Hilfe, was tun gegen den Durchfall? Sorry, lang geworden!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hase2102 28.03.06 - 21:19 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hatte die Tage hier cshon mal gepostet, das Lea seit Freitag einen Magen-Darm-Infekt hat. Am Freitag nur :-% und seit Samstag nur noch Durchfall. Aber (Sorry) nur hellbraunes Wasser. Zuerst mehrfach am Tag und am Sonntag dann nur noch 2 mal direkt hintereinander. Da dachte ich schon, wenn sie keine feste Nahrung zu sich nimmt kann sie auch nicht feste Ka.....!
Gestern war ich dann beim Kia und der meinte, sie wäre auf dem Wege der Besserung und ich bräuchte ihr nichts mehr geben. Hatte Perenterol gegeben, ist aber nun alle.
Seit heute hat sie wieder richtig Hunger und ißt fast alles. Habe ihr heute trockene Kekse gegeben, eine halbe Banane hat sie gegessen und ein paar Nudeln mit Tomatensoße. Zum Nachtisch einen halben geriebenen Apfel (soll ja helfen bei Durchfall).
Doch sie hat heute wieder 2 mal so dünnen Stuhlgang gehabt. Ich verzweifel bald, sie verhällt sich ganz normal, was kann ich tun das es aufhört? Oder regelt sich das noch von selbst?
Bitte helft mir, die Maus tut mir ja so leid!

Liebe GRüße, Katja mit Lea (28.12.04) die jetzt seelig schläft

Beitrag von nannie0102 28.03.06 - 21:29 Uhr

Hallo!

Ich denke das gibt sich wieder, keine Sorge.
Die Verdauung muss ja auch erstmal wieder in geregelten Bahnen laufen. Morgen sieht es sicherlich schon besser aus.

Wie du schon schreibst, verhält sie sich ja wieder normal und ich denke, wenn es ihr wirklich schlecht ginge, würdest du es sofort merken, wie bei unserer. Das Wochenende hatte sie hohes Fieber, seit gestern nicht mehr ist aber immer noch sehr schlapp und schläfrig, das zerrt ja auch an den Kräften, wie bei uns nicht anders.

Sollte es deiner Meinung nach wirklich nicht besser gehen, ruf doch morgen nochmal den Arzt an, vielleicht können dir die Helferinen noch einen Tip geben.

Liebe Grüße und eine angenehme Nachtruhe

Nannie #Püppi (18.01.05)

Beitrag von hase2102 28.03.06 - 21:36 Uhr

Danke für deinen Beitrag!
Ja sie verhällt sich wirklich wieder ganz normal. Nur wenn sie die Windel vollgemacht hat weint sie, denke mal das es brennt. Der Popo ist zum Glück nicht wund.
ICh hoffe mal das es sich gibt, sie spielt sonst ganz normal und hat wie immer nur Unsinn im Kopf.
Nur müde ist sie oft, aber ich denke mal sie hatetwas nachzuholen.
Wünsche deiner Kleinen dann auch Gute Besserung.

LG, Katja

Beitrag von rottweiler82 28.03.06 - 21:37 Uhr

Hallo Katja,

mein sohn hatte letzte woche auch eine schlimme magen.darm krippe und jetzt ne erkältung mit fieber.

Ich hab von meiner KIa ein blatt bekommen wo alles drauf steht was sie essen/trinken soll, ich schreib es dir:

Nahrungsmittel bei Wässrigem Duchfall,

getoastetes Weißbrot, Reisschleim, geschlagene Banane, Nudeln pur, Kartoffelpüree ohne Milch, Zwieback, geriebener Apfel (braun werden lassen), gekochte Möhren ohne fett, Salzstangen in Maßen,

Trinken bei wässrigem Durchfall

Tee, süßen nur mit Traubenzucker, Ich kann den Apfel-mellissen tee (Ab 4 Monate) sehr empfehlen. Brühe ohne fett,KEINE COLA

Wenn der stuhlgang fester wird:

getoastetes weißbrot, dünn mit Marmelade, honig oder fettarmen Frischkäse bestrichen, geschlagene Banane, Nudeln mit etwas soße, Kartoffelpüree mit Milch, mageres Fleisch, ZB geflügel, Reis, Saltstangen, zwieback, geriebener Apfel, gekochte Möhren mit wenig Fett,

Trinken, wenn der stuhlgang fester wird:

wie oben, zusätzlich stark verdünnter apfelsaft.

Bei wieder normalen stuhlgang noch 2-3 tage diät.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.!!!


LG nadine & anthony 17mon

Beitrag von hase2102 28.03.06 - 21:47 Uhr

Hallo Nadine!

Danke für die Liste, Sicherlich ist sie sehr hilfreich, nur erzählt meine Tochter mir was anderes. Es fängt schon bei den GEtränken an. Tee mochte sie noch nie. Vom Kia hat sie das Oralpädon bekommen, das sollte sie gestern nur trinken. Krieg ich auch nicht rein, Wasser mag sie auch nur in Maßen. Allein was sie nimmt ist eine dünne Saftschorle. Alles andere Fehlanzeige. Habe auch gedacht, wenn sie nix anderes kriegt nimmt sie es schon, aber Fehlanzeige.
Ich hoffe jetzt das es sich von alleine wieder legt und achte etwas auf die Ernährung.

Danke aber nochmal!

LG, Katja

Beitrag von rottweiler82 28.03.06 - 21:52 Uhr

hallo katja,

Anthony trinkt auch sehr wenig und auch nur das was er mag. Ich habe diesen Apfel-Mellisen tee auspobiert, denn gibs bei rossmann und real.
Denn trinkt anthony gut so fast ein lieter am tag!

Oralpädon stand auch drauf und mein sohn trinkt das auch nicht.

Wünsche deiner tochter gute besserung.

LG nadine

Beitrag von b1981 29.03.06 - 13:43 Uhr

wichtig ist, dass du ihr absolut kein fett( also auch vorallem keine milch gibst). ansonsten viel trinken und dann wird das schon wieder werden.
Viele Grüße und Gute Besserung,
Linda

Beitrag von heidiland 29.03.06 - 19:48 Uhr

Besorge Dir Heilerde (die grüne Mineraltonerde aus dem Naturkostladen ist am besten). Diese gibst Du in ein Getränk, wirkt sehr schnell, wenn es oft gegeben wird. Jeglichen Zucker weglassen (auch Zwieback enthält Zucker).