für zwei essen muss man nicht, aber kann man theoretisch auch zu wenig essen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von summer68243 29.03.06 - 10:10 Uhr

hallo! :-)

Mich kneift schon seit längerem eine bestimmte (blöde) frage...

das man in der SS für zwei essen soll/tut stimmt ja nicht. Sagt ja auch jeder arzt und jede hebamme usw.

aber wie ist denn das wenn man sehr unregelmässig und eigentlich doch meistens sehr wenig isst? ich meine kann zu wenig dem kind auch schaden?

ich mein wenn ich so bedenk dass ich ab und zu im laufe des tages nur 2 semmeln mit wurst und vielleicht am abend n kleinen teller suppe oder so ess...?? wenn überhaupt...

LG dany 34. sSW

Beitrag von tagesmutti.kiki 29.03.06 - 10:13 Uhr

Hi dany,

ich denke dein Kind holt sich das was es braucht. Trinken ist eigentlich viel wichtiger. Das essen sollte man nebenbei nicht vergessen aber wenn du halt keinen Hunger hast, haste keinen Hunger. Ich habe immer Obst hier und so ess ich bestimmt 6 Äpfel am Tag und 1-2 Bananen. Da wo du am meisten bist stelle doch was kleines zum essen hin. irgendwie greift man automatisch zu;-)

LG KiKi und Lainie 37.SSW

Beitrag von kaleema 29.03.06 - 10:20 Uhr

Stimmt, das Kind holt sich das, was es bracht. Nur, wenn da zu wenig da ist, dann holt sich das Kind eben auch die Vitamine und mIneralstoffe, das Jod, das Calzium, das Du auch so dringend brauchst. Das kann für Dich eben auch bedeuten, daß da nicht viel übrig bleibt. Kannst Du nicht das, was Du so isst, mit Obst und Gemüse ergänzen? JMit oghurt und Milchprodukten?

Ich meine, wir wollen ja alle mit festen Knochen, vollständigen Zähnen, ohne Erkältungen, Schilddrüsenstörungen etc aus der Schwangerschaft gehen, oder? Du willst das Kind dann ja auch noch stillen, oder?

Es hat gerade eine Studie gegeben, daß ganz viele Schwangere unter 1.100 Kalorien pro Tag essen, das liegt unter der Empfehlung der WHO für NICHTschwangere! Das finde ich dramatisch...

Lieben Gruß,
Kali.

Beitrag von jasminre 29.03.06 - 10:21 Uhr

Hallo Dany,

ich denke schon, dass man auch zu wenig essen kann! Ich habe zwar auch Tage, an denen ich wenig esse, aber dann esse ich abends Obst und noch ne Scheibe Schwarzbrot, damit ich ein paar Vitamine zu mir nehme.

Man sagt zwar, dass sich das Baby schon holt, was es alles benötigt, aber wenn nix da ist zum holen, dann bekommt es auch nix. Wenn es aber nur mal Tage zwischendurch sind, dann ist es nicht schlimm. Es scheint ja alles gut entwickelt zu sein.

Wenn die Semmeln dann wenigstens Vollkornbrätchen sind und abends eine schöne Gemüsesuppe ist doch alles ok.

Lieben Gruss
Jasmin