Freundlich, aber bestimmt???? Wie sagt man es bloß....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sunset.chill 28.03.06 - 21:04 Uhr

Hilfe, ich brauch mal Euren Rat!

Ich habe ein super liebe Nachbarin, wir haben uns ein bißchen angefreundet und unternehmen auch schon mal was zu sammen. Es ist auch selbstverständlich, dass man sich gegenseitig mal hilft - Post annehmen, zusammen einkaufen wenn kein Auto verfügbar, Putzdienst tauschen usw.
Sie wohnt im gleichen Haus und ist meist nur unter der Woche hier.

Für ihren Job wäre es sehr hilfreich, wenn sie Internet-Zugang hätte, hat sie aber leider nicht.
Sie müsste sich ja eigentlich lediglich ein Modemkabel besorgen sowie evtl ein Modem, Zugang einrichten (hab ihr mehrfach angeboten, ihr dabei zu helfen) und schwupps - sie wäre online!

Vorletzte Woche erzählte sie mir, sie müsste eigentlich dringend eine Email schreiben, aber ohne PC.... Klar habe ich ihr angeboten, dass sie das bei uns schnell erledigen kann. Seitdem nimmt das für meine Begriffe aber Überhand, da sie scheinbar doch häufiger was für ein paar Minten am PC zu erledigen hat.

Nur leider sind das nicht immer die wirklich passenden Momente, in denen sie hier aufkreuzt.

Mein Freund hat einen ziemlich anstrengenden Job und ich kann es verstehen, dass er nicht gleich nach der Arbeit direkt Lust auf Besuch hat. Oder sie möchte gerade dann kommen, wenn wir uns gerade ziemlich am fetzen sind. Oder wenn ich gerade dabei bin, in die Badewanne zu steigen. oder ich will schnell um kurz vor acht nochmal in den Supermarkt, weil kein Klopapier mehr da ist. Oder ich muss eigentlich selber noch arbeiten. Oder, oder, oder....
Es geht mir nicht darum, dass ich sie nicht hierhaben will, das ist nicht das Thema. Nur so war das nicht gedacht von meiner Seite, und ich möchte auch nicht immer wieder begründen müssen, warum ich gerade keine zeit habe.

Ich möchte jetzt auch nicht darüber diskutieren, sondern hätte gerne mal nette Formulierungsideen, wie ich es rüberbringen kann, dass sie nicht einfach ständig hier auftauchen und an unseren PC kann.

Aber wie gesagt, es ist mir auch wichtig, dass das gute nachbarschaftliche Verhältnis nicht darunter leidet.

#danke


Beitrag von lara78 28.03.06 - 21:14 Uhr

Hallo,
ich bin der Meinung:egal wie du es sagst,sie wird beleidigt sein,so sind die Frauen;-),aber sie wird sich auch wieder beruhigen.Es ist klar dass du sie nicht verletzten willst oder vor den Kopf stossen,das ist ja auch richtig.Freuen wird sie sich dennoch nicht.Schreibe ihr doch einen Brief mit genau diesen Gedanken und mit genauen Angaben zum Beispiel:ich mag es eher gerne,wenn du zwischen...Uhr und ...Uhr kommst,da sind wir ungestört,mein Mann mag es nicht so gerne am Abend nach der Arbeit...etc..sonst wird sie sich vielleicht gar nicht mehr trauen zu klingeln,weil sie nie weiss ob es recht ist oder nicht .Und ich muss aber noch sagen:Fetze ich mich mit meinem Mann,dann überhören wir die Türklingel und fertig,dnn hat man das Problem gar nicht.
LG Lara

Beitrag von stuetsche 28.03.06 - 21:14 Uhr

hm,das ist ja echt nervig#augen.schlag ihr doch das nächste mal wieder vor,daß du ihr ein modem etc.besorgst(natürlich sollst nicht du das bezahlen)und ihr den pc internet tauglich machst damit sie euch nicht immer belästigen muß(am besten so formulieren,daß sie es dann doch viel bequemer hat etc.)ich weiß,du hast das wohl schon angeboten aber ich würd sie einfach jedesmal wenn sie kommt wieder darauf ansprechen.irgendwann wird sie doch wohl kapieren was du damit sagen willst,oder?
liebe grüße.sonja.

Beitrag von anila 29.03.06 - 06:52 Uhr

stelle ihr ein ultimatum.
sagst eurer frau nachbarin... so, meine liebe, sei uns bitte nicht böse, diese woche darfst du noch ran an den pc, aber dann ist schluß. besorge dir bitte das notwendige kabel und modem, ich helfe dir bei den anschlußarbeiten.

oder kann es sein, daß die gute momentan nicht das geld dafür hat?
frage sie dann direkt, falls sie ausflüchte sucht.
wenn dem nicht so ist, dann sei aber so konsequent(!) und beende dieses affentheater.


Beitrag von sabine4784 29.03.06 - 08:05 Uhr

hallo

also ich würde sie gerade darauf ansprechen ob es nicht sinn macht sich einen eigenen an zuschaffen!
und das du ja kein problem damit hast das sie ab und an mal euren pc in anspruch nimmt aber es natürlich so kein dauer zustand sein kann!
und wenn sie ein wenig verstand hat das setze ich voraus wird sie auch verstehen das am abend mal ruhe sein muß!
ich würde es ihr ganz ehrlich sagen in deinem worten was du denkst!
kann es evtl ein finanzelles ´problem sein? dann halt doch mal nach einen internet caffee ausschau und geh mal mit ihr da hin da kann sie dann unabhängig hin gehen wann sie möchte!

lg sabine

Beitrag von stehvieh 29.03.06 - 08:20 Uhr

Hallo!

Biete ihr doch an, ihr bei der Suche nach einem bezahlbaren (vielleicht gebrauchten) PC mit Modem zu helfen. Einfach fragen, ob sie sich einen kaufen möchte. Würde da noch gar nicht erwähnen, dass dich das nervt, wie sie dich ausnutzt, sondern einfach nur so fragen. Wenn sie clever ist, versteht sie die Botschaft und du hast sie nicht beleidigt #;-).

LG
Steffi