wie lange schlafen eure kinder nachts ohne Nahrung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von angelinchen 28.03.06 - 14:46 Uhr

Meine Frage steht ja oben...
Ich hab das Gefühl, ich bin relativ allein damit, meinem Sohn (15Monate) früh morgens gegen 5 oder 6 noch ne Flasche zum weiterschlafen zu machen...

Schlafen eure Kinder denn alle 12 Stunden und mehr durch ohne Hunger zu haben?

Arian geht um 20.30 ins Bett und will dann halt frühs seine Flasche und schläft danach nochmal 1-2 Stunden weiter, wenns gut läuft...

Bin auf eure Antworten mehr als gespannt

Beitrag von lismar 28.03.06 - 14:51 Uhr

Hallo.
Meine Tochter lege ich abends ca.19.30 Uhr ins Bett.
Sie schläft dann bis ca. 8.00 Uhr morgends.
Versuch doch mal deinem Spatz nach dem Butterbrot noch die Flasche zu geben.
Das habe ich mit Lisa auch eine Weile so gemacht.
Sie hat trotz Brot nicht auf ihre Flasche verzichtet.
Die wurde auch meistens noch bis zum Schluss ausgetrunken.

LG lismar

Beitrag von dana_maus 28.03.06 - 16:45 Uhr

Hallo,

also ich werde deinen Tip heute mal ausprobieren. Denn meine Tochter geht 19:00 ins Bett und wird so halb elf rum wieder wach und will ihre Flasche. Wenn ich sie ihr vorm Schlafen noch gebe, schläft sie vielleicht durch? Das wäre toll.

LG Sandy

Beitrag von lady_chainsaw 28.03.06 - 14:58 Uhr

Hallöchen,

also Luna (2,5 Jahre) schläft meist so gegen 19:30 Uhr ein und steht so gegen 5:00 Uhr auf - dank der Uhrumstellung zur Zeit 5:30 h #freu

Sie isst allerdings eher selten Abendbrot - mit Glück einen halben Apfel oder ein Würstchen.

Frühstücken ist auch nicht ihr Ding - höchstens einen Becher Milch.

Diese Uhrzeiten hat sie schon länger, auch das Essverhalten.

Und? Sie schläft trotzdem erst seit ein paar Wochen durch (zur Zeit nicht wegen dickem Schnupfen).

Durchschlafen hat nicht zwangsläufig etwas mit Satt-Sein zu tun!

Die Zeiten, die Du da schreibst, mensch, da hätte ich damals von geträumt! Mit 15 Monaten war das Durchschlafen von uns soweit entfernt wie der Mond von der Erde!:-p

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von kneppe 28.03.06 - 15:25 Uhr

Hi,

also in dem Alter hat mein Sohn etwa von 20 Uhr bis 7.30 Uhr geschlafen. Jetzt ist er 2 1/2 und schläft von 20 Uhr bis 8 Uhr.

LG

Beitrag von b1981 28.03.06 - 15:31 Uhr

mein Sohn (18 Monate) schläft schon ne weile immer von 19 uhr bis 6uhr also 11 stunden am stück. Morgens hat er dann aber auch immer großen Hunger.
Viele Grüße,
Linda

Beitrag von guini 28.03.06 - 15:54 Uhr

Hi,

Mein Sohn (13,5 Monate) schläft (wenn alles gut läuft) von etwa 20.00 - 21.00 bis morgens 4.30 - 6.00 Uhr. Er ist dann auch richtig hungrig. Danach schläft er auch nochmals bis etwa 8 Uhr. Wenn er es bis 1/2 7 oder 7 Uhr schafft, schläft er danach meist nicht mehr ein. Von daher finde ich dieses Stillen am frühen Morgen für uns eine gute Alternative. (Ich stille noch abends, morgens und halt notfalls auch nachts).

Bis vor einem Monat ist er noch viel früher aufgewacht und meist sogar 2x nachts (so gegen 1 Uhr und dann nochmal gegen 4). Ich habe mir da schon Sorgen gemacht, dass ich ihm einen schlechten Schlafrythmus angewöhnt habe.

An Deiner Stelle würde ich mir keine Sorgen machen. Die einen Kinder halten halt länger durch als die anderen. Meine kleine Nichte (21 Monate) schläft seit sie 6 Wochen alt ist 11-12 Stunden am Stück.

LG

Dani + Val

Beitrag von vwaw 28.03.06 - 15:50 Uhr

Hallo

da kann ich mich ja glücklich schätzen das ich mit meinem Spatz ( 19 Wochen )soviel glück habe. Sie schläft schon seit sie eine Woche alt ist von abends 22 -23 Uhr bis morgens um 8 - 9 Uhr durch. Sie würde auch noch länger schlafen, wenn ich sie lassen würde, aber das ist mir dann doch was lang.

