Bin soooooooo unsicher! (achtung lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leyla84 29.03.06 - 14:22 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Endlich finde ich mal Zeit!

Ich bin mir soo unsicher! Völlig frustriert!! :-(

KOmme gerade aus dem Drogeriemarkt, weil ich eine 1er-Milch für unseren Spatz kaufen wollte,... da stand ich also vor dem regal und war völlig überfordert, was ich denn da nu nehmen soll,....
Nicht nur das ich es nicht geschafft habe, meinen Sohn zu stillen (hat einfach nciht geklappt, er wurde per Kaiserschnitt geholt, weil die Ärzte sich im gewicht verschätzt habe, um über 1 kg,... dabei hätte ich ihn normal bekommen können :-[ )... er war einfach noch nciht soweit, hat es nicht geschafft an der brust zu trinken, und Milch hatte ich auch kaum. habe echt alles probiert mit der Hebamme, aber nix hat geholfen :( ...,
Das macht mich völlig fertig!
Jetz trinkt er die Aptamil Pre, ca 160 ml pro Mahlzeit,...

Hatte gedacht, ich versuche eventuell mal die 1er Milch, weil er nachts unheimllich wühlt im Schlaf. ich gehe fest davon aus dass er Hunger hat, aber nciht aus dem Schlaf kommt,... wecken möchte ich ihn nur ungern,... hatte dazu gestern schonmal gepostet,...
Außderdem hat er seit mehreren tagen die Angewohnheit nach der Hälfte der Milch ein riesiges Tehater zu machen,.. stößt die Flasche weg, reisst den Kopf rum, als ob er nciht mehr wollte. Nehm ich die Flasche dann weg, schreit er, weil er nochh Hunger hat. gebe ihm dann den rest der Milch, den er aber nur widerwillig trinkt,... :-(
Vielleicht schmeckt es ihm einfach nicht mehr?

Also zurück zum text... ich steh also vor diesem regal mit der Milchnahrung und weiss nciht welche 1er Milch ich nun nehmen soll,...Aptamil1? Soooo teuer und schön öfters gehört, dass sie nicht mehr sättigt als die Pre....
hatte verschiedene Sorten in der Hand und jetzt frag ich mich, was denn der UNterschied ist, denn die Preise variieren ja schon ziemlich.
Hatte an Milupa MIlumil 1 oder Hipp Bio 1 gedacht...
Wieso verkauft Milupa 2 verschiedene Sorten Milch zu verschiedenen Preisen, wenn doch das selbe drinne ist?
:-[

Was ist denn un der UNterschied zwischen Milumil und Aptamil?

ich möchte ja erstmal nur das Aendfläschchen wechseln, kann ich das mit jeder Milch machen, oder MUSS ich jetzt Aptamil 1 kaufen? #kratz

Wäre es schlimm 2 verschiedene Sorten (als zB.: Aptamil pre und Milumil1 oder Hipp1) zu geben?


Ich weiß ich mache aus einer Mücke einen Elefanten,... #augen

SEid mir nicht böse, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich NIE abschalten kann,... mien Freund arbeitet im Moment 10 Stunden am tag und ist danach nciht in der Lage das Kind an sich zu nehmen, schreit bastian nur einmal auf, liegen seine nerven unten,...

Ach mensch,... kann mir vielelicht jemand ein bischen Mut zusprechen? #schmoll

Danke fürs zuhören,...(lesen ;-) )

Anja und Bastian (heute 10 Wochen)

Beitrag von leyla84 29.03.06 - 14:27 Uhr




So, dass hatte ich vergessen zu schreiben,...

also... Basian trinkt ca 1000ml aptamil pre am tag die nacht schläft er meist durch von 22 Uhr bis 6-8 Uhr,... merke aber, dass er meist gegen 2 Uhr in der Nacht unruhig wird und sich die Fäustchen in den Mund steckt, aber er ist nciht wach dabei. Ich gehe stark davon aus, dass er Hunger hat, aber nicht aus dem Schlaf kommt. Wecken möchte ich ihn eigentlich nur ungern, da er danach wieder in den Tiefschlaf fällt. das gleiche Spielchen wiederholt sich gegen 5 Uhr.


