Hätte meiner SM fast eine geknallt.... sooooooooooo sauer!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von allein1982 29.03.06 - 13:43 Uhr

Hallo!


Ich muss jetzt mal hier meinen Frust ablassen. Es steht für mich schon lange fest das ich nur das nötigste mit meinen SE zu tun haben will. Sie haben mich einfach schon oft genug geärgert.
Unsere Maus ist jetzt 5,5 Monate alt. Am Samstag rief SM an (um neun uhr morgends!!) ob wir da wären, dann würden sie mit Kuchen kommen. Sie wollten doch noch mal die kleine sehen! Sie hatten sie seit vier Wochen !!!!!! nicht gesehen. Sie rufen nicht an, fragen nicht nach, sie wissen nicht mal das wir zur Kontrolle mit unserer Maus in der Kinderklinik waren. Tja, am Samstag waren wir schon "Ausgebucht". Schon war sie wieder sauer. Dann hat Männe gesagt sollen sie halt Sonntag kommen. Mensch was hab ich mich gefreut :-%
Sie kamen dann auch. Die Kleine war gerade eingeschlafen. Zu ihrem Wohl haben sie sie auch nicht geweckt. sonst hätte ich .....
Ich weiß nicht mehr genau wie wir auf das Thema kamen, aber ich hab ihnen dann erzählt das ich Christine ein Pappbuch gekauft hab weil sie immer mit in meiner Zeitung liest. Da kam von SV "Wieso sagst Du denn nichts. Ich arbeite doch im Bücherladen und bekomm 20%".Hallo? Bei nem Buch von 2,50 €?? Quatsch. ABer der Hammer kam noch: SM sagte"Wieso kaufst Du denn so ein Buch? Ich hab Dir doch welche gegeben für die Kleine!" Ich sagte "Nein, das wüsste ich doch." Das war angeblich jetzt kurz nach Weihnachten. das hätte ich doch nicht vergessen. Sooo lang is des doch nich her. Sie hat sich dann das Büchlein angeschaut und guckt mich aufeinmal an"Hast Du das wirkich selbst gekauft?Oder sagst du das nur so?" So als ob sie es gekauft hätte und ich würds nur sagen ich hätts gekauft. Ich hab dann geantwortet"Natürlich hab ichs selbst gekauft. Wieso sollte ich das sonst sagen?das wäre doch schwachsinn!"
Sie hat dann trotzdem weiterhin drauf bestanden das sie mir Bücher gegeben hat. Ich hab sie dann irgendwann selbst im KIZI suchen lassen damit sie sich überzeugen kann. Und siehe da: plötzlich fiel ihr ein das sie die Bücher wohl zu hause hat. Sie hat nämlich eine Kiste für die Maus mit Spielsachen für wenn wir mal dahin kommen. Aber mir vorher erzählen ich hätte das vergessen bzw würde erzählen ich hätts gekauft obwohls nich stimmt.

Das war aber noch nicht alles. Sie hat mal wieder ein Stoff-Spielzeug mitgebracht (sie versuchen sich das Enkelchen zu kaufen!!!) und wollte das Christine gleich in die Hand drücken. Und ob wir den Zettel abschneiden sollten. Ich allerdings hab ihr dann gesagt das sie ihr das Spielzeug ruhig zeigen kann aber bitte nicht in die Hand geben möchte. Ich wasche ALLES bevor ich es meiner Maus gebe. Gerade die Sachen die Lose im Geschäft rumliegen. 1. sind da immer noch restliche Farbstoffe drin und 2. weiß ich wer das in der Hand hatte? Und ob derjenige sich die Hände gewaschen hat nachdem er auf WC war? Ich weiß viele denken jetzt ich übertreibe, aber wascht ihr nicht auch einen Apfel bevor ihr ihn esst? Und meine Maus steckt sich zur Zeit alles in den Mund. Also wieso sollte ich ihr ungewaschenes Zeugs geben wenn ich es selbst auch nicht will?!?!? SM hat dann ein riesen Theater gemacht. Hat die Kleine angeschaut und meinte"Dein Papa ist auch groß geworden. Aber wenn deine Mama meint das müsse gewaschen werden dann wasch ich dir das demnächst vorher. dann kriegst dus direkt du arme maus" Ich hab dann nur gesagt "ja die mama will das so!!!!" Ej ich hab gedacht ich spinne. Sie hat so abfällig geredet. Hammer echt! und dann "du arme maus". Ich kann Christine mit Spielzeug zuschmeißen. schon allein der ganze Krams von SM. Und das sind immer so Riesen teile. Die kann sie auch noch gar nicht richtig fassen. Ich hab SM danna uch irgendwann erzählt das ich das Spielzeug "abwechsele". also ihr eine zeitlang bestimmte sachen gar nicht anbiete. Und wenn ich sie ihr dann das nächste mal gebe freut sie sich viel mehr darüber und beschäftigt sich auch mehr damit. Das habe ich auch so in mehreren Zeitschriften und Ratgebern gelesen. Sm meinte dann"ach du arme. in einem jahr suchst du dir selbst aus was du haben willst nicht wahr?" Aber das ich dann trotzdem weiterhin verschiedene Sachen wegräumen werde für bestimmte Zeit... Tja. soll se mal reden. Gott ich könnt jetz tnoch STUNDENLANG hier weitererzählen. Nur allein von Sonntag. ABer das würd echt den Rahmen sprengen. Tut mir ja schon leid das es so lang geworden ist. ABer das waren echt die superaufreger für mich.