Gruß VWAW

Beitrag von nancyundronja 28.03.06 - 15:59 Uhr

Hallo meine Kleine wird im Mai zwei und sie geht abend um sechs ins Bett da sie kein Mittagsschlaf machen will wird nachts gegen eins wach bekommt ihre Milchflasche und steht frühs zwischen sechs und sieben auf .
die Kinderärztin meint solange sie die Milch will kann man sie ihr geben ist ja nicht schädlich.


LG
Nancy

Beitrag von dana_maus 28.03.06 - 16:49 Uhr

Hallo,

finde ich interessant, was deine Kinderärztin da sagt. Denn meine meinte zur U6, dass ich die Flasche langsam weglassen könnte, die braucht sie nicht mehr. Da meine Tochter tagsüber aber recht wenig trinkt, geb ich ihr sie trotzdem, außerdem schadet es doch nicht. Ich bin der Meinung, wenn sie ihre Flasche will, soll sie sie auch bekommen.

LG Sandy

Beitrag von tekelek 28.03.06 - 19:04 Uhr

Hallo !
Emilia isst gegen 18 Uhr mit uns zusammen Abendessen, dann bringe ich sie gegen 18:30/19 Uhr ins Bett. Normalerweise schläft sie bis mindestens 6 Uhr durch, manchmal sogar bis 6:30 oder 7 Uhr.
Dann stehen wir zusammen auf und frühstücken mit ihrem Papa, der danach zur Arbeit fährt ...
Ich könnte gar nicht später aufstehen, dann würde ich nie und nimmer meinen Haushalt und den Tagesablauf stressfrei machen können !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von rapuenzel 28.03.06 - 19:36 Uhr

Hallo,

hab mich das auch schon gefragt... Nils geht um 19.30h ins Bett, nach Brot und Milchbrei und schläft bis ca. 5h.
Dann muss die Flasche her, aber schnell! Dann schläft er aber neben mir nochmal ein, bis ca. 7h.
Wenn er wenig gegessen hat, kommt er früher...

Die Kinder meiner Freundinnen schlafen auch alle durch - ihn morgens länger zu ziehen geht nicht - er schreit uns hier alles zusammen und hat echt Mörderhunger...Und ihn abends richtig vollstopfen geht gar nicht, dann fängt er an zu würgen...

Bin froh, dass es noch mehr solcher Kinder gibt...

Viele Grüße,
Rapuenzel
und Nils, der morgen seinen 1. Geburtstag feiert!!

Beitrag von bongo77 28.03.06 - 20:57 Uhr

Hallo!

Hat deine Maus denn wirklich Hunger?

Also meine Kleine geht um 20:00 ins Bett mit Milch und dann um 6 Uhr, wenn sie den Papa aufstehen hörft, schreit sie nach der Morgenmilch. danach schläft sie auch weiter bis 8 oder 9.

Ich glaube aber nicht, dass sie die Milch wirklich braucht. es beruhigt sie nur. (ist mir aber egal, denn noch 2 stunden schlaf, findet mami prima!!!!!) ich denke schon, dass wir das unseren mäusen abgewöhnen könnten mit Tee oder wasserflasche. es könnte aber auch AUFSTEHEN bedeuten. neeeeee, dann doch lieber Flasche. Hört bestimmt irgendwann von selber auf. und wenn nicht, naja, dann müssen wir dochmal irgendwann "einschreiten". Vielleicht im Frühling/sommer, wenn das Aufstehen Spaß macht.

liebe Grüße

Beitrag von nicole179 28.03.06 - 20:59 Uhr

Hallo,

meine Kleine(1) bekommt abends um 18 Uhr ihre Flasche und geht ca. 18.30 Uhr ins Bett.

Sie schläft dann bis 8- 9 Uhr morgens.Dann Flasche!

Mittags 1 Toast.

Mittagsschlaf 12 Uhr bis 14 Uhr!

Nachmittags Brei oder Gläschen.

Und dann 18 Uhr wieder Flasche. Usw. usw.

Sie schläft durch seit sie 8 Wochen ist!!!#freu

Hab ich ein Glück!!!#huepf

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von angelinchen 28.03.06 - 21:28 Uhr

WOW #freu
So viele Antworten! Und so viele die es nicht anders machen als ich, das ist sehr beruhigend.
Ich kann mir nicht vorstellen dass er Hunger hat, er will sie nur zum weiterschlafen...NOCH hab ich halt auch nicht die Willenskraft es ohne Flasche "durchzuziehen", ich bin halt auch eher Langschläfer und geniesse jede halbe weitere Stunde im Bett....;-)

DANKEEE. ich mach also weiter wie gehabt...