wichtoge Frage! Bitte um Antworten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tweety25883 28.03.06 - 20:46 Uhr

Ich habe am rechten Eierstock eine Cyste (wie das zum Anfang der SSW normal ist) ind ich habe öfter wenn ich vom sitzen aufstehe oder auch mal beim Naseschnauben (mal mehr mal weniger) Schmerzen. Ista das normal oder lieber abkläre beim FA???
Hatte es in meiner ersten SSW nicht!!!

Marlene#sonne

Beitrag von b1981 28.03.06 - 20:49 Uhr

ich hatte das am Anfang der 2. ss auch, aber ich hatte auch einen Kaiserschnitt beim ersten Kind. Dachte es käme davon. Irgendwann war das dann weg.
Ich weiß jetzt aber nicht genau wo du Schmerzen hast und kenne mich auch gar nicht mit Zysten aus.
Trotzdem viele Grüße,
Linda

Beitrag von tweety25883 28.03.06 - 21:22 Uhr

Die Schmerzen sin im rechten unterleib und fühlen sich an als würde etwas ziehen oder als hätte ich mir nen Nerv eingeklemmt. Die FÄ hat auch so seltsam wegen der Größe der Cyste geschaut das war zwischen letzten do und sa im KH) bin ja wieder zu Hause und bin nicht sicher was das nun für ein Schmerz ist.

Beitrag von gollum1973 28.03.06 - 21:20 Uhr

Das ist ganz normal ! habe eine zyste am linken eierstock die mittlerweile einen Durchmesser von 4 cm hat. Der FA sagt sie trocknet aus und die schmerzen seien normal das kann schon mal ziehen und wehtun . Kein grund zur sorge also !

Beitrag von antonie24 29.03.06 - 00:51 Uhr

Hallo!

Mir gehts genauso. Oft reicht es, wenn ich mich nachts umdrehe - da könnt ich wirklich schreien. Das tut wirklich weh!

Hatte auch bei meiner ersten Tochter einen KS und ehrlich gesagt, hab ich mir auch schon Gedanken darüber gemacht, daß das wohl irgendwelche Verwachsungen sein könnten. An eine Zyste habe ich da noch nie gedacht und die müßte der Arzt ja auch bei den US-Untersuchungen sehen, oder?

Ich hatte diese Schmerzen schon vor meiner jetzigen Schwangerschaft, aber jetzt habe ich das viel öfter.

Das einzige was komisch ist, mein FA hält sich hier ganz schön bedeckt. Das einzige, das er dazu gesagt hat, ist, daß jede Schwangerschaft anders ist und das halt ganz normale Schwangerschaftsbeschwerden sind.

Dann könnte man aber öfter davon lesen, oder? Ich glaube, manchmal meine Ärzte, sie könnten den Patienten wirklich alles erzählen...

Sorry, ist ein bißchen lang geworden...

LG

Antonie + Kathrin (27 Monate) + Wurmi (14.SSW)