Waschproblem

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von angie_1978 29.03.06 - 13:14 Uhr

Hallo!

Mein Mann arbeitet im Werkzeugbau und hat immer relativ ölige Klamotten, die ich irgendwie nie richtig sauber bekomme#kratz!
Sogar nach zwei 60°-Waschgängen riechen sie noch nach Öl und sind auch noch richtig schmierig#gruebel.

Gibts vielleicht ein Wundermittel oder habt Ihr Tips für mich?

#danke

Angie

Beitrag von mamakind 29.03.06 - 13:54 Uhr

Hallo!

Du kannst mal versuchen, die Ölflecken mit Butter (!!!) einzuschmieren und es dann in der Maschine zu waschen. Butter enthält Buttersäure und die löst Fett. Geht aber nur mit Butter - keine Margarine.

Oder Waschbenzin!

Und gegen den Ölgeruch mal im letzten Spülgang etwas Essig oder Zitrone zugeben.

LG mamakind

Beitrag von scullyagent 29.03.06 - 13:53 Uhr

Gib flüssige Gallseife in den Vorwaschgang oder direkt in die Trommel. Dann ganz normal waschen und es müßte alles sauber und frisch werden

Scully

Beitrag von cyber4711 29.03.06 - 14:49 Uhr

hallo angie

wenn mein menne mal mit ölklamotten heimkommt mache ich gleich gallseife auf den fleck und weiche die kleidung mit oxiaction oder was ich grade daheim habe erstmal für min.1 tag ein in einem eimer....!
meistens sieht man trotzdem die flecken aber der ekelige geruch ist weg...
lg bianca

Beitrag von 18055 29.03.06 - 16:38 Uhr

Hallo, Angie,

wenn mein Mann mit solchen Sachen nach Hause kommt (und das ist leider nicht die Ausnahme) benutze ich immer Spee flüssig, damit komme ich prima klar und die Arbeitsklamotten auch. Und gut riechen sie auch!

LG