kann Dir sicherlich auch gute Ratschläge geben, was Du gegen Deine Bescherden unternehmen kannst und gibt Dir Kraft und Halt, wenn Dein Mann nicht da ist.

Viel Glück.

ndongmo

Beitrag von mwkoenigstein 28.03.06 - 14:34 Uhr

Hallo Dana,

lass dich mal herzlich #liebdrueck.
Kannst du nicht einen weiteren Arzt hinzuziehen?
Dein Mann hat recht,egal was alle denken: Du musst an dein Baby und an dich denken - das ist das Wichtigste.
Wenn du erst mal zu Hause bist,ist es doch egal, was die Leute auf Arbeit denken.

Ich hoffe,du triffst die richtige Entscheidung und rede viel mit einer Freundin oder mit deinem Partner (auch per Tel).

LG und Alles Gute, Michi

Beitrag von dana1 28.03.06 - 14:48 Uhr

Hallo Michi,

danke fürs #liebdrueck - tut echt gut!!
Bei mir in der gegend gibts leider nur den einen FA. Alle anderen sind so ca. 25 km entfernt. Und ich glaube, ich käme bestimmt gar nicht in eine andere Sprechstunde rein, oder??
Mein Hausarzt ist leider selbst für längere Zeit krank..-
Ich darf mir wirklich nicht immer Gedanken machen, was die anderen so denken. Aber das fällt mir echt schwer!!
Ich danke Dir ganz doll für Deine Antwort!!

LG, Dana

Beitrag von killermaus81 28.03.06 - 14:37 Uhr

Hallo Dana,

du bist doch keine Lügnerin bzw. Betrügerin. Versuch mit deinem AG es zu klären oder frag den FA, wie genau das funktionieren soll, da er Dir das ja letzte Woche noch angeboten hat.

Ich weiß wie es ist, alleine zu sein. Mein Mann ist auch beim Bund. Sei aber froh, dass er "nur" im Auslandseinsatz ist. Er kommt bald wieder und ist dann oft zuhause. Meiner ist für zwei Jahre weiter weg stationiert und kommt daher nur am WE und Mittwochs.

Wo kommst denn du her? Dann könnten wir uns zusammen tun... GRINS

Also Kopf hoch, kämpf für das BV damit es Dir und eurem baby gut geht. Denk dran, Du bist bald Mama und dann kommen noch ganz andere Sachen auf dich zu, wo du kämpfen musst...

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen

liebe grüße

nadine + Baby 33ssw.

Beitrag von dana1 28.03.06 - 14:53 Uhr

Hallo Nadine,

leider fühle ich mich im Moment aber iregdnwie so. Wie kann der Arzt nur sagen, es wäre Sozialbetrug???

Traue mich nicht, beim AG anzurufen. Dann denken die sicher auch, ich will nur zu Hause bleiben...

Danke für Deine Antwort.

Schickt Dir mal ne Mail über Deine VK!!!

LG, Dana

Beitrag von dana1 28.03.06 - 14:56 Uhr

Schade, keine Kontaktaufnahme über Deine VK möglich. Kanst mich aber kontaktieren, wenn Du willst...

Beitrag von pathologin34 28.03.06 - 15:00 Uhr

Hallo

also ich find das ja übel , erst bietet er es dir an und dann nicht mehr :-( ! dabei würde dein CTG schon dafür sprechen das es ein BV gibt !
wenn man vorzeitige wehen hat kann man nicht arbeiten gehen . und das ist quak , das dein arzt dein gehalt zahlen müsse . sicher gibt es AG die dem anzweifeln so wie meiner :-( einer hatte versucht seit dezember ständig was aus meinem FA raus zu kitzeln an diagnosen bis es dann ein böser schriftwechsel wurde , dann rief sogar noch die betriebsärztin an bei meinem FA , aber nun ist ruhe . sicherlich kann dein AG es anfechten aber mein arzt sagte immer : ein BV ist kaum anfechtbar vor gericht was meinem AG mitteilte , wenn diagnose dafür da sind dann sind sie da und da gibt es kein betrug .

vielleicht solltest du den arzt wechseln ? !

lg

ps : notfalls rede mit deinem hausarzt über das geschehen .

Beitrag von dana1 28.03.06 - 15:22 Uhr

Hallo Diana,

man trifft sich eben immer wieder...
Deshalb gehts mir ja jetzt so mies - versteh die Welt nicht mehr...
Erst bietet er es mir an, dann stellt er mich ganz anders hin. Am liebsten würde ich wechseln, aber bei mir in der Gegend gibts nur den einen FA und die anderen haben volles Haus und nehmen keine Neuen. Mein Hausarzt ist dummerweise selbst länger krank...
Also alles bissel aussichtslos...
Habe mich eben getraut, unseren Personalrat anzurufen. der will sich nun drum kümmern. Drück mir die Daumen!!
Danke für Deine Antwort,

LG Dana

Beitrag von pathologin34 28.03.06 - 15:29 Uhr

drücke ich dir gerne !!!

würde deinem FA auch mal das muschu unter die nase halten und nach BV googeln da stehen ne menge gründe drin , vielleicht ist er sich nicht ganz bewußt darüber !

alles gute und viel glück !!

Beitrag von dana1 28.03.06 - 15:46 Uhr

Ich glaube, ich bringe es nicht fertig, so "frech" zu sein...#hicks

Danke für den Google-Tipp!


Morgen weiß ich sicher schon mehr...