Jammerposting (sorry) irgendwie ist heute alles doof...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kaleema 29.03.06 - 12:37 Uhr

Ihr Lieben...

normalerweise fühle ich mich im Moment (19. Woche) großartig, ich bin optimistisch, was die Schwangerschaft angeht und selbst der Gedanke an die Geburt macht mir gerade keine Angst mehr. Aber seit gestern ist alles so komisch. Ich bin total verunsichert, weil alle anderen Augustmamas ihre Zwerge schon richtig spüren (bei mir ist es manchmal ganz zart, die letzten Tage nicht so und auch nicht so eindeutig, daß ich sagen könnte "Oh, da war das Baby"). Und mein arzt hat mich in der 17. Woche schon gefragt, ob sich das Baby schön viel bewegt (Äh... keine Ahnung?) Erst hat mich das nicht viel beschäftigt, aber jetzt verunsichert mich das immer mehr. Im Schwangerschaftskalender steht, daß mein Mann den Zwerg in zwei Wochen von AUßEN spüren soll?! Und ich merk' das nichtmal von innen?

Jetzt habe ich das Gefühl, daß mit mir was nicht in Ordnung ist (bin ich eine schlechte Mami?!) oder mit dem Kind (Wer sagt, daß die Ängste nach drei Monaten aufhören?!) oder daß sonst etwas ist. Mein Mann ist seit zwei Tagen geschäftlich unterwegs und ich habe wohl zu viel Zeit zum Grübeln :-[ heute Nacht habe ich mich richtig in die Vorstellung reingesteigert, daß ich ein totes Baby im Bauch habe. Furchtbar, oder? Wahrscheinlich schwimmt mein Würmchen fröhlich im Fruchtwasser umher und ich mache mich selber nieder.

Bitte, bitte, macht mir Mut und muntert mich auf... das Niesel-Piesel-Wetter hier in Hamburg macht es irgendwie auch nicht besser...

Lieben Gruß von Kali, der heute echt zum #heul ist...

Beitrag von deborah 29.03.06 - 12:45 Uhr

Mach dir keine gedanken. gerade beim ersten kind fühlen sich die bewegungen in der zeit noch wie platzende seifenblasen an. bei meiner ersten tochter habe ich die bewegungen erst richtig in der23 woche gespürt. bei meinem 4 Kind schon in der 16 woche und mein frauenarzt hat mir dann erzählt das das garnicht möglich wäre, aber es war möglich .

LG Angela +#ei 7+4 SSW

Beitrag von nastassja25 29.03.06 - 12:49 Uhr

Hi Kali,

erstmal lass dich #liebdrueck .

Ich kann dich beruhigen, ich habe mein Krümel - und auch da nur ganz leicht - erst in der 21. SSW gespürt. Mittlerweile klopft es aber ganz kräftig an :-D
Meine Ärztin hat zu mir gesagt, es wäre ganz normal, dass man erst so in der 21. SSW merken würde. Also ich denke, du kannst beruhigt sein. Es ist doch bei jedem anders und du kannst mir glauben, als ich in der 17. SSW war habe ich mir auch so meine Gedanken gemacht, da ich hier oft gelesen habe, dass die anderen Babys sich schon bemerkbar gemacht haben. #gruebel Aber es ist halt bei jedem anders. Also Kopf hoch! :-)

Ich habe heute auch einen trüben Tag. Seit 2 Tagen plage ich mich mit Magenkrämpfen, Kopfschmerzen und Übelkeit herum und es sieht so aus, als streife mich eine kleine Bauchgrippe.
Heute ist mein Krümelchen aus sehr ruhig und man kommt dann automatisch auf Gedanken, die nicht so gut sind.
Aber ich versuche dann positiv zu denken und nicht gleich das Schlimmste zu befürchten.
Morgen habe ich gottseidank eh wieder VU und dann kann ich hoffentlich wieder beruhigter sein.

LG
Nastassja25 + #baby 23. SSW

Beitrag von anuk 29.03.06 - 12:53 Uhr

ich sitz über 1000km von dir entfernt im schönen österreich und bei uns niesel-pieselt es auch ganz grauslich. was du da schreibst kommt mir sehr bekannt vor, ich hab in der 19.ssw auch schon wie verrückt drauf gewartet endlich mein baby zu spüren und ich war genauso am zweifeln wie du. hat dann auch bis ende der 20.ssw gedauert, aber dafür war´s dann nach wenigen tagen sogar schon für meinen freund zu spüren. ganz zart, aber doch. das ist ganz normal, dass du dir sorgen machst und dir horror-szenarien ausmalst, das geht wohl jeder mutter so, zumindest ist es mir auch so gegangen, und wie du sagst: nach 3 monaten ist die angst auch nicht plötzlich weg. ich bin in der 33.ssw und hab immer noch ängste und zweifel.
vertrau auf deinen körper, das mit dem baby funktioniert so wie atmen, darauf konntest dich bisher schließlich auch verlassen ohne dir sorgen machen zu müssen, dass du plötzlich eine atemstillstand hast, oder?
und ich sag dir nochwas: es ist das schönste gefühl, wenn du dein zwergi dann tatsächlich zum ersten mal spürst, für mich gab es nichts vergleichbares. ich bin nicht leicht gerührt, aber da musste ich vor freude weinen.
ich wünsch dir alles liebe, stell deine grübel-gedanken raus ins regenwetter, damit sie dort ertrinken.
#blume#sonne#sonne#sonne#blume
anuk und zwergi inside

Beitrag von pillbaby 29.03.06 - 12:48 Uhr

Hallo Kali!