#danke fürs zulesen. und LG

Nadine mit #stern Michelle #stern im #liebe und #baby Christine im Arm (18.10.2005)

Beitrag von anyca 29.03.06 - 14:00 Uhr

Kann es sein, daß die Dame schon etwas älter und vergeßlich ist?

Nimm die (vermutlich ja gutgemeinten) Ratschläge und Kommentare mit Humor, Du siehst die Frau ja nicht täglich.

Und wenn Du möchtest, daß die Großeltern über die letzten Untersuchungsergebnisse informiert sind, warum rufst Du sie nicht an bzw. Dein Mann?#kratz

Beitrag von max_guevera 29.03.06 - 14:43 Uhr

Hm, und warum hättest du ihr jetzt fast eine geknallt?
Schwiegermütter können schon mal anstrengend sein, aber Schwiegertöchter neigen genauso oft zu Überreaktionen.
Versuch gelassener zu werden. Es hilft weder dir noch deinem Kind dich über deine Schwiegermutter derart aufzuregen.
Gruß
Max

Beitrag von bosy79 29.03.06 - 14:47 Uhr

Dein Ärger ist gut nachvollziehbar. Was ist mit deinem Mann? Kann der nicht mal mit seinen Eltern reden, dass sie sich nicht ständig einmischen sollen? Ist immer einfacher wenn er das direkt macht, ich kenne das. Vom eigenen Kind nimmt man Kritik auch besser an. Die Sache wird ja auch sicher zwischen euch beiden stehen. Außerdem würde ich bei den SE anregen anstelle von sinnlosen Geschenken einfach ein Sparbuch für die Kleinen einzurichten.

Beitrag von kleene0106 29.03.06 - 16:43 Uhr

Sorry,

aber wo hat sich die SM denn großartig eingemischt? Sitzen eure SE und Eltern nur auf dem Sofa und springen wenn ihr Hop sagt?
#kratz

Beitrag von sambina 29.03.06 - 15:17 Uhr

Hallo,

hast Du schon einmal überlegt, das Deine SM es nur gut gemeint haben könnte.

Dein ganzer Beitrag war ja so voller Mißgunst und Feindseeligkeiten Deiner SM gegenüber.... (evtl. reagierst Du deshalb wegen jeder Kleinigkeit so über).

Z.B. die Geschichte mit dem Geschenk. Ich kann durchaus nachvollziehen, das die Oma ihr Geschenk dem Enkelkind gerne persönlich in die Hand drücken möchte. Und - mal ganz ehrlich - übertreibst Du nicht ein wenig mit dem Sauberkeitswahn. Ich habe noch kein Spielzeug vor dem ersten Benutzen gewaschen und alle meine Kinder sind von klein auf gesund und wachsen ohne Allergien auf (wahrscheinlich weil ich sie nicht keimfrei erzogen habe :-)).

Versuche doch etwas entspannter an die ganze Sache ranzugehen, freu Dich doch, wenn deine SE stolz auf ihr Enkelkind sind und erinnere dich vielleicht mal daran, als du klein warst und eine Oma hattest.

LG
Sambina #blume

Beitrag von addes 29.03.06 - 15:55 Uhr

#pro#pro#pro


besser hätte ich es auch nicht sagen können!

