Kündigung während Elternzeit (wegen Umzug)! Ab wann gilt man als Arbeitslos und bekommt Arbeitslosen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von buzzelmaus 28.03.06 - 23:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, es kann mir hier vielleicht schon jemand helfen!

Wir ziehen im Juni von Frankfurt/Main (Hessen) nach Landkreis Traunstein (Bayern).
Ich habe 1 Jahr Elternzeit beantragt und bekomme das Budget als Erziehungsgeld (noch bis Juli). Da ich meinen alten Job nun natürlich nicht mehr antreten kann (wollen mich ohnehin nicht mehr), habe ich gekündigt - zum 31. Mai 2006.

Nun frage ich mich, ob ich mich noch hier in Frankfurt arbeitslos melden soll/muss. Oder ob ich das erst im Juni unten in Traunstein machen soll/muss.
Ich muss mich dort halt erstmal wegen Kinderbetreuung umschauen, bevor ich für mich einen Job suchen kann (das eine geht halt nicht ohne das andere - das übliche Problem).

Ich vermute ja, dass das ich mich erst unten melden muss und das Arbeitslosengeld erst ab Ende der Elternzeit gezahlt werden könnte. Aber vielleicht weiss es ja jemand von Euch genau/genauer.

Schon mal lieben Dank für Eure Hilfe!

Susanne + Emily Fiona (*05.08.05)

Beitrag von mari_g 29.03.06 - 07:56 Uhr

Melden musst du dich jetzt schon und zwar ab Kenntnis der Arbeitslosigkeit, sonst droht eine Sperre. Allerdings wirst du ohnehin eine Sperre bekommen, da du gekündigt hast. Du hättest dich besser vom AG kündigen lassen.

Beitrag von buzzelmaus 29.03.06 - 10:33 Uhr

Hallo,

aber ich musste ja kündigen, weil ich schlecht über 500 km zur Arbeit fahren kann.

Weisst Du, ob die Sperre dann ab dem Zeitpunkt meiner Kündigung gilt oder ab Ablauf der Elternzeit?

Vielen Dank für Deine Hilfe

Susanne

Beitrag von mari_g 29.03.06 - 11:03 Uhr

Sorry, war mir nicht klar wie die Entfernung ist.
Ist der Umzug denn zwingend? Oder zieht ihr quasi just for fun um. Wenn die Kündigung daher ruht, dass ihr just for fun umzieht, kann es gut sein, dass eine Sperre eintritt, ab dem Tag wo dir Arbeitslosengeld zu steht, d. h. ab dem ersten Tag nach dem Kündigungstermin.

Wenn der Umzug zwingend war und du keine Wahl hattest, weil z. B. dein Mann wegen Job umzieht oder so, dann kann es sein, dass es keine Sperre gibt. Am besten fragst du mal beim zuständigen Amt nach.

Was definitiv feststeht, ist das du dich auf jeden Fall sofort beim jetzigen Amt melden musst, ab wann du arbeitslos bist. Sonst gibt es eine Kürzung, weil du dich nicht rechtzeitig gemeldet hast. Wie hoch die Kürzung wäre, kann ich nicht sagen. Aber sie tritt mit dem Tag ein, wo du das 1. Mal Arbeitslosengeld bekommst.

Beitrag von buzzelmaus 29.03.06 - 19:23 Uhr

Nochmal hallo,

ja, werd morgen mal auf's Amt gehen und genauer nachhaken. Wir müssen umziehen, da mein Mann bereits seit Anfang des Jahres da arbeitet und ich den Umzug alleine managen muss - hilfe. Naja, wird schon schief gehen!

Aber vielen, vielen Dnak für Deine Hilfe - war echt klasse.

LG

Susanne