Lass dich erst mal #liebdrueck - und keine Sorge, bei meiner ersten Schwangerschaft spürte ich es erst in der 21. SSW - vielleicht hast du ja auch ein etwas müdes Baby in dir ;-), das einfach nur gern faulenzt!
Oder es gibt dir Zeichen, wo du dir einfach noch unsicher bist ob dies nur der Magen oder vielleicht doch das Kleine war - bin schon gespannt ob ich mein 2. Würmchen diesmal früher spüre - aber bis dahin hab ich noch Zeit.
Also keine Sorge das kommt noch ;-)

glg Katrin 10SSW

Beitrag von lizzy2000 29.03.06 - 12:52 Uhr

Liebe Kali,

das ist doch völlig normal, dass Du beim ersten Kind in der 19. SSW noch nichts spürst :-D
Ich bin jetzt mit meinem dritten Kind schwanger und spüre es auch erst seit einigen Tagen.

Mach Dir keine Sorgen- bald wirst auch Du Dein Baby spüren :-D Und dass Dein Arzt das schon in der 17. SSW von Dir erwartet hat finde ich etwas komisch- gerade er sollte wissen, dass das nur in ganz seltenen Fällen in der ersten SS so früh möglich ist.

So, jetzt gönn' Dir mal was Gutes damit Du auf andere Gedanken kommst ;-)

Ganz liebe Grüße aus dem ebenfalls verregneten Stuttgart

Lizzy (21.SSW)

Beitrag von kaggy72 29.03.06 - 12:56 Uhr

Hallo!
Mach mal langsam, ne schlechte Mami biste auf jeden Fall nicht!
Aus dem Buch " 300 Fragen zur Schwangerschaft", dass als einziges von einer Uniklinik empfohlen wird:
"Frauen, die zum ersten Mal schwanger sind, bemerken selten vor der 20 SSW die ersten Bewegungen ihres Babys, manchmal sogar erst in der 25.SSW. Bis zur 24 SSW sind regelmäßige Bewegungen eher die Ausnahme, und es können Tage vergehen, an denen Sie gar nichts spüren......"
Ich bin heute in der 25 SSW und das mein Mädel da unten Partys veranstaltet kann ich nicht grade sagen. Diese angeblichen Turnstunden, von denen viele Schwangere schreiben, sind meiner Ansicht nach völlig übertrieben (zumindest vor der 20 SSW, aber selbst dann neigen viele zu Übertreibungen). Später können Bewegungen schmerzhaft sein und dann sind sie auch mehr als deutlich. Aber am Anfang sind es oft so zarte Berührungen, dass die Bezeichnungen "treten und boxen" einfach gar nicht passen.
Ich bin auch heute noch immer unsicher, ob gewisse Empfindungen nun von meinen Mädel oder irgenwelchen Winden in Magen und Darm ausgelöst wurden. Mein Freund hat das Baby einmal gespürt und das war wirklich ganz, ganz sanft.
Also, lass dir Zeit und mach dir nicht so schreckliche Gedanken.

Das ist schon alles in Ordnung so!!!!!

Liebe Grüße

Kaggy 72 + #baby mädel no name 25.SSW

Beitrag von erdwuermchen 29.03.06 - 12:55 Uhr

Hallo Kali,

ich kann dich beruhigen, mir geht es ganz genauso wie dir.

Ich hab auch gegrübelt und dacht, na toll alle spüren ihren bauchzwerg schon nur ich nicht.

Also bei mir kam die erklärung, dann vor zwei wochen, ich hab eine vorderwandplazenta. Das ist überhaupt nicht schlimm, aber du hast halt die plazenta zwischen bauchdecke und baby. das ist wie ein polster, dass die tritte auffängt.

frag mal deinen arzt ob das auch so ist. mir wurde noch von jemanden gesagt, dass ich mich noch freuen werde, da die tritte , die später kommen dann auch nicht so schmerzhaft sind.

also, nur geduld, mein mann kann den kleinen auch noch nicht von aussen spüren.

ich hatte schon den verdacht ich krieg ein kleines faultier. hab ihn dann liebevoll "mein kleines faultier" genannt, oder schlafmütze, damit ich nicht so negative gedanken habe.

jetzt seit 1-2 wochen merk ich ihn regelmäßig und das ist auf jedenfall mein zwerg, aber es ist trotzdem noch ein zartes treten.

lg
jay und peer inside 23+6 ssw

Beitrag von kaleema 29.03.06 - 13:23 Uhr

Hach... jetzt kommen mir doch schon wieder die Tränen - so ein Mist, das mit den Hormonen.

Vielen lieben Dank für Eure Antworten, das hilft so sehr, wenn es mal nicht so gut geht. Ich bin froh, daß ich nicht alleine bin, wenn ich nicht ab der 12. Woche genau spüre, was da in mir passiert. Trotzdem wünsche ich mir bald "Kontakt" zu meinem Baby und hoffe, daß ich dann alles entspannter sehe.

Nächste Woche habe ich wieder eine VU und heute Abend treffe ich zum ersten Mal meine Hebi. Vielleicht kann die mir auch meine Ängste ein Stück weit nehmen.

Ihr Lieben, ich weiß gar nicht, was ich ohne Euch so machen würde...

Liebe Grüße, Kali.