bin ich wirklich so doof?!?!?!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von teedey 29.03.06 - 13:09 Uhr

also ich weiß ja, dass niemand perfekt ist.
und ja, ich weiß ich bin noch verdammt jung.

meine schwiegermutter meint aber, dass ich völlig unfähig bin, meinen sohn zu erziehen und zu versorgen.

er kann mittlerweile schon relativ gut alleine sitzen, und sie meint, ihn stundenlang auf dem topf zu lassen!:-[
ich wollte ihn aber erst aufs töpchen setzen, wenn er richtig weiß, was er da auch machen soll...
sobald er realisieren kann, dass er da gerade aa oder pipi in die windel gemacht hat, zu diesem zeitpunkt wollte ich mit dem töpfchen anfangen. ist das denn falsch?

und leztens hat sie ihm doch tatsächlich kartoffeln mit zwiebelsoße gegeben!
er hatte solche bauchkrämpfe, dass wir sogar noch ins kkh gefahren sind. sie meinte, er müsse auch endlich mal was anständiges essen:-[
gut, ja, er bekommt immernoch die breie ab den 4. monat, aber er ist echt empfindlich, was sein bäuchlein betrifft...
ist das denn auch verkehrt?

wenn es ihm nicht gut geht, dann trage ich ihn halt im tragetuch durch die wohnung. na und? sie meint, ich verziehe ihn nur damit.
wenn es ihm aber gut geht, dann kann er sich mittlerweile bis zu 1 stunde selbst beschäftigen!

er braucht auch seinen schnuller. ohne den geht garnix!
und weil er eben so oft und lange "schnullert" hab ich ihm die dentimaxx schnuller geholt. klar sind die teuer, aber wenn sie wirklich nicht so sehr auf die zähne drücken, dann ist mir egal, wie teuer die sind. meine schwester hatte extreme probleme mit ihren zähnen wegen dem schnuller...
nein, so einen schwachsinn braucht kein kind! ich verziehe ihn nur, wenn ich ihm so teures zeug hole. (hallo? es ist ein schnuller!)

ich habe sehr viele second hand klamotten für meinen schatz geholt.
na und? er ist so schnell gewachsen, ich wäre echt arm, wenn ich alles neu gekauft hätte.
außerdem bin ich der meinung, dass so kleine würmchen eh noch nix abtragen können. wie denn auch?
ich hole doch auch nur die sachen, die noch in ordnung sind...
sie ist der meinung, dass ich meinen sohn damit sozial niedermache.
als würde das so einem kleinen würmchen intressieren, was es trägt... hauptsache bequem und sauber, oder?

habe ich wirklich so komische einstellung bezüglich meines kindes?
mache ich wirklich so viel falsch?
seid bitte ehrlich...

teedey + philip *15.9.05 der in laufstall gerade die ersten krabbelversuche macht#freu

Beitrag von happyredsun 29.03.06 - 13:14 Uhr

Hallo,

ignorier sie einfach :-[:-[

Ich finde, du machst das alles genau richtig und wenn deine SchwieMu meint sich einmischen zu müssen würde ich gleich die Fronten klären und ihr mitteilen, das du durchaus in der Lage bist deinen Sohn zu erziehen und sie sich da getrost raushalten kann.

Das hat absolut nichts mit dem Alter zu tun, es gibt auch 15 jährige Mütter die alles richtig machen, ebenso wie 35 jährige Mütter die alles falsch machen. Finde es sowieso total daneben sowas am Alter fest zu machen.

Also Kopf hoch #liebdrueck#liebdrueckund setz dich durch, lass dir von niemandem in deine Erziehung quatschen !!!!

LG

Happy

Beitrag von szuszie 29.03.06 - 13:23 Uhr

Hi Teedey!

Lass Dich bloß nicht beirren was die Erziehung Deines Kindes angeht!

Ich habe das selber erlebt das mir alle reinreden und kann gut nachvollziehen wie es Dir geht!

DU weißt am besten was für Ihn am besten ist, was Ihm gut tut und was nicht! Meine Tochter braucht z.B. auch Ihren Schnuller (sie ist jetzt 12 Monate geworden) und alle sagen, ich könnte Ihr doch keinen Schnuller mehr geben, auch meine Tochter hat u. a. second hand kleidung, na und, das sieht man wirklich nicht ob die schon mal getragen wurde oder nicht!

