Praktiken und eventuelle Risiken

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von elfenmariechen 28.03.06 - 15:31 Uhr

Hab mal ne ziemlich persönliche Frage, aber damit bin ich hier ja scheinbar in bester Gesellschaft.
Also: Mein Freund und ich stehen auf Analverkehr. Da ich da aber schnell Schmerzen bekomme, geht das immer nur kurz. Überlegung: entweder auf Handbetrieb umsteigen (hm... naja) oder vaginal. Da hab ich aber ziemlich hygienische Bedenken. Könnt ihr mir vielleicht mit euren Erfahrungen weiterhelfen oder mir sagen, wie man evtl. Risiken vermeidet?
Hab früher mal urovaxom genommen, weil ich häufiger Blasenentzündungen hatte, vielleicht wäre das ja auch hierfür angebracht?
Es gibt jetzt bestimmt ne Reihe von Leuten, die diesen Beitrag eklig fingen oder einen Fake vermuten (ersteres ist eure Sache, letzteres definitiv nicht der Fall). Mir wäre wirklich sehr an erstgemeinten Ratschlägen gelegen. Vielen Dank schon mal und bis bald!

Beitrag von winterfee 28.03.06 - 15:45 Uhr

Hallöchen,

also ich versteh deine Frage grundsätzlich gut. Mir ist auch schon passiert, dass ich nach Analverkehr ne Blasenentzündung bekommen hab...später hab ich dann gelesen, dass das Risiko dabei recht hoch wäre für die Frau, weil auch bei bester Hygiene, gewisse Bakterien schnell in die Harnröhre wandern können...wenn man direkt nach anal..vaginal weitermacht.

Seitdem bin ich da auch vorsichtig. Schmerzen beim Analverkehr sollten eigentlich nicht dazugehören...ich fänd das sehr abturnend...wenn man sich genügend Zeit lässt und viiiieeel Gleitgel verwendet, ist das eigentlich ziemlich schmerzfrei...aber ich denke, da gehört auch bissel Übung dazu...man muss halt richtig entspannen...*gg

Wenn es gar nicht anders geht, könnte man ja auch für anal ein Kondom überziehen...und für vaginal eben ohne...dann wäre es von der Hygiene schon mal unproblematisch..

Beitrag von zwiebelkopf 28.03.06 - 17:44 Uhr

Warum muss dass eigentlich von hinten sein? #gruebel

Beitrag von nunja 28.03.06 - 18:36 Uhr

Weil es Freude macht und gute Laune!

Beitrag von knoblauchzehe 29.03.06 - 06:23 Uhr

Warum mußt du eigentlich immer blöde Fragen stellen?#gruebel

Beitrag von jellybaby25 29.03.06 - 15:01 Uhr

Hallo,

auf das AV-Problem kann ich nicht eingehen, aber zur Thematik Blasenentzündung fällt mir (alte Honeymoon-Syndrom-Kandidatin) ein, dass ich seit einiger Zeit regelmäßig Cranberry-Kapseln nehme und NICHTS mehr hatte. In den Dingern ist ein Stoff, der wohl ähnlich wie ein Antibiotikum auf den Blasentrakt wirkt. Und im Gegensatz zum Saft, der doch ziemlich bitter im Nachgeschmack ist, schmecken die Kapseln nach nichts.
Vielleicht ein Versuch wert?

Grüße von
jelly

P.S. Vaginal nach anal praktizieren wir nur mit Gummi hinten und dann weg damit.