Lieben gruß,
Anja :)

Beitrag von zwillinge2005 29.03.06 - 15:20 Uhr

Hallo Anja,

bleib bitte bei der Pre-Nahrung und verändere nichts. Sei froh dass das Kind so schön lange schläft. Dass die Kinder nachts "erzählen" und "wühlen" ist nichts ungewöhnliches. Hat uns am Anfang auch etwas irritiert. Das hat nichts mit Hunger zu tun.

LG, Andrea

Beitrag von jomama 29.03.06 - 14:33 Uhr

Hallo Anja,

ich habe mich auch schon oft gefragt, was es mit diesem Überangebot Babynahrung auf sich hat #kratz. Wenn ich da jetzt was kaufen müsste stände ich genau wie du ganz schön auf dem Schlauch.
Mein Kleiner ist 1 Woche älter als deiner und ich stille noch voll, wann hast du denn mit dem Stillen aufgehört, oder stillst du teilweise noch? Hat ganz häufiges Anlegen nicht die Milchproduktion in Gang gebracht?

Hoffe du bekommst hier im Forum noch Antworten die dir weiterhelfen ;-)

LG Corinna mit #baby Marlon

Beitrag von casi8171 29.03.06 - 14:31 Uhr

Hallo,

vermutlich willst du das jetzt nicht hören, aber ich finde eine 1er Nahrung für ein 10 Wochen altes Baby zu heavy!!!

Ist doch egal, wie sehr er im Schlaf "wühlt" .. solange er schläft, glaube ich nicht das er hungrigt ist. Normalerweise machen sich hungrige Babys sehr sehr lautstark bemerkbar.

Und das er seinen Kopf wegdreht oder ähnliches, liegt bestimmt auch nicht an der Pre-Nahrung..die 1er schmeckt nämlich nicht viel anders (hab ich selbst probiert *g*) Das muss andere Ursachen haben!! Ich glaube wirklich nicht, das du das durch den Wechsel auf die 1er in den Griff bekommst. Und die 160 ml pro Flasche sind ja wirklich nicht viel.. da kannst du noch locker Pre geben!!

In der Pre (zumindestens bei Aptamil) sind wichtige Bestandteile drin, die dein Baby in der 1er Nahrung nicht mehr bekommt!!

lg

Melli

Beitrag von leyla84 29.03.06 - 14:37 Uhr

Ja das habe ich mir auch schon geadcht, dass es dafür vielleicht etwas früh is,.. aber selbst der Kinderarzt meinte ich solle auf 1er wechseln (der ist eh nen bissl doof *gg*)

ich möchte auc eigentlich nur ungern 1er geben,... versuch immer schon dass zu kaufen, was der Muttermilch am nächsten ist,...und das ist nunmal die pre-nahrung,... hab ja so schon nen sauschlechtes gewissen, wegen dem "nicht-stillen und dem kaiserschnitt,.. mach mir echt vorwürfe,.. :-(

Beitrag von caro_22_de 29.03.06 - 14:38 Uhr

Hallo,

also das "Wühlen" macht meine auch manchmal. Und die wird vollgestillt, alle 3-4 Stunden nachts. Ich denke nicht, dass das dir Sorgen machen sollte und Hunger ist es wahrscheinlich nicht.
Trotzdem weiterhin alles Gute!

Maria & Emma (8 Wo.)
Mein Mann arbeitet übrigens genauso viel. Ist echt besch..! Wenn er dann auch noch genervt ist, wenn sie schreit, ist man als Mutter nur noch mehr unter Druck. Kopf hoch, wir schaffen das!