Die Breie kannst Du getrost auch mit 12 Monaten geben, hauptsache es schmeckt Deinem Kind und er verträgt es!

Auf den Topf muß Dein Kind mit 6 1/2 Monaten nur wirklich nicht, die meisten fangen erst mit 12-18 Monaten damit an die Kinder damit vertraut zu machen, schließlich können die kleinen ja noch keine Wunder vollbringen!

Das Gerede von den anderen geht bei mir bei dem einen Ohr rein und beim anderen wieder raus!

Also nochmal, nur DU weißt was am besten für DEIN Kind ist! und nicht die anderen, also geh Deinen Weg so wie Du es für richtig hälst!

LG Susanne mit Mäuschen Patricia

Beitrag von snoopfi 29.03.06 - 13:19 Uhr

Hi Teedey,

also ich kenne deine Schiemu nicht aber sie scheint ein echter drache zu sein ;-).

ganz ehrlich? ich würde ihr diesen umgang mir meinem sohn verbieten. entweder sie hält sich an MEINE (bzw. Deine) regeln, oder sie bekommt ihn nur dann zu sehen, wenn einer von euch beiden dabei ist!

ein kind mit knapp 7 monaten aufs töpchen zu setzen? also gehts noch? am besten das kind wäre schon sauber auf die welt gekommen, hätte schon laufen und reden können? die kinder sind sowieso heute so schnell in der entwicklung, aber was soll ein 7 monate alter säugling auf nem töpfchen #kratz?

kartoffeln mit zwiebelsoße? Bescheuert, wirklich! Ich bin echt fassungslos wie DUMM manche Menschen sein können #schock.

erzieh DEIN kind so wie DU es willst und BITTE, schieb der Frau nen Riegel vor. Wo soll das denn bitte noch enden? Mit nem Schnaps wenn der Kleine seinen ersten Geb. feiert, frei nach dem Motto: "er müsse auch endlich mal was anständiges trinken"?

Sorry wegen der harten worte, aber bei sowas kann ich mich echt kaum halten!

liebe Grüße
Snoopfi mit Finn (*01.08.05, der zwar schon sitzen kann, aber ich dennoch nicht auf die Idee käme ihn jetzt schon aufs töpfchen zu setzen)

Beitrag von 75engelchen 29.03.06 - 13:23 Uhr

Komisch.... es sind meistens die Schwiegermütter die sich so sehr einmischen und einen als unfähig hinstellen.

Hat sie sich schonmal gefragt wessen baby das ist ???

Du machst das schon richtig. Trage ihn wenns ihm schlecht geht. Kaufe ihm was du möchtest. Ich habe auch second hand kleidung.Ebay oder von privat.--Ist doch viel günsteiger !!!

Der Dentimax soll wirklich gut sein... hab ich auch.

Sie hatte doch die Gelegenheit ihre eigenen Kinder zu erziehen. So nun hast du deine Gelegenheit. Und mach es so wie du es möchtest !!!

Ich würde die Kriese bekommen wenn meine schwieger mutter meinem Sohn irgendwas in den Mund stopfen würde#schock Das hiese bei mir KRIEG !!!!


versuch dich zu wehren.


lg engelchen mit ben#baby

Beitrag von snoopy128 29.03.06 - 13:26 Uhr

hallo teddey,
verlass dich auf dein gefühl und lass dich von deiner schwimu nicht verrückt machen.
die generation unserer mütter und schwiegermütter hat anders erzogen und da ist es schwierig für sie einzusehen, dass die zeiten sich geändert haben.
wir wurden auch noch, weil's gut für's kind war, dick mit puder und creme am popo eingeschmiert und heute??!!
was die kleidung aus dem second-hand-laden angeht, so kann ich dich verstehen, baby und kinderklamotten sind neu recht teuer und oft haben die kleinen das nur ein zwei monate an. ich kaufe vieles gebraucht und es schadet nicht! ich habe als kind und junge frau auch viele sachen gebraucht bekommen und habe deswegen keinen psychischen knacks. den bekommt man anders.;-)


fühl dich #liebdrueck und toi toi toi beim "kampf" mit der schwimu

lg snoopy128
#hund

Beitrag von oldma 29.03.06 - 13:20 Uhr

... #kratz....alles richtig, mach weiter so!! l.g.c.

