Wer hatte schon Phimosen-OP?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von barbara77 29.03.06 - 13:41 Uhr

Hallo!

Wir haben vor einigen Tagen mit dem Kinderarzt besprochen das wir nun doch bei unserem Sohn die Phimose operieren lassen wollen. Es war lange nicht sicher ob es sein muß oder nicht, und auch jetzt gäbe es wohl noch eine geringe Chance das es sich von alleine gibt, aber wir wollen auch nicht zu lange warten, da ich schon mehrfach erlebt habe das es schwieriger ist je älter die Kinder sind. Ausserdem könnten wir es jetzt im Sommer machen lassen, so daß er dann einfach "unten ohne" rumlaufen könnte während der Heilungszeit.
Jetzt sind wir uns nur unsicher was wir machen sollen. Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten wieviel von der Vorhaut entfernt wird, aber wir wissen nicht so recht für welche wir uns entscheiden sollen. Sicher ist nur, komplett entfernen lassen werden wir nicht.
Hatte von Euch schon jemand diese OP bei seinem Sohn und kann mir weiterhelfen? Für was habt Ihr Euch entschieden?

Vielen Dank und viele Grüße
Barbara

Beitrag von kissmet81 29.03.06 - 13:45 Uhr

Hi Barbara.

Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen. Um welchen deiner Jungs geht es den?
Sag mal bist du nicht mit dem schreiben dran? *grübbel*

LG,
Karin

Beitrag von barbara77 29.03.06 - 13:47 Uhr

Doch, bin ich! Versuche es nacher noch, hier tobt das totale Chaos!!!

Es geht um Lucas, wir wissen das schon länger das er eine leicht verengte Vorhaut hat, aber wir haben halt bisher gehofft es geht von alleine weg. Aber zu lange warten wollen wir eben nicht!

Liebe Grüße
Barbara

Beitrag von isasm 29.03.06 - 14:38 Uhr

Hm, unser Lucas war bei seiner OP gerade 2 Jahre alt. Wir haben uns damals für eine total Circumcision entschieden. Lucas hatte aufgrund seiner Vorhautverengung und Verklebung mit 1 1/2 eine bombige Vorhautentzündung und wir wollten ihm weitere ersparen. Unsere Überlegung war, dass das wieder eine Reinigungsfrage wird, wenn er einen Teil der Vorhaut behält. Außerdem besteht die Gefahr, dass er dann eventuell noch einmal beschnitten werden muss, weil man ja das Wachstum nicht absehen kann und dann auch nicht weiß, ob die Vorhaut dann nicht wieder zu eng ist.

ah ja noch was: wir dachten auch, wir lassen ihn einfach nackt herumlaufen ... da hatten wir die Rechnung aber ohne Lucas gemacht. Der wollte seinen Zipfel schützen und hat auf Windel bestanden, was am Anfang blöd war, wenn er groß gemacht hat, weil er dann meist voll war und das reinigen ihm natürlich auch keine Freude gemacht hat.

lg Isa

Beitrag von bodomama 29.03.06 - 14:37 Uhr

Meine beiden Söhne hatten jeweils eine Phimose-OP. Bei beiden wurde aber "voll beschnitten". Schon alleine aus dem Grund, weil es bei Teilbeschneidung evtl. wieder nachwachsen kann bzw. sich auch leichter entzünden kann.

LG
Chrissy