Hormonstäbchen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nika2006 29.03.06 - 12:01 Uhr

Hallo,
vielleicht hat schon jemand erfahrungen in die Richtung gemacht.

Ich habe derzeit seit 2 Jahren das Hormonstäbchen drinnen, im März nächsten Jahres müsste es sowieso raus...

aber wenn ich mir das jetzt entfernen lassen würde, wie lange braucht mein Körper wieder um sich umzustellen (keine Hormonzufuhr mehr) und bis ich schwanger werden könnte?

Hat jemand Erfahrungsberichte #pro

Lieben Gruß, Nika

Beitrag von lizaida 29.03.06 - 12:18 Uhr

Hallo Nika,

rein theoretisch ist das mit dem Hormonstäbchen genau wie bei der Pille, d.h. es kann sofort klappen, muss aber nicht.

Also viel Glück und ne schmerzfreie Entfernung!!!

Tschüssie

Beitrag von tanja180871 29.03.06 - 12:57 Uhr

Hallo,

also bei mir war das so, dass ich nach Entfernung des Hormonstäbchens etwas mehr als 2 Monate gebraucht habe um schwanger zu werden, hätte ich selbst nie gedacht, aber war so (Entfernung des Implantats 17. April 2003, positiver SS-Test 19. Juni 2003). Hatte allerdings selbst unter dem Implantat einen mehr oder weniger stabilen Zyklus, was ja vorkommen kann.

Viel Glück wünscht dir

#klee Tanja mit Leon (24.2.04) und Lara (2.4.05)