Beitrag von espirino 29.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo Teedey,

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&id=386156&pid=2553199

Unter diesem Link habe ich einer Leidensgenossin von dir geschrieben.

Im Grunde möchte ich nicht nochmal dasselbe schreiben (Zeitmangel #schmoll)

Möchte dich damit nur in deiner Meinung unterstützen.

LG Jana

Beitrag von nicmarkump 29.03.06 - 13:48 Uhr

erstmal #liebdrueck

boahhhh, hast du ne schreckliche Schwimu!!!!!

Bei sowas kommt mir die Galle hoch, wenn ich diese Bevormundungen höre. *grrrr*

Ich kann mich nur anschließen, ignoriere sie!

Du machst alles genau richtig!!!! Glaub an dich selbst, eine Mutter weiß meist am besten, was das Beste für ihr Kind ist!

Liebe Grüße
Nicky (+Melina 5,5 Monate)

Beitrag von debuggingsklavin 29.03.06 - 13:50 Uhr

Hey!

Du machst es richtig. Hör einfach nicht drauf.
ich hab letztens noch hier irgendwo nen guten Spruch gelesen, der in etwa so lautete: "Mache nie das, was die ältere Generation rät. Dann machst Du es richtig."

Und - es stimmt.
Du machst es richtig. Du trägst ihn, Du bist für ihn da. Du stopfst ihn nicht zwanghaft aufn Pott. Du weißt es eben am Besten.

Mach nur weiter so. Deine Schwiegermutter weiß es einfach nicht besser - aber DU! :-)

Ach jau, den Dentimaxx/Dentistar nehmen wir auch. Denn ich sehe es genauso wie Du und ne Zahnspange ist später viel teurer.
Also ist es wenigstens der Versuch wert.

LG,

Kai Anja

Beitrag von hope23 29.03.06 - 13:52 Uhr

Hallo!

Ach du meine Güte! Noch eine Schwiegermutter - die auf dem Mond besser aufgehoben wäre... #augen

Die anderen Mädels haben dir ja bereits geschrieben, dass du deine Sache gut machst. Lass dich nicht beirren.

Du bist tatsächlich noch bissi jung. Kann das sein, dass ihr bei den Schwiegereltern lebt? Oder passt sie so oft auf den Kleinen auf?
Schwierige Situation.....

Hmm, ich bin zwar 24 Jahre alt, aber ich kriege meinen Mund auch nicht auf in der Gegenwart meiner Schwiegermutter. Ich kann sie auch nicht mehr abhaben, seitdem die Kleine da ist :-[

Es hilft wohl nichts außer Mund aufmachen! Du musst dich trauen! Okay, wg. Klamotten kannst auf Durchzug schalten - aber wenn sie dem Kleinen Zeug in den Mund stopft und ihn zwingt sitzen zu bleiben #schock#schock

Denn die Reihenfolge sieht so aus: Krabbeln, Sitzen, Hinstellen, Laufen.
Alles andere wäre schädlich für deinen Kleinen - also lass das nicht zu!!

Alles Liebe!

Beitrag von teedey 29.03.06 - 15:05 Uhr

nee, um gottes willen! ich wohne nicht bei denen!
ja wir sind jung, unser schätzchen war auch nicht geplant-eher ein unfall.
ABER: wir sind sooooooooooooooo froh, dass es so gekommen ist!

das problem ist, sie hat ja nun, seit dennis ausgezogen ist und seine kleinere schwester maike ihre eigenen wege geht zu viel zeit und ist andauernd bei uns. da kommen immer die bevormundungen...

sie passt am we manchmal auf philip auf, weil ich mich ja um unsere 3 pferde kümmern muss und manchmal hat halt nur sie zeit... leider!

aber um des frieden willen bekomme ich meinen mund auch nie auf...:-[ leider!

Beitrag von nelly1982 29.03.06 - 13:57 Uhr

Lass dich nicht ärgern meine Mam ist fast genau so vorschriften machen,kinder müssen mit 1 Jahr schon trocken sein und so weiter#bla kenn ich zu genüge.
Außerdem kein Meister ist vom himmel gefallen.

