Bräuchte aufbauende Worte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von silvia_1 28.03.06 - 16:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte gestern Termin beim Nephrologen, da ich vermehrt Eiweiß im Urin habe. Hatte damit vor der SS schon immer zu tun. Lt. Nephrologen kommt das daher, dass ich hohen Blutdruck habe. Auch habe ich schon seit Jahren erhöhte Cholesterinwerte. Letztes Jahr hatte ich jedoch diesen 35-Check, wo großes Blutbild, Urintest usw. gemacht wird. Dort wurde festgestellt, dass mein LDL-Wert super abgesunken ist und auch kein Eiweiß mehr im Urin ist. Eine 24-Stunden-Blutdruckmessung ergab auch, dass alles in Ordnung ist. Und jetzt das!! Ich mach mir jetzt solche Sorgen und weiß, dass das nicht gut für meinen Pups ist. Aber ich kanns nicht ändern. Dass ich Panik vor einer Gestose habe, muss ich ja nicht erwähnen. Also zur Zeit gehts mir wirklich besch....... und ich weiß nicht, wie ich mich aufmuntern kann. Es passt einfach gar nix gerade.

Entschuldigt bitte die Depri-Stimmung, aber ich bin sooooo traurig.

Eure Silvia (17+4)

Beitrag von oxisahne 28.03.06 - 16:32 Uhr

Hallo SIlvia,

wie soll es denn nun weiter gehen. Was hat denn der Arzt gesagt?
ISt natürlich wirklich keine schöne Neuigkeit, aber vielleicht ist zum Schluss alles halb so schlimm. Warte erstmal ab und vertraue auf dich und deinen Wurm!!!!
;-)

Sollte doch etwas nicht so ganz in Ordnung sein, dann sag dir es ist gut das es so zeitig festgestellt wurde und man dann entsprechend Medikamentös behandeln kann.

Ich drücke dir ganz dolle die Daumen das zum Schluss alles doch nicht so schlimm ist.
Lass dich mal ganz feste #liebdrueck

Lg Oxana & Wurm 28. SSW

Beitrag von silvia_1 28.03.06 - 16:49 Uhr

Danke für Deine lieben Worte.

Der Nephrologe ist sehr beruhigend, der sagt, eine Gestose ist sehr viel von der Veranlagung abhängig. Von meiner Mutter weiß ich nicht, ob sie eine hatte, ich denke aber nicht. Meine Schwester hatte keine. lMedikamente gegen hohen Blutdruck und Cholesterin kann ich erst nehmen, wenn ich nicht mehr schwanger bin und auch nicht mehr stille. Aber ich habe so im Stillen gehofft, dass wir vielleicht noch ein zweites Zwergerl bekommen, und da ich schon 36 bin, läuft halt auch die Zeit.

Mein FA bekommt auch die Auswertung, mit dem muss ich dann nächste Woche mal sprechen, da hab ich eh Termin.

Also nochmals danke und alles Liebe
Silvia

Beitrag von oxisahne 28.03.06 - 17:01 Uhr

Na klingt doch ganz gut ;-)

wie war das doch..die Hoffnung stirbt zu letzt!
Ich drück dir die Daumen, dass nächste Woche etwas positives bei raus kommt.
Lg und eine schöne SS

Beitrag von xoxi25 30.03.06 - 15:18 Uhr

Ich würd auf jedenfall weiter die Gestose im Hinterkopf behalten und mir noch von einem 2. Frauenarzt die Meinung einholen.
Ich habe meinen FA auchimmer drauf hingewiesen...Wasser in den Füssen usw.....nee iss aber nich schlimm iss normal usw....dann bin ich eines Samstags, in KH weil ich meinte mein BLutdruck sei Megahoch, und er war Megahoch, Eiweiss im Urin,...gleich mit Rollstuhl ans Bett gefahren, an den Tropf, ins Töpfchen pinkel und fleissig sammeln, aufschreiben wieviel getrunken.. usw... Ich hatte plötzlich innerhalb 2 Wochen eine Gestose bekommen, Baby war ca. 1 Woche nicht mehr gewachsen...ich weiss nicht ob mein FA das hätte merken müssen?! Die beiden FA sind ne Gemeinschaftspraxis im Krankenhaus.
Naja, da war ich in der 33. SSW, habe 4 Wochen gelegen, Wasser gesammelt, gemessen usw. ohne Fernseher ohne Besuch nur von meinem Mann, meistens Einzelzimmer...in der 37 SSW haben sie denZwerg geholt!

Also ich würd mir ne 2. Meinung holen, denn ne heftige Gestose is nicht wirklich witzig.....

LG und alles Gute Jessi und Finn-Fabian (*24.11.2005)