immer nur Geschrei wenn sie schlafen soll.!!!:-(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sina2807 28.03.06 - 19:49 Uhr

Hallo,

es geht um meine Tochter,21 monate alt.Wenn ´sie abends ins Bett soll,bzw ich sie hinlege gibts immer nur Geschrei,das geht jetzt schon seit montane so...weiß echt nicht mehr weiter...
Ich lege sie immer so um 19.30 hin.Sie steht dann sofort auf,ist böse und schreit,schreit,schreit.Muß dann immer einpaar Mal hingehen aber dadurch wirds nicht besser eher schlimmer.Wenn papa aber dann hin geht wirds etwas besser,sie hat wohl mehr Respekt vor ihm....

Verabschiedeb,d.h gute nacht sagen kuscheln etc will sie auch nicht,sondern tobt nur herum und brüllt!!
Es dauert ca 1-1,5 Stunden bis sie dann endlich einschläft...
Rituale machen wir auch seit dem sie geboren ist,d.h ruhig verhalten inh der letzten halben Stunde vorm Zubettgehen,Buch schauen etc.immer das gleiche.

Weiß jemand von euch rat??

Dank und lg

Beitrag von pittje76 28.03.06 - 19:56 Uhr

Hallo,
bei uns war es ähnlich. Mir hat unsere Kinderarzt geraten ihr das Essen ca. 1- 1 1/2 Stunden vor dem Schlafen zugeben, dann konnte sie noch etwas spielen und ca. 1/2 Stunde vorher sind wir mit unserem Ritual ( Sandmann schauen, Zähne putzen., umziehen, Schlaflied singen, ab ins Bett und dann noch beten ) angefangen. Hatten damit sofort Erfolg.
Tanja und Annika 2 Jahre

Beitrag von sina2807 28.03.06 - 19:58 Uhr

Hallo tanja..


danke für deine antwort,aber essen tut sie sowieso kaum was,das war schon immer so...sie bekommt abends nur ihre flasche 3 er milch das wars ...biete ihr auch alles an aber sie will einfach nicht!!!

LG

Beitrag von mariquita 28.03.06 - 20:00 Uhr

Hallo

Ja, das kenne ich nur zu gut. Unsere Tochter (2.5 J.) hatte das eine Zeitlang auch, d.h. immer wieder. Sie hatte von Anfang an Phasen, in denen sie geschrien hat, dann hat sie wieder wochenlang gesungen zum einschlafen :-D, dann ist sie sofort eingeschlafen, dann wieder geschrien, ein Riesen Hin und Her. Und die Schreiphasen konnten durchaus auch bis zu einer Stunde dauern, das waren aber Extremfälle. Wir sind einfach immer wieder zu ihr reingegangen, haben sie beruhigt und sind wieder raus. Sie ist eben auch kein Kind, bei dem man bleiben kann, bis es einschläft, im Gegenteil, sie wird dann nur noch wacher. Wir haben auch alles ausprobiert, nichts hat genützt. Es gibt anscheinend Kinder, die das Schreien "brauchen". Es ist schwer, dies zu akzeptieren, denn man verstehts ja einfach nicht und es nervt und belastet einen auch total, aber es ist offenbar so. Jetzt hat sie das schon lange nicht mehr und zwar (hier mein ultimativer Tipp) seit wir ihr eine CD mit Schlaflieder laufen lassen. Das hat bei ihr super genützt. Und das Alter machts wahrscheinlich auch aus.

Also ich kann Dich voll verstehen und wünsche Dir, dass das bald besser wird. Und sonst probiers wirklich mal mit Musik, das beruhigt total!!

Ganz liebe Grüsse und einen ruhigen Abend.
Claudia mit Vivien #blume

Beitrag von guini 29.03.06 - 02:13 Uhr

Vielleicht kannst Du ja etwas an Deinem Ritual ändern.
Mein Sohn (13 Monate) darf nach dem Essen noch etwas spielen. Dann sag ich ihm, dass wir jetzt nach oben gehen Schlafanzug anziehen...und dass er nachher noch ein bisschen nach unten kommen darf zum Spielen (noch ne 1/4 bis ne 1/2 Stunde) und dass dann Schlafenszeit ist. Dann kann er sich schon aufs Schlafen gehen einstellen, ist aber total zufrieden, weil er noch etwas spielen darf. Kurz bevor wir dann hochgehen sag ich ihm nochmal, dass wir jetzt gleich ins Bett gehen und dann tun wir es auch. Er kann sich so langsam drauf einstellen, dass es Zeit zum Schlafen ist. Danach gibt es bei uns noch Mumi im Schlafzimmer mit seiner Nachtmusik (das ist unser Ritual), bei Euch wäre das halt Buch schauen oder ähnliches...

Seine Nachtmusik ist übrigens so eine Spieluhr von Tomy mit Winny Pooh und co. Die farbigen Figuren werden auch an die Decke projeziert und sind auf der Uhr zu sehen. Nach dem Füttern leg ich ihn halt mit dieser Spieluhr (wird musikalisches Theater genannt) ins Bett. Er schaut sich die dann noch an, hört zu und irgendwann dreht er sich um und schläft. Ich erzähl Dir das, weil wir vorher auch hundert Dinge ausprobiert haben, die ihn überhaupt nicht interessiert haben. Die Spieluhr ist eigentlich für Babys ab Geburt, aber die ersten Monate hat ihn dieses Ding überhaupt nicht interessiert.

Weiss nicht ob mein Tipp für Dich brauchbar ist, dies sind zumindest die Punkte, die bei uns sehr wichtig sind.

LG

Dani