wie bringe ich meinen Mann dazu...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bin total fertig 29.03.06 - 12:50 Uhr

Hallo,
hab da mal eine Frage. Wie bekomme ich meinen Mann dazu mir mehr im Haushalt und mit unserem ersten Kind zu helfen ohne dass ich immer was sagen muss? Ich muss dazu sagen bin in der 32.SSW und mir fällt so einiges nicht mehr ganz so leicht was den Haushalt angeht. Habe es schon damit versucht ihm klipp und klar zu sagen was er machen könnte bzw. was er mir abnehmen könnte, aber steh nur noch alleine da mit Kind und Haushalt. Ich liebe mein Kind und geniesse die Zeit zuhause auch, aber im Moment fällt es mir wie gesagt sehr schwer.
Mein Mann kommt dann immer mit der "Ausrede" wenn er von der Arbeit kommt ist er so fertig. Das mag ich ihm schon glauben, aber, dass ich auch fertig bin kommt ihm nicht in den Sinn. Ausserdem hat er schon lange nicht mehr gefragt wie es mir eigentlich geht. Das wird alles immer so selbstverständlich hingenommen und das nervt mich unwahrscheinlich. Habe halt auch keine Lust aus dem Grund wieder vorzeitige Wehen zu bekommen wieder ersten SS.
Könnt ihr mir einen Rat geben, was ich noch machen kann?

LG

Beitrag von anyca 29.03.06 - 12:55 Uhr

Laß so weit irgend möglich alles stehen und liegen und pack Dich notfalls ins Bett - wenn er meint, es müsse was getan werden im Haushalt, muß er es halt tun.

Beitrag von bin total fertig 29.03.06 - 13:02 Uhr

Hallo,

das ist das nächste Problem. Ihn stört es nicht, wenn sich 5 Körbe Wäsche stapeln, die liegen solange bis entweder er nichts mehr im Schrank liegen hat oder ich das Zicken anfange, wie er sich immer ausdrückt. Ihm fällt es auch nicht auf, wenn irgendwo was dreckig ist und geputzt werden muss und wenn ich ihn drauf anspreche, meint er immer nur ich sehe es zu eng. Was soll ich mit ihm noch machen? Bin echt verzweifelt langsam. Aber der Tip mit ins Bett legen werde ich vielleicht mal machen.

Beitrag von anyca 29.03.06 - 13:42 Uhr

Und wenn Du es in den letzten Wochen bis zur Geburt einfach mal selber "weniger eng" siehst? Dann ist das Bad halt mal nicht geputzt oder die Wäsche stapelt sich - wenn Du mit vorzeitigen Wehen ins Krankenhaus mußt, weil Du Dich überanstrengt hast, nützt Dir der perfekte Haushalt auch nichts.

Beitrag von sugarfrett77 29.03.06 - 12:57 Uhr

hi,

wie wärs mit arbeitsverweigerung? mach das nötigste, sonst nix. dann muss er rücksicht nehmen und auch mal selber mit anpacken. wenn er meckert - sag ihm doch dass du sooo fertig bist und nicht mehr kannst.

hatte das problem zum glück nicht, mein schatz war ziemlich hilfsbereit. aber wenn ers nicht wär, würde ich zu dieser methode greifen ;-)

viel glück
yvonne

Beitrag von mareliru 29.03.06 - 13:02 Uhr

Gesunden Egoismus entwickeln.

Seine Ausreden nicht annehmen, einfach auf Deine Erholung bestehen (er tuts ja auch).

Ihn mal ein Wochenende mit Kind und Haushalt alleine lassen, damit er merkt, wieviel Arbeit ein Kind neben all der Freude auch bedeutet.

Haushaltsplan aufstellen, Aufgaben absprechen und aufschreiben. Z.B. einmal die Woche Getränke holen, Kochen oder wahlweise staubsaugen und das Kind ins Bett bringen. (Da sagt er sich, einmal von siebenmal, das kann doch nicht so schwer sein ... )

Nicht meckern, sondern positiv motivieren.

Beitrag von bin total fertig 29.03.06 - 13:14 Uhr

Hallo,
diesen berühmten Haushaltsplan haben wir ja, aber er hält sich nicht an seine Aufgaben und jetzt wo er mehr übernehmen soll, klappt es erst recht nicht mehr hab ich das Gefühl. Zumindest bringt er immer unser Kind ins Bett, aber das ist das kleinere Übel, das würde ich auch noch schaffen.

Beitrag von mareliru 29.03.06 - 13:29 Uhr

Pläne sind nur gut wenn sie
a) flexibel an neue Gegebenheiten angepasst werden können
b) im Rahmen von a) eingehalten werden.

Ihr braucht einen neuen Plan. Der alte ist nicht mehr aktuel und wird nicht eingehalten. Setzt Euch zusammen und besprecht das.

Da mein Mann auch keinen Dreck sieht, haben wir uns auf zeitliche Putz-Intervalle geeinigt. Ich bin ihm auch entgegengekommen und bin weniger pingelig.

Beitrag von mooncat70 29.03.06 - 13:26 Uhr

hallo

männer die es gewohnt sind das sie alles gemacht kriegen kann FRAU sehr schwer dazu bringen sich zu ändern ,er ist erwachsen lässt sich nicht mehr erziehen .

du hast bis jetzt alles gemacht wieso sollte er denn jetzt anfangen was im haushalt zu tun ?
manche männer sind einfach zu bequem wenn sie eine frau oder freundin haben .

was sagt er denn wenn du beispielsweise zu ihm sagst
"du schatz ,kannst du bitte mal dies oder das erledigen?"

oder :"hör mal sei so lieb und hilf mir doch bitte mal jetzt"

im prinzip kannst du nicht mehr machen als dann in ruhe mit ihm drüber reden und ihn bitten dir zu helfen ,stress machen und rumzicken schürt auf dauer nur frust und unzufriedenheit auf beiden seiten ,das ist sehr schädlich für eine partnerschaft

und wenn das ganz und gar nicht hilft dann musst du ihm vor augen führen das du dich trennen wirst wenn er sich nicht ändert .

viel glück ..moon

Beitrag von bin total fertig 30.03.06 - 17:19 Uhr

Er sagt dann immer, schaff ich dir zu wenig? Wenn ich dann sage ja, dann zieht er sich beleidigt zurück oder unterstellt mir dann ich würde seine Arbeit die er macht nicht respektieren, also die berufliche Arbeit. Ich habe esauch schon mehrfach versucht vernünftig mit ihm darüber zu reden, aber dann kommen die oben genannten Kommentare.

Beitrag von kathrincat 29.03.06 - 14:01 Uhr

wasch seine wäsche nicht, koch kein essen mehr für ihn ...., sag das du es nicht mehr schaffst und er dir schon helfen muss,da wird er dir schon helfen.

Beitrag von sopherl2211 29.03.06 - 17:00 Uhr

Hi, ich habe festgestellt, dass Männer "führung" brauchen. Man muss ihnen klipp und klar sagen was sie machen sollen (zumindest ist es bei meinem so)... Meiner kommt damit besser klar wenn er "Anweisungen" bekommt, also von mir immer vorwürfe zu bekommen das er nichts macht.
Liebe Grüsse und alles Gute Claudia

Beitrag von luise.kenning 30.03.06 - 09:40 Uhr

hallo,

sprich mit deinem arzt darüber. der kann dir ne haushaltshilfe verschreiben bei vorzeitigen wehen.

deinen mann wirst du wahrscheinlich nicht ändern können-

Luise