Beitrag von leyla84 29.03.06 - 14:42 Uhr

Das mit dem Stillen hat einfach nicht geklappt, da erstens bastian noch nicht so weit war, da er mit nem Kaiserschnitt in der 38.Woche geholt wurde,.. er war einfach noch zu schwach um richtig feste saugen zu können,.. die Milch ist erst nach ca einer Woche richtig eingschossen,... aber wirklich niht viel.. hab jede Menge Stilltee getrunken, ihn fast jede Stunde angelegt, aber es kam einfach nciht mehr Milch,...
Er hatte lange schwierigkeiten zu sauegn, ist oft auch dabei eingeschlafen und ließ sich auch nciht wieder animieren,....

haben echt alles ausprobiert,... am Ende hat er am Tag vielleicht 40 ml abgepumpte Mumi bekommen und den rest musste ich zufüttern,...

Jaja, so war das,..

Beitrag von hope23 29.03.06 - 14:47 Uhr

Hallo! Ich kenn mich mit Flaschennahrung nicht aus weil ich stille, aber aus den Quellen die ich bisher gelesen habe, solltest du bei Pre bleiben.
Habe schon sehr sehr oft gehört, dass die 1 Nahrung deinem Kleinen keinen besseren Schlaf verschafft.

Was deinen Mann angeht, ja... Das kenne ich auch. Wenn die Kleinen gute Laune haben - ist alles in Ordnung. Ich nenne das "Schönwetterpapis"

Meine Maus hat auch viel geweint als sie so alt war. Sie hatten nen mega Terror-Wachstumsschub um diese Zeit. Das hat genau 9 Tage gedauert! Halt durch!!! Es hängt nicht an der Nahrung!!!

Und das mit dem Wegdrehen und Brust/ Flasche anschreien hatten wir auch. Keine Ahnung wieso. Hat sich nach dem Schub auch wieder gegeben...

Halt durch und lass die Pre-Milch!!! Ihr habt bald die 12 Wochen überstanden, danach wird alles besser! Du wirst sehen, dein Kleiner kann danach ganz neue Sachen, er wird alles viel intensiver wahr nehmen!

Es lohnt sich und bald ist die schlimme Zeit vergessen!

http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum.htm


Alles Liebe!!

Beitrag von misscatwalk 29.03.06 - 14:58 Uhr

Hallo,
ist doch völlig normal, das man am Anfang unsicher ist und ganz ehrlich ich blick da auch noch nicht wirklich durch bei den verschiedenen Milchsorten. Ich denke im Grunde tun die sich nicht so viel aber mischen würde ich sie trotzdem nicht und ich würde an Deiner Stelle auch definitiv noch bei Pre Nahrung bleiben, am besten so lange wie möglich. Dein Kleiner sieht nicht gerade sehr groß und schwer aus sondern eher klein und zierlich und von daher kann ich mir nicht vorstellen, das er jetzt schon nicht mehr satt wird. Könnte es nicht sein, daß er Blähungen hat und deswegen durch das trinken versucht seine Schmerzen zu erleichtern? (Machen sehr viel Babys wenn sie Blähungen haben). Daher könnte auch das "rumwühlen" kommen. Wie wärs wenn Du das ganze erst noch mal mit dem Kinderarzt oder der Nachsorgehebamme (falls Du eine hast), die kann man überigens auch noch nach diesen obligatorischen 10 Tagen der Nachsorge anrufen, besprichst. Allgemein muß jede Mutter irgendwann selber die Milchnahrung finden die für ihr Kind am besten ist, denn der eine schwört auf die Sorte und der andere auf die, muß man halt sehen und evt. auch ein bischen ausprobieren.
Und wegen dem Stillen, das es nicht geklappt hat, das war bei mir ganz genauso, deswegen muß Du dich nicht hier erklären, tun die Stillmamis ja auch nicht ;-):-p

Beitrag von misscatwalk 29.03.06 - 15:04 Uhr

ach ja, und vielleicht hat er auch gerade einen Entwicklungschub (gerade am Anfang sind diese Schübe sehr schnell hintereinander). Kann Dir nur das Buch : Oje, ich wachse empfehlen, das ist wirklich sehr hilfreich und gut.

Beitrag von samiki 29.03.06 - 15:04 Uhr

Hallo,

mein Lenny ist jetzt 9 Wochen alt und eine absolute "Raupe nimmersatt". Da ich sowieso jetzt auf hyperallergene Nahrung umstellen muss (siehe meine heutige Anfrage) meinte meine Kinderärztin, dass ich gleich von Pre auf 1 umstellen soll.