LG
Addes

Beitrag von sandra7.12.75 29.03.06 - 15:21 Uhr

Hallo

Na die Probleme hätte ich gerne mit meinen Schwiegereltern dann hätte ich nämlich keine.

Lg Sandra mit Kindern die nie was bekommen haben außer einen Klaps.:-[

Beitrag von katja_und_bernd 29.03.06 - 15:50 Uhr

Hallo,
sorry, das hört sich zwar alles ein bisschen nervig an, aber ich finde, das ist kein Grund dermaßen aggressiv zu reagieren wie du. Ich glaube dreiviertel der Omas und Opas sind so.
Dass dein SV dir anbietet das Büchlein günstiger zu besorgen ist nett. Und dass die Oma ihrer Enkelin was mitbringt auch. Ist doch klar dass sie es der Kleinen gleich zum Spielen geben möchte! Da kann man doch auch als Mama mal ein Auge zudrücken.
Mein Schwiegervater ist recht alt und kennt sich auch nicht mehr so aus, aber er sucht immer selber was für unsere Julia aus und bringt es mit wenn er kommt . Auch wenn ich die Sachen noch so scheußlich finde: die Freude, dass er es ihr geben darf, nehme ich ihm dann nicht.
LG Katja #sonne

Beitrag von wolfgang15 29.03.06 - 16:07 Uhr

Hallo,

mit Energieübungen lebst du besser..

Woofgang.

Beitrag von allein1982 03.04.06 - 10:22 Uhr

ha! hab genug energie. merkst das nich? und wo machst du deine? is deine art zu üben andere hier immer wieder runterzumachen und deine schlauen sprüche hinzutexten ohne wirklich n tip oder so abzugeben???

nadine

Beitrag von kleene0106 29.03.06 - 16:41 Uhr

Hi Nadine,

wie soll sich deine SM denn dir gegenüber verhalten?
Jetzt stell dir einfach mal vor zu dir kommt die gute Fee und gibt dir die einmalige Chance deine SM so zu drehen wie du es gerne hättest - wie würde das dann aussehen?

(Die Frage meine ich übrigens ernst, nicht dass du denkst ich will dich nur veräppeln oder provozieren.)

Ach so, noch eine Frage: Was macht dich so wütend dass du ihr eine "knallen" könntest?!
Ich habe mich ja auch schon ein paar Mal über so manches Verhalten meiner SE und anderer Menschen geärgert, aber es war nie sooo schlimm dass ich dachte ich "knalle" ihnen gleich eine?!#schock


Ich habe irgendwie das Gefühl du begegnest ihnen schon mit völliger Antipathie, so dass du bestimmte Äusserungen einfach zu verbissen siehst, weil du warum auch immer meinst man will dir was böses.

Beitrag von allein1982 03.04.06 - 10:33 Uhr

hallo kleene!

hab dir zwar oben geantwortet aber jetzt hier noch mal auf deine speziellen fragen:

1. wie die fee sie mir verzaubern könnte? hmmm schwer das jetzt richtig auszudrücken. aber auf jeden fall sollte sie mir auch mit respekt begegnen. und meine wünsche bzgl. waschen, füttern, erziehen annehmen und sagen "ok. wenn du möchtest gerne. " und sich dieses schlecht machen sparen. sie tut das ja nicht nur wenn wir alleine sind, sondern hat auch bei meiner ma schon ne abfällige bemerkung über mich gemacht. die hat ihr nur blöderweise gleich auch gekontert...... #freu
das ist für mich halt das wichtigste. und vor allem auch nicht immer dieses "ach wieso kauft ihr das selber? wir haben doch oder wir können doch blablabla". vielleicht einfach weil wir für unsere tochter auch mal was kaufen möchten ausser brei und pampers.
2. worüber ich mich so aufgeregt habe das ich ihr eine knallen wollte? darüber das sie mich als lügnerin hingestellt hat weil sie angeblich das buch gekauft hatte und ich es nur sagen würde. und halt wie beim ersten punkt schon beschrieben, weil sie NIE meine wünsche respektiert. bzw mich ja auch nicht.....
3. das mit der antipathie. da hast du wohl recht. aber wie ich ja unten dann noch erklärt habe finde ich das die auch berechtigt ist. es war nicht von anfang an so das ich diese antipathie hatte. nein! es war sogar so das ich hin und wieder zu meinem mann (damals wars noch freund!) gesagt hab "wir waren schon lang nicht mehr bei deinen ellis. lass uns sie doch noch mal besuchen!" das hat sich halt alles so mit der zeit immer mehr gesteigert.

