"typische" übelkeit??

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von fragende 28.03.06 - 18:30 Uhr

hi!

ich wollt mal fragen, wie die "typische" übelkeit bei ner schwangerschaft aussieht?? kommt es nur morgens vor oder auch über tag und muß man sich auch übergeben oder ist es nur halt das gefühl??

#blume

Beitrag von surprise20 28.03.06 - 18:32 Uhr

Huhu

also bei mir war das so, dass mir den ganzen tag so über schlecht war aber trotzdem hatte ich immer den drang was zu essen...

die übelkeit ging wunderbar weg wenn ich dextroenergen gegessen hab,...

ich hoffe ich konnte dir helfen

lg surprise20

Beitrag von zwiebelkopf 28.03.06 - 18:31 Uhr

#augen #kratz
weisst du nicht wie übelkeit ist?

Beitrag von fragende 28.03.06 - 18:52 Uhr

...selten so gelacht#augen

ich fragte nicht, wie eine übelkeit ist, sondern wann sie wenn vorkommen kann!!!

Beitrag von jindabyne 28.03.06 - 18:41 Uhr

Alles ist möglich! Die "typische" SS-Übelkeit gibts nicht. Manchen ist morgens schlecht, manchen abends, manchen von morgens bis abends, manchen nie. Kann nur ein Gefühl von Übelkeit sein oder nur Würgereiz oder eben dass man sich richtig übergeben muss.

Meist ist es wohl eine Mischung aus schwachem Kreislauf und/oder Unterzucker. Wenn man dem entgegen wirken kann, dann gehts einem auch wieder gut.

Beitrag von patricks_mama 29.03.06 - 08:52 Uhr

Hallo,

bei mir war es eher eine Appetitlosigkeit die sich durch den ganzen Tag gezogen hat, also bis ich ins Bett ging. Aber Hunger hatte ich trotzdem und demzufolge auch gegessen. Es war ein konstantes Übelkeitsgefühl aber ohne Brechreiz - der war weit entfernt. Wurde nach den Essen auch nicht schlimmer. Aber ich wusste nie so recht, was ich jetzt gern mal essen würde. Ging auch die ganze Schwangerschaft so bis ca. 3 Monate danach.

Ich hatte mich irgendwann daran gewöhnt.

LG - p. m.

Beitrag von stygia 29.03.06 - 12:34 Uhr

Tach,

mhhh also bei mir war es so das ich dachte ich habe was schlechtes gegessen Bratwurst auffm Markt) mir war spei übel ich konnte trotzdem essen, habe mir auch nichts dabei gedacht weil meinem Mann war auch übel!

Ein Monat Später erfuhr ich das ich schwanger war!

Das war die Zeit vo das #ei auf wanderschaft war und sich eingenistet hat, sagt meine FÄ!
Sonst hatte ich danach kaum übelkeit! Das kam eher vom zu spät essen (Blutzuckerspiegel)! Grins

Lg Stygia mit Aiko

Beitrag von fragende 29.03.06 - 19:06 Uhr

#danke für eure antworten