Sie hat die hier im Forum im allgemeinen vertretene Auffassung, dass 1er schlecht sei, überhaupt nicht bestätigt. Ganz im Gegenteil!

Vielleicht kannst Du ja Deinen KA beim nächsten Termin einfach mal anhauen?

Andererseits: versuche doch einfach mehr Pre zu geben (Lenny bekommt 5x 180 ml und 1x 140 ml zzgl. rd. 200 ml Tee PRO TAG!!!). Und mach die Milch doch mit Kümmel/Anis- oder Fencheltee an (natürlich ungesüsst), um den Geschmack etwas aufzupeppen...

Viele Grüße
Sandra

Beitrag von pati_78 29.03.06 - 15:02 Uhr

Hallo!
Von der Hipp-Milch kann ich Dir nur abraten. Sie klumpt sehr stark. Richtig toll finde ich die Babydream-Milch von Rossmann (3,99 Euro pro Paket). Soll angeblich von Humana sein. Ich habe die auch mit Humana vergliechen. Ist exakt das Gleiche drin.
Gut fand ich noch die Dauermilch von Alete.

Nun, probieren geht ueber studieren.
Pati

Beitrag von serefina 29.03.06 - 15:07 Uhr

Hallo du,
Ich gebe die Millumil 1 mein Sohn ist 11 Wochen alt....!
Ich habe damit immer gute Ehrfahrungen gemacht habe ca 5 bis 6 Wochen abgepumte Muttermilch gegeben doch nun habe ich nichts mehr und gebe die Millumil 1 wie schon bei meiner großen....er bekommt 200 ml vier mal am Tag und schläft durch ohne Probleme....ich finde sie Klasse und sie schmeckt ihm gut!


Janine

Beitrag von samikater 29.03.06 - 16:04 Uhr

hallo!

ich würde nicht auf die 1er milch umsteigen. ich hab mir ein buch gekauft, das kann ich nur empfehlen - essen und trinken im säuglingsalter.
da steht drinnen, dass man die 1er milch frühestens nach dem 4. monat geben soll, da sie stärke enthält und das vorher die kleinen noch nicht verdauen können und diese dann den organismus schaden. man kann pre milch sogar bis an das ende des ersten lebensjahres geben. muttermilch ist auch nicht dickflüssiger und sättigender.
weiteres steht, dass milumil eine "billig-nahrung" ist und zucker enthält - milupa hat somit eine hochwertige und eine billige schiene. wenn du umsteigst, dann bleibe bei aptamil oder nimm hipp, aber auf keinen fall milumil!
ich hab meinem schatz bis zum 7. monat pre-milch gegeben und er hat super zugenommen.
ich denke, wenn dein kleiner wirklich hunger hat in der nacht, dann wird er schon munter. vielleicht schläft er auch so unruhig, weil er einfach untertags erlebtes verarbeitet.

lg
simone und constantin 22.06.2005

Beitrag von binebu1 29.03.06 - 16:24 Uhr

Hallo Anja,

also ich habe auch nicht gestillt und hab meinem Kleinen am Anfang Aptamil Pre und dann so mit 12 Wochen die Aptamil 1 gegeben. Hat er gut vertragen, aber hatte nicht das Gefühl, dass die jetzt mehr gesättigt hätte. Aber verwerflich finde ich das jetzt nicht unbedingt. #gruebel

Wenn Du den Unterschied zwischen Aptamil und Milumil wissen willst, kannst Du einfach mal an die Milupa Mütterberatung mailen, die erklären das dann.

Also die Milch würde ich nicht mischen. Ich würde schon bei einem Präperat bleiben. Ich glaub die schmecken ein bischen unterschiedlich.

Ich glaub auch nicht, dass es Nachts Hunger ist. Das wird einfach ein Wechsel in den Schlafphasen sein.

Mach Dich nicht zu dolle verückt.

LG

Bine