WIR SUCHEN IMMERNOCH EIN NEUES ZUHAUSE

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von leatim 28.03.06 - 21:32 Uhr

Hallo ihr lieben,wir möchten uns mal kurz vorstellen:
Ich bin Lilly und 1Jahr alt,ich bin ein Löwenkopfzwergkaninchen und suche für mich und mein letztes Baby(Rammler 9 Wochen alt) ein neues Zuhause.Wir können auf alle Fälle getrennt vermittelt werden,würden uns trotzdem über einen Partner riesig freuen.Ich "Lilly" bringe meinen Käfig incl.Zubehör mit ins neue Zuhause,ich möchte nur einen schönen Platz bei euch haben (incl. bei euch im#liebe).
Auserdem sucht mein ehemaliger Partner "Micky" auch ein neues Zuhause,er ist auch 1Jahr alt und ein Löwenkopfzwergkaninchen er bringt auch ein Käfig incl. Zubehör mit ins neue Zuhause.
Wir müssen tragischer Weise unser jetziges Zuhause widerwillig verlassen, da das Menschenjunge doch nun eine Allergie gegen uns entwickelt hatte,er wurde zwar vor uns getestet hat aber trotzdem jetzt eine Allergie bekommen.#heul
Bitte meldet euch ganz dringent und schnell, wir können in Leipzig abgeholt werden.

Beitrag von bernadette2 29.03.06 - 00:28 Uhr

Hallo!
Ich nehm sie immernoch gerne,falls sich keiner findet!Allerdings können wir nicht eben mal na Leibzig fahren:-(!Hoffe ihr findet jemanden!Hast Du schon wegen Hundeallergie mit einem der Ärzte gesprochen?
LG
Bernadette

Beitrag von susasummer 29.03.06 - 13:06 Uhr

Probiert es doch mal über eine Mitfahrgelegenheit oder könnt ihr euch entgegen fahren?

Beitrag von bernadette2 29.03.06 - 13:45 Uhr

Das wäre eine Idee:-).Kann allerdings die Tierchen wirklich nur im Notfall nehmen,denn ich bin mit meiner großen Familie ziemlich ausgelastet und wir wollten eigentlich nicht noch mehr Zuwachs;-).Vielleicht findet sich ja noch jemand,der aus der Gegend ist#kratz!

Beitrag von leatim 29.03.06 - 14:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,hatte gerade ein Gespräch mit dem Kinderarzt und der meinte es besteht ein minimales Allergierisiko auf Hund,trotzdem haben wir uns entschieden in nächster Zukunft uns kein Tier mehr anzuschaffen.
Wir konnten nun doch alle beiden Jungtieren ein neues Zuhause finden.Der weiße geht morgen weg und der andere vielleicht am Wochenende.
Nun sind noch die Eltern da unsere süße Lillymaus und unser süßer Micky,bisher wollte sie noch niemand haben aber vielleicht findet sich noch jemand.
bis dahin vielen lieben Dank an euch

Beitrag von susasummer 29.03.06 - 18:12 Uhr

Das sind ja gute Neuigkeiten!
Die anderen beiden bekommst du bestimmt auch noch unter #liebdrueck

Beitrag von bernadette2 29.03.06 - 21:37 Uhr

Hallo!
Ich finde Deine Entscheidung sehr vernünftig,auch wenn es Dir sicherlich schwer fällt!es gibt auch andere Möglichkeiten den Kinder einen guten Umgang mit Tieren zu vermitteln#huepf

Beitrag von richer 29.03.06 - 10:41 Uhr

Hallo,

ich kann Dir nur den Tipp geben, Dich entweder an ein Tierheim in Deiner Nähe zu wenden oder an einen der diversen Tierschutzvereine wie z.b. www.kaninchenschutz.de

Dort kann man Dir auf jeden Fall helfen, zumal wenn die Tiere ganz dringend weg müssen, da eine Allergie vorliegt.

Gruß
Nicole