Loslassen können

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von michi37 29.03.06 - 15:57 Uhr

Guten Tag,
unser Sohn 3 1/2 hat bisher sich grundsätzlich geweigert zur Toilette zu gehen. Seit ca. 1 1/2 Wochen will er nun keine Pampers mehr haben, geht auch freiwillig zur Toilette, aber es kommt auf der Toilette nichts. Weder das große noch das kleine Geschäft. Er hält es auf, weil er die Hose nicht naßmachen will. Stundenlang. Irgendwann läuft er dann wie wild durch die Wohnung immer mit den Händen im Schritt und rennt ständig zur Toilette, aber ohne Erfolg. Erst wenn ich ihm dann eine Pampers umlege, (wir benutzen die Trainingswindeln) macht er ca. 5 Min. später hinein. Auch Töpfchen, Toilettenaufsatz, Toilettentrainer führen nicht zum Erfolg. Er kann irgendwie nicht loslassen. Das Schlimme ist auch, daß er seitdem teilweilse 3 Tage keinen Stuhlgang mehr macht und das, wo er sonst täglich mindestens 1 mal gemacht hat. Was kann ich tun?
Gruß
Michi

Beitrag von bernadette2 29.03.06 - 22:48 Uhr

Ihn einfach in Ruhe lassen!!Es braucht kein Training,dass Kinder trocken werden!!!Es kommt wirklich von alleine!!!

Beitrag von zenaluca 29.03.06 - 22:55 Uhr

Hallo Michi!

Als Mutter bin ich noch nicht so weit, Eliano ist erst 18 Monate alt, aber mein Bruder wollte auch nie IN die Toilette/Topf machen.
Er hatte keine Windeln mehr an, ist zur Toilette gegangen und dann mußte ihm meine Mutter eine Windel anziehen - dann auf die Toilette und er hat in die Windeln gemacht.

Wie lange das so ging, weiß ich nicht mehr, aber es hat wunderbar geklappt.

Mach Dir und ihm keinen Streß und zieh ihm eben hin und wieder Windeln an. Irgendwann wird auch er ganz "normal" auf Klo gehen.

LG Larissa (7ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von outlawmama 30.03.06 - 08:05 Uhr

HI Michi,
hier ein Tip von meiner Omi, mit dem hat sie uns schon anno dunnemal sauber bekommen, und ich hab ihn bei meiner Maus (3 1/4) angewendet.
Wir haben ganz am Anfang Töpfchenzeiten eingeführt, bei denen Sie sich schonmal an das Töpfchen gewöhnen konnte. Sie bekam eine Decke über die Beine (damit´s nicht so kalt wird). Und wir haben Bücher angeschaut oder Geschichten erzählt.
Danach wurde Sie gelobt, egal ob etwas drin war oder nicht.
Zusätzlich haben wir etwas warmes Wasser ins Töpfchen gegeben (Trick von Omi) regt die Automatische Entleerung an. Aber nicht zuviel, ein bißchen genügt.
Und bloß keinen Zwang.
Das mit dem Stuhlgang würde ich etwas gelassener sehen, erst wenn ca. 1 Woche kein größeres Geschäft kommt, dann würde ich mir Sorgen machen.
Meine Maus hatte früher auch täglich was "Großes" in der Windel, aber seit ca. 1/2 Jahr auch nur alle paar Tage. Der Körper stellt sich ja auch um.
Aber ich habe mir auch sagen lassen, dass es bei Jungs etwas problematischer werden kann mit dem sauberwerden.
Die Erfahrung werde ich erst machen können, da Junior erst 1 ist.

Kopf hoch, das wird schon....

LG
Sandra