hmm hoffe hab mich jetzt klar genug ausgedrückt das du verstehst was ich meine. wenn nicht, frag doch gerne noch mal nach!

lg
nadine

Beitrag von kleene0106 03.04.06 - 20:33 Uhr

Hi,

zu Antwort eins: Finde ich gut und auch realistisch, zumindest realistisch in dem Sinne dass dass du es dir wünscht, ich vermute das tun die meisten.
Realistisch in der Umsetzung...#kratz wohl eher nicht, denn gerade in diesen Punkten trifft man oft aufeinander, weil eben nicht immer Rücksicht drauf genommen wird. Wobei man manche Sachen auch irgendwie "übersehen" kann, man muss nicht immer gleich das Schlimmste und Bösartigste vermuten. Wenn es natürlich darum geht jemanden offensichtlich schlecht zu machen, dann hört der Spaß bei mir auch auf, denn in deinem Fall ist es ja nicht "nur" ein Fremder auf der Straße (oder im Internet) sondern ein Mensch aus der Familie, das ist schon hart.

zu Antwort zwei: Gut, dass dich das geärgert hat, kann ich gut nachvollziehen, aaaaaber: Sieh es beim nächsten Mal gelassener, du weisst doch dass DU das Buch gekauft hast, dein Mann weiss es auch. Soll sie doch denken was sie will. Ist zwar nicht schön, aber du musst andere auch nicht immer von der Richtigkeit überzeugen. In dem Fall würde ich wahrscheinlich allerhöchstens mit den Augen rollen und es mit einem Lächeln abtun. Gut ist.
Das erfordert aber viel Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen.

zu Antwort drei: nach der unten beschriebenen Situation finde ich deine Antipathie durchaus berechtigt und ich denke jeder dem in deiner damaligen Situation soetwas passiert ist kann das nachempfinden. Alle anderen lass reden.

LG
Kleene#liebdrueck

Beitrag von marie68 29.03.06 - 17:25 Uhr


wenn du auf solch nichtigkeiten schon so reagierst,frag ich mal besser nicht nach was du machst wenn es mal wirklich nervig wird.
nix für ungut,ich finde deine schwiegermutter hätte da wohl eher nen grund hier zu posten...
lg
marie

Beitrag von donravello 29.03.06 - 17:23 Uhr

hi nadine

sorry,
***

weshalb packst du nicht dein kind in watte und einen sterilen glaskasten?#kratz

auch hier behaupte ich, daß du ein aber gegen dein SE hast und zwae nicht erst seit gestren, der hund liegt schon tiefer begraben.;-)

grüßle
wolf


Beitrag von teaandfruit 29.03.06 - 19:21 Uhr

Hallo Nadine,

also wenn ich deinen Bericht so lese, kommt mir der Gedanke: So eine Schwiedertochter wünsch ich meinem ärgsten Feind nicht!!#schock#augen


Sorry, aber ist meine Meinung... sei weniger kratzbürstig und zeige mehr Dankbarkeit....


Gruss

S.

Beitrag von allein1982 03.04.06 - 10:34 Uhr

dankbarkeit? wofür????

nadine

Beitrag von teaandfruit 03.04.06 - 10:52 Uhr

Hi,

muß ich dir wirklich sagen für was du alles dankbar sein kannst?

Sei ein bißchen friedvoller, enn ich sehe bei deiner Beschreibung wirklich nur eine nette Schwiegermutter.

Wärst du auch so garstig, wenn es sich um deine eigene Mam handeln würde?

MfG

Beitrag von zoernchen 29.03.06 - 20:04 Uhr

Mh,

ich weiss gar nicht was du willst????

Erstensmal finde ich es sehr nett, das sie einen Kuchen mitbringen wollte. Dann finde ich es auch super das sie die Bücher mitbringen günstiger mitbringen möchte. Noch kostet ein Buch 2,5 für dein Kind - aber warte mal ab - die werden rasch sauteuer.
Ein Buch für 12,95 Euro ist nix und das reicht nicht mehr für ein paar Monate - da muss schon öfter eins ran.

Das die Oma das geschenk gern der Enkelin selbst geben möchte ist doch schön - sie möchte halt auch sehen, wie das Kind sich freut.

