Vaterschaftsanerkennung?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von friseursnoopy 28.03.06 - 15:56 Uhr

Mal ne kurze Frage,
hab hier bei Urbia gerade gelesen,dass der Vater vor oder Nach der Geburt die Vaterschaft auf dem Jugendamt anerkennen muß.
Ist das auch so wenn man verheiratet ist?#gruebel
Vielleicht ne dumme Frage,aber würde mich mal interessieren.

Gruß Christin u.#baby 33.SSW

Beitrag von nolle251179 28.03.06 - 15:58 Uhr

Wenn du mit dem Kindsvater verheiratet bist muss die Vaterschaft nicht noch mal extra anerkennt werden. Das ist nur bei unverheirateten.

Liebe Grüße

Nicole + #ei (24.SSW)

Beitrag von fuchur1980 28.03.06 - 15:59 Uhr

Hi Christin,

das ist bloß dann wichtig, wenn man nicht verheiratet ist, da der Vater das Kind ansonsten nach der Geburt adoptieren müsste, wenn er auch Erziehungsanspruch haben möchte.
So wird das schon vorher alles geklärt.

Liebe Grüße
Susan (11. SSW)

Beitrag von jindabyne 28.03.06 - 16:05 Uhr

Wenn Du verheiratet bist, geht man automatisch davon aus, dass Dein Mann der Vater ist und dann hat er ja auch durch die Ehe das Sorgerecht.

Wenn man nicht verheiratet ist und der Vater die Vaterschaft NICHT anerkennt, dann hat das Kind keinen Unterhalts- oder Erbanspruch gegenüber dem Vater und der Vater hat kein Umgangsrecht und kann auch kein Sorgerecht bekommen.

LG Steffi (32.SSW)