überall Schimmel und jetzt hat lea asthma

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 2keksbabies 29.03.06 - 11:40 Uhr

hallo erst mal,um auf dem Punkt zu kommen:
Wir haben vor ein paar Monaten festgestellt das wir Schimmel in der Wohnung haben. Als erstes im Bad, dann im Kinderzimmer, was sehr stark betroffen ist, 3 von 4 Wänden und vor ein paar Tagen dann auch noch im wohnzimmer, da ist eine Wand von 6m betroffen.
Unsere beiden kinder 5 und 1j. sind nur noch krank und bei lea 5j. ist heute asthma festgestellt worden, hervorgerufen durch den Schimmel.Der Kinderarzt hat schon das Umweltmobil zu uns geschickt, das festgestellt hat die wohnung ist verseucht und auch der keller des hauses. Eine andere Wohnung ist sehr schwer zu finden. Ich weiß nicht weiter was kann ich tun?Der Vermieter nimmt sich nichts an?
lg daniela mit lea und leander

Beitrag von gabyk74 29.03.06 - 14:04 Uhr

Hey,
ich weiß zwar nicht was ein Umweltmobil ist, aber es ist ja festgestellt worden das die Wohnung verseucht ist. Egal von wem. Wenn du das schriftlich bekommen kannst, würd ich fristlos kündigen, auch wenn der Vermieter damit nicht einverstanden ist. Wenn zusätzlich deine Tochter Asthma hat (durch Schimmel) wäre das ein Grund für mich, so schnell wie möglich woanders eine Wohnung finden. Vorübergehend würd ich mit den Kids woanders schlafen (Oma,Tante,Bruder etc) damit sie dieser Belastung NICHT mehr ausgesetzt werden. so kann das keinesfalls bleiben. Und eine andere Wohnung wirst du garantiert finden...

und wenns länger dauert eben eure Möbel zwischenlagern...

Gruß Gaby

Beitrag von katzeleonie 29.03.06 - 16:16 Uhr

Bei solchen nachgewiesenen Mängeln die mit Gesundheitsschäden einhergehen, muß der Vermieter was zur Abhilfe unternehmen, ansonsten könnt ihr grass die Miete kürzen, habt sogar das Recht, auszuziehen und zwar direkt.

Informiere Dich mal beim Mieterschutzbund.

Viel Glück