An alle deren Würmchen zu wenig zusätzlich trinken

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von souldream81 29.03.06 - 16:30 Uhr

Hi Ihr#freu

Ich wollt euch mit meinem Posting probieren etwas Mut zu machen.
Es geht um das leidige Thema Beikost und zusätzliches Trinken (Tee, Saft, etc.).
Ich habe mich auch über Wochen damit herumschlagen müssen, denn sie wollte absolut nichts zusätzlich trinken. Egal was ich ihr angeboten habe.
Natürlich habe ich es immer und immer wieder probiert. Und siehe da: Von heut auf morgen pumpt sie täglich an die 300-350ml Roter Früchtetee von Bebivita ab ohne murren und knurren. Ihre Flaschenmahlzeiten haben sich dann auch gleich von 3 auf 1-2 Flaschen am Tag reduziert.
Gebt nicht auf und bleibt hartnäckig! Ich bekam auch schon die Krise, dass unsere Kleine bis SOmmer immernoch nix nebenbei trinkt
Aber es klappt!

LG, Melanie

Beitrag von krake 29.03.06 - 16:35 Uhr

Ja das stimmt,

ich gebe meinem Schatz auch immer wieder was zu Trinken,mal schubst er die Flasche richtig weg und ein paar Minuten später trinkt er #kratz :-D

Grüße
krake und #baby Hendrik

Beitrag von twins 29.03.06 - 16:59 Uhr

HI,
das Thema habe ich auch. Unsere Maus will dazwischen und danach nichts trinken und somit von ca. 9.00/10.00 - bis zur Nachmittagsflasche gegen 15.30 Uhr nimmt sie nichts.
Unser Junior freut sich um so mehr, da er ihre Flasche auch noch trinken darf:-p.
Werde mal den tee ausprobieren - aber sie verschmäht leider jede Flasche, sie will noch nicht einmal probieren, was drin ist.

Grüße
Lisa
21.11 Zwillinge

Beitrag von katrinjasmin 29.03.06 - 19:28 Uhr

Hallo Melanie,

das freut mich, dass es bei euch nun klappt. Meine Maus mag auch nicht wirklich trinken. Habt ihr immer zwischendurch was angeboten oder nur zu den Breimahlzeiten???

LG

KAtrin

Beitrag von souldream81 29.03.06 - 21:25 Uhr

Hi Du #freu

Also wir haben zwischendurch immer mal was angeboten.
Ich hab schon die ganze Palette durch: Mit Bauchwohltee angefangen, über Fencheltee, abgekochtes Wasser, Fruchtschorle, Saft bis über Apfel-Melissentee extra für Babys. Sie wollte nie was. Weder kalt, warm noch lauwarm. Sobald sie gemerkt hat es ist was anderes in der Flasche außer ihr Beba, drehte sie den Kopf weg. Hab es dann mal mit nem Trinklernbecher probiert. Daraus wollte sie ihr Getränk auch nicht.
Mittlerweile trinkt sie seit ein paar Tagen mal fertige Tees von bebivita ( Zimmertemperatur) und der Renner scheint seit gestern und heute Roter Früchte-Saft zu sein. Da trank sie am Tag 3 kleine Fläschen davon.#freu
Aber heut Abend musste ich leider feststellen, dass sie ne wunde, offene Stelle am Po hat. War bisher noch nie der Fall und ich befürchte, es kommt vom Früchtesaft.
Werd jetzt morgen weitertesten müssen, was sie noch so trinkt.
Aber ich drück Dir die Daumen, dass es bei eurer Maus auch von heut auf morgen klappt. Unsere ist jetzt am 25.März 7 Monate alt geworden und ich probier schon seit Anfang 5. Monat damit rum.

Unser Kinderarzt sagte mir mal: Wenn sie Durst hat trinkt sie von alleine und verdurstet ist die letzen Jahre hier noch kein Kind

LG, Melanie#liebe

Beitrag von zimtstern1079 29.03.06 - 20:33 Uhr

Hallo Melanie,

na dann hoff ich mal, dass Finn irgendwann auch mal was trinkt, wenn ich ihm Brei gebe. Denn seit 1 Woche bekommt er abends Grießbrei, aber er trinkt patout nix dabei :-[, aber das kann doch nicht gut sein, oder? Ansonsten wird er noch voll gestillt. Nur denke ich mir, dass es für seine Verdauung sicher nicht so gut ist, wenn er zum Brei nix trinkt...immerhin hat er letzten Freitag das letzte Mal die Pampi "voll" gehabt und seitdem nicht mehr #kratz, hängt doch sicher auch mit dem Trinken zusammen, oder?

lg zimtstern+finn (*13.10.2005)

Beitrag von souldream81 29.03.06 - 21:26 Uhr

Hi Du

Also dazu kann ich Dir nur sagen, seit unsere Maus trinkt (3 kleine Fläschen am Tag), hat sie die Pampers so ca. 3-4 mal gefüllt. Zwar nicht richtig voll, aber drin ist meistens was im Gegensatz zu vorher (alle 2 Tage).

Ich drück euch ganz fest die Daumen!

LG, Melanie#liebe

Beitrag von natalie14876 29.03.06 - 21:38 Uhr

Hallo Melanie,

Du hast mir mit Deinem Beitrag echt Mut und eine Hoffnung gemacht!!Meine Maus bekommt nur 2 mal am Tag ihre Milchflasche,den Rest habe ich schon mit dem Beikost ersetzt ( Mittagsmenü,GOB am Nachmittag und Milchbrei am Abend).Sie ißt alles total gerne,aber nur trinken will sie dazu gar nichts.Ich habe schon gemogelt und habe ihr einfach in 180 ml Wasser 2 Messlöffelchen Milchpulver gegeben,dann trinkt sie etwas.Vielleicht soll ich auch mit dem Bebevita Früchtetee versuchen?Oder soll ich noch warten?Habe schon mit purem Wasser,Tee,verdünnten Säften probiert.

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena ( *14.10.05)

Beitrag von souldream81 29.03.06 - 22:12 Uhr

Huhu

Lies doch einfach mal den Beitrag den ich noch über Dir geschriben habe. Vielleicht hilft er Dir noch etwas weiter.
Ansonsten hilft nur abwarten und Tee ähem... nee kein Tee trinken sondern abwarten und geduldig sein *zwinker*