Dein Waschwahn finde echt übertrieben - im übrigen müssen Kinder lernen mit Keimen aufzuwachsen und dem entgegen zu stehn - sonst wird dein Kind mal gegen alles Allergisch, was es so gibt. Was machst du, wenn das Kind mal in die Kita oder Schule kommt? MEin Gott da lutschen die sich gegenseitig am Nuckel.

Und des weiteren kann ich nur hoffen, das mein Sohn niemals solche eine Schwiegertochter ins Haus bringt, denn ich möchte mein Enkel auch aufwachsen sehen, ihm/ihr was schenken, es knuddeln usw.

Deine Schwiegermutter tut mir leid, das sie das nciht erleben darf. ICh hoffe dein Mann spricht mal für seine Mutter...... ansonsten kann man nur hoffen, das du später mal so leiden musst - wie die arme Oma deines Kindes!

Conny

Beitrag von accent 29.03.06 - 20:34 Uhr

Bravo - dem ist nichts hinzuzufügen.
Linda

Beitrag von allein1982 03.04.06 - 10:42 Uhr

Hm,
ich weiß auch jetzt nicht was DU willst. habe ich mich beschwert das sie kuchen mitbringen wollte??? und das mit dem buch. klar bin ich froh wenn sie auch mal was kaufen. aber es geht mir einfach drum das ich, bzw mein mann und ich, auch mal so wichtige dinge kaufen wie "das erste buch". ist das nicht zu verstehen? willst du deinem kind nicht auch mal was wichtiges kaufen? oder überlässt du das nur den anderen???
ja klar finde ich es auch schön wenn sie das geschenk selbst geben will. habe ich ja auch nichts gegen. es war halt nur mein wunsch (den ich übrigens auch vorher schon öfters geäußert hatte!!!) das alles vorher gewaschen wird. auch wenn du denkst es ist übertrieben. es ist mein wunsch und ich bin die mama. also denke ich sie sollte das akzeptieren. und zwar ohne sich beim kind (!!!) zu beschweren was für eine böse mama ich bin. das versteht sie zwar jetzt noch nicht. aber wenn sie mal was größer ist dann wird das auch nicht anders sein. und das finde ich ziemlich daneben wenn man dann als oma dem kind erzählt was sie doch für eine böse böse rabenmama ist.
klar möchte man als oma normalerweise das enkelchen aufwachsen sehen. aber es ist nicht so das ich sie hier auslade oder so. aber ich denke auch nicht das ich ständig dort anrufen muss um zu fragen ob sie ihr enkelchen nicht noch mal sehen wollen. als oma kann man doch auch selbst anrufen und fragen ob wir zeit haben oder meinste nicht? telefon haben sie auch. und wenn sie mal anrufen und fragen ob wir kommen oder ob sie mal kommen können haben wir noch nie ohne grund nein gesagt. im gegenteil. wir haben immer wieder andere sachen die wir vorhatten aufgeschoben oder ganz sausen lassen damit sie ihr enkelchen noch mal sehen können. also wieso DARF sie es nicht sehen`?????? sie haben jetzt als sie da waren gesagt "dann bis ostern!" also haben sie gar nicht vor vorher noch mal zu kommen. und das als oma......

nadine

Beitrag von blubb05 29.03.06 - 20:21 Uhr

***

Belustigte Grüße

Beitrag von allein1982 03.04.06 - 10:51 Uhr

schön das meine meise dich belustigt. anscheinend so sehr das du keinen vernünftigen beitrag zustande bringst.....

Beitrag von eule123 29.03.06 - 20:47 Uhr

So, und jetzt stell Dir mal vor das hätte alles DEINE Mutter und nicht Deine Schwiegermutter getan!! Wär das dann auch sooo schlimm?? Habe bei Deinem Bericht ziemlich das Gefühl das Du einfach nur einen Grund suchst etwas gegen Deine Schwiegermutter zu sagen. Wenn eure Kleine so krank war das ihr ins Krankenhaus mußtet hättest Du Deine Schwiegermutter doch informieren können. Hellsehen kann sie doch warscheinlich nicht, oder?? Und ich wette wenn sie öfter als einmal in der Woche anrufen würde, würdest Du auch meckern weil es Dich nervt, oder?!
Ist jetzt nicht böse gemeint, hab nur das Gefühl das sie es Dir sowieso nicht recht machen kann, egal was sie tut. Und denk immer daran das Du später vielleicht auch mal eine Schwiegermutter sein wirst.

  • 1
  • 2