Beitrag von alexa1276 29.03.06 - 14:00 Uhr

Hi

Hört sich doch alles gut an... würde es wohl auch nicht anders machen :-)

LG Alexa

Beitrag von heaven_26 29.03.06 - 14:04 Uhr

Hallo teedey + philip,
sorry das ich das jetzt so krass schreibe. Aber was hast du denn für ne blöde kuh als Schwiemu:-[
Man die tickt ja nich ganz richtig. So wie du es beschreibst, wie du deinen kleinen groß ziehst, finde ich machst du nix falsch. Ganz im Gegenteil.
Und wenn die der Meinung ist, dass wir unsere Kinder sozial niedermachen wenn man ihnen gebrauchte Sachen kauft, dann weiss ich ja nicht auf was für ner sozialen Stufe mein Ben steht. er hat ´gebrauchte Klamotten, Kinderwagen, Bettchen, Stubenwagen u.s.w.
Er hat auch teilweise neue Sachen, klar aber eben auch vieles gebraucht.
Lass dich nicht von der unterkriegen. Du bist ne gute Mama.
LG Jana + Ben 16 Wochen

Beitrag von yvonne 29.03.06 - 14:17 Uhr

ich glaube du bist eine ganz tolle mutter.versuche den kontakt einzustellen, auf die frau muss man echt verzichten !!!

lass dich drücken,

y.#liebdrueck

Beitrag von coco71979 29.03.06 - 14:34 Uhr

Lass dir von deiner Schwiegermutter nicht reinreden. Du weißt schon wie du mit deinem Sohn umzugehen hast. Sag ihr einfach, dass sie ihre Chance hatte Kinder großzuziehen und das du jetzt dran bist.
Mache ihr klip und klar deutlich, dass sie NUR die Oma ist und dass DU die Mutter bist.

Mein Sohn ist zwar erst 13 Tage alt, aber meine hats auch schon im Krankenhaus versucht. Hab ihr gleich klar gemacht, dass ich schon weiß, wie ich mit meinem Kind umzugehen hab und dass ich bestimmte Sachen so machen werde wie ICH es für richtig heißen werde. Ich weiß, dass sie es immer wieder versuchen wird, aber wenn man hart bleibt, dann hört sie auch irgendwann auf.




L. G.
Melanie

Beitrag von judith28 29.03.06 - 14:53 Uhr

Hallo,
nein bist du nicht.Meine meinte gestern zu meh,das Kind war ein Fehler und ich hab nen Scheißcharakter.Ich weiß nicht wieso Schwiegermütter so ne Drachen sein müssen.Hoffentlich werden wir später nicht auch so olle Puten und erziehen unsere Kinder besser,als die ihre..Gruß Judith

Beitrag von maria_anna 29.03.06 - 17:05 Uhr

hallo,

ich finde es gut, wie du auf die bedürfnisse deines krümels eingehst #pro!!!!!

was du beschreibst kenn ich auch sehr gut....
mit beispielen fang ich gar nicht erst an ;-)

besserung ihrerseits gab es allerdings nach meinem satz
"du hast deine kinder erzogen und ich erziehe meines!
wie hat dir eigentlich die einmischung von deiner schwiegermutter gefallen?" da kam sie dann doch schwer ins grübeln.

hör weiterhin auf dich und schalt einfach auch mal auf durchzug, wenn sie mal wieder "weisheiten" vom stapel läßt, aber bestehe auf deine regeln, denn nur du kennst deinen räuber!!!

viele grüße,

martina sara, die keine lust mehr hat auf dem schoß zu sitzen



Beitrag von perserkatze75 29.03.06 - 21:20 Uhr

Hallo,

kurz und knapp:

die hat mächtig einen an der Waffel#kratz.

Kannst Du dein Kind nicht irgendwie mitnehmen , wenn Du zu den Pferden gehst, ich würd meinen Kleinen keine Sekunde allein mit der lassen.

Lass Dir bloss nichts von dieser Ollen erzählen , Du machst schon alles richtig.

Liebe Grüsse perserkatze #katzeund Romeo#cool*20.04.05