Clomi hexal 50 mg

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maryamkuchulu 29.03.06 - 15:53 Uhr

ich war heute morgen wieder bei meinem FA....es sieht folgendermaßen aus:

meine prgesteronwerte sind niedrig...mein östrogenwert ist etwas niedrig..aber die funktion von meinem gelbkörperchen ist optimal....

so dazu...

auf meinen wunsch hin hat sie mir clomi hexal 50 mg gegeben....
in der hoffnung, dass mein ei "gereift" springt....

hat jemand dieses medikament schon eingenommen?
hat es schon bei jemandem geklappt? wie lange hat es gedauert?? hat es auch nebenwirkungen??

Beitrag von jenny198204 29.03.06 - 15:57 Uhr

Hallöchen,

habe auch die erste Einnahme von Clomhexal hinter mir. Bin heute NMT+3 und muss morgen zu meiner FÄ zum SST. Habe das Clomi gut vertragen, aber es kann auch ziemlich heftige Nebenwirkungen haben, wie z.B. :-%, Übelkeit, Kopfschmerzen, Zystenbildung usw. Aber die meisten haben wohl mit den schlimmsten Sachen keine Probleme. Ich habe nur gemerkt, dass mich das Zeug echt müde macht. Aber das kann man ja aushalten.

Ob es bei mir geklappt hat, kann ich erst morgen sagen. Aber bei einigen hats damit funktioniert.

Beitrag von maryamkuchulu 29.03.06 - 15:59 Uhr

dann sag mir bitte morgen bescheid obs geklappt hat..ich drück die fest die daumen !!!

weißt du bei wieviel % der mädels es klappt ??? kannst du vielleicht deine FA mal fragen??

Beitrag von desi14 29.03.06 - 16:28 Uhr

wofür ist clomi???

Beitrag von sara_75 29.03.06 - 16:37 Uhr

Clomifen (ein Antiöstrogen) gaukelt dem Körper vor, dass er zuwenig Östrogen produziert. Also schüttet er Östrogen aus ohne Ende, was dazu führt, dass die Follikel in den Eiserstöcken besser heranreifen (durch die Stimulation können aber auch mehrere Follikel heranreifen-deswegen Gefahr von Mehrlings-Schwangerschaften erhöht!) und ein Eisprung wird ziemlich sicher ausgelöst. Dadurch dass der Eisprung relativ sicher stattfindet (funktioniert allerdings auch nicht bei allen Frauen, auch richtige Dosierung muss erst gefunden werden) kann man dann leichter schwanger werden. Wird oft Frauen verschrieben, die selbständig keinen Eisprung haben. Ich hoffe, das war verständlich so!
Lg, sara