Frage wg. Nachgeburt!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von silke33 29.03.06 - 14:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
die Geburt rückt nun immer näher (25. SSW) und man macht sich so seine Gedanken...#kratz
Habe schon 2 Mädels (10 und 8 Jahre alt) und bei beiden gab es Komplikationen mit der Nachgeburt. Bei der Großen bekam ich nach der Geburt ne Vollnarkose #schock weil die Nachgeburt nicht von alleine kommen wollte. Da denkste, supi, endlich man hats geschafft und dann...#heul
Und bei meiner 2. Tochter wollte die Nachgeburt auch erst nach ca. 1 Stunde raus (der Arzt drückte und quetschte auf meinem Bauch herum, zog etc.)#schock Das fand ich ganz fürchterlich, da man ja so froh ist, dass man die Geburt geschafft hat.
Jetzt zu meiner Frage: Hab das schon öfter hier gelesen, dass die Nachgeburt bei manchen nicht freiwillig kommen will. An was liegt das denn? Weiß das jemand?
Vielen Dank für Eure Antworten

Eine schon ganz aufgeregte #schwitz Silke
P.S. Weiß immer noch nicht was mein Untermieter gibt...:-p

Beitrag von winniepoo 29.03.06 - 14:54 Uhr

Hallo!#blume

hattest Du bei beiden Geburten eine Wehenschwäche?
Also musstest an den Wehentropf?
Ich habe auch 2Geburten hinter mir jedesmal mit Wehenschwäche beim 2ten musste ich dann an den Wehentropf und das doofe danach:-(ging auch meine Nachgeburt nicht raus wie bei Dir.
Bei mir haben die dann auch gezuppelt und gedrückt,dann wieder Wehentropf und dann gings:-)
Vielleicht liegt es ja daran das die Nachgeburt nicht raus will weil mann schon so zu tun hatte,keine richtigen Wehen und so.#gruebel.
Aber des echt doof und ich drücke Dir ganz dolle die Daumen
das beim Dritten alles gut verläuft.

liebe Grüße
winniepoo mit Räuber Vince 3Jahre und Mausebaby#baby 10Monate alt

Beitrag von silke33 29.03.06 - 15:01 Uhr

vielen Dank für deine Antwort.
Könnte durchaus sein, dass du recht hast. Bei meiner Großen - hatte ja dann auch eine Vollnarkose - hatte ich keine Presswehen mehr , hab dann aber trotzdem gedrückt bis sie draußen war. Könnte also sein.
Bei Celine hatte ich schon starke Wehen (eingeleitete Wehen) und da kam die Nachgeburt ja auch - wenn auch mit 1-stündiger Verspätung#schmoll
Den GEsichtspunkt hatte ich noch nicht bedacht.

Alles Liebe dir Silke