Meerschweinchengeburt

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von wildlife 28.03.06 - 18:23 Uhr

Hallo

Mein Meerschweinchen hat vor ca.30 min ein Junges bekommen.Nun da es nicht "geplant" war,kenne ich mich nicht all zu gut aus.Das Baby liegt noch im Häuschen aber auf der Seite,und läuft noch nicht.Wieviele Stunden nach der Geburt können oder müßen sie denn laufen können?Im Buch stand sofort.Es wiegt jedenfalls über 100gr. und sieht so topfit aus.

#danke

Wild

Beitrag von andreag1302 28.03.06 - 19:04 Uhr

Hallo,

wenn du Lust und Zeit hast kannst du mich mal über meine VK anschreiben.

LG Andrea

Beitrag von miniwok 28.03.06 - 19:40 Uhr

Hey

Normalerweise sitzen sie eher, wenn es richtig auf der Seite liegt ist es kein gutes Zeichen. Aber gib ihm noch ein bißchen Zeit.

LG Corinna

Beitrag von wildlife 28.03.06 - 19:43 Uhr

Hallo Corinna,

Da bin ich aber beunruhigt.
Es liegt da herum und strampelt immer,habe auch versucht ihm etwas aufzuhelfen,aber es ist ähnlich wie bei einem Fohlen es sackt immer weg.Was kann das bloß zu bedeuten haben?So ist es wirklich quietschmunter,auch nicht zu leicht.:-(

Beitrag von miniwok 29.03.06 - 00:02 Uhr

Verflixt ich lese deine Antwort erst jetzt, hatte noch so viel zutun.

Versucht es den zu trinken, ansonsten versuche es an die Zitzen zu legen. Diese Strampeln stört mich gewaltig.

Manchmal haben Babys am Anfang leichte neurologische Störungen, was sich meist nach ein paar Stunden von alleine gibt.
Das Gewicht ist okay, daran liegt es auch nicht.
Knackt es beim atmen? Frage klingt etwas blöd, also wenn es atmet hörst du da ein Knacken oder gluckern, dann hat es vielleicht Fruchtwasser bei der Geburt in die Lunge bekommen!.
Du kannst jetzt leider nicht viel machen. Wie reagiert den die Mama, also wenn sie es wegstößt dann habe ich nicht viel Hoffnung da die Meerlimamas immer ziemlich genau wissen ob ihr Baby überlebensfähig ist oder nicht.
Falls es sich nicht bessert, kannst du morgen einen Tierarzt aufsuchen?
Ich drück dir ganz doll die Daumen.

LG Corinna

Beitrag von wildlife 29.03.06 - 08:01 Uhr

Danke für deine Antwort:-).

Es gibt gute Nachrichten,es hat die Nacht gut überstanden,und heute Morgen saß es in einer ganz anderen Ecke als gestern.Ich habe bemerkt,das eine Vorderpfote irgendwie nur geschliffen wird von ihm,es aber wohl schmerzlos ist.Sieht aus wie eine behinderung:-(.Also die eine Pfote setzt es gerade auf,und die andere liegt immer so seitlich,aber trotzdem bewegt es sich fort.Die Mama kümmert sich liebevoll,sie läßt es nicht aus den Augen,und getrunken hat es auch schon:-).Es sieht so superfit aus,kann den ein TA bei einer Behinderung etwas machen?Oder wird er es einschläfern?#schock.Möchte ihm schon eine Chance einräumen,denn jetzt liegt es nicht mehr,es sitzt richtig.

Wild

Beitrag von miniwok 29.03.06 - 10:54 Uhr

Hallo

Na das sind doch schöne Nachrichten. Also wenn die Mama das Baby annimmt ist das schon ein sehr gutes Zeichen.
Du kannst das Tier, wenn du möchtest natürlich einem Tierarzt vorstellen, er kann feststellen ob es vielleicht eine Behinderung ist die vom Knochen (verkrüppelt) oder ob es ein Nervenschaden ist.
Einschläfern wird er es nur mit deiner Einstimmung, er kann es dir wenn nur dazu raten. Solange du der Meinung bist das es keine Schmerzen hat, es trinkt und es ist munter ist dann ist alles gut.
Eine Freundin hat ein Schweinchen mit einem verkrüppelten Fuß, war mal gebrochen und ist schief zusammengewachsen, der vorherige Besitzer hat sich nicht darum gekümmert. Mia ist ein ganz aufgewecktes Schweinchen nur sie humpelt ein wenig wenn sie durch das Bodengehege rennt